Spielberichte 1. Mannschaft Kreisliga Saison 2021/22 Rückrunde.

 

TSV Rheinhausen – FV Neuthard   2:4

(04.06.2022/HeHe)

Im letzten Spiel der Saison 2021/2022 wurde, nach 5 Niederlagen in Folge, endlich ein Sieg eingefahren und für einen positive Rundenabschluss gesorgt. In Hälfte 1 wenig Torchancen auf beiden Seiten und kurz vor der Pause (44.) das 1:0 für Rheinhausen. Nach der Pause ein zunächst guter Start mit dem 1:1 durch Medin Dokara (49.), der aus 25 Meter, an der schlecht platzierten Mauer vorbei, traf. Unsere Mannschaft übernahm mehr und mehr die Spielkontrolle – und kassierte (71.) das vermeidbare 2:1. Fast im Gegenzug der Ausgleich durch Nils Kaiser (74.) Rheinsheim baute immer mehr ab und Marcello Eberhard erzielte die verdiente 2:3 Führung. In der Nachspielzeit eroberte Nils Kaiser, auf Höhe der Mittellinie den Ball, war mit Ball schneller als sein Gegenspieler, der ihm nachsetzte, umspielte noch den Torwart und schon zum 2:4 ein.

 

 

 

FV Neuthard – VfR Kronau   2:3

(28.05.2022/HeHe)

Leider eine weitere Niederlage für unsere Mannschaft, wobei sie kräftig mitgeholfen hat. Sowohl das 0:1 als auch das 1:2 waren – wohlwollenden formuliert - „halbe“ Eigentore. Der Gast aus Kronau machte nicht den Eindruck als würde er mit allen Mitteln gegen den Abstieg kämpfen, obwohl er 8 gelbe Karten kassierte. Unmittelbar nach dem 0:1 erzielte Philipp Bindschädel den Ausgleich (35.), wobei er noch den Torwart umspielte. Kurz vor der Pause die erneute Führung für den Gast, bei der unsere Elf schlecht aussah. Mit 1:2 ging es in die Pause. Der eingewechselte David Welsch erzielte in Hälfte 2 den verdienten Ausgleich (66.), indem er in eigentlich aussichtloser Situation nachsetzte und belohnt wurde. Nur 4 Zeigerumdrehungen später die erneute Führung für den Gast, wobei der Torschütze mehr oder minder unbedrängt durch unsere Abwehr lief und den Ball einschob. In den letzten 20 Minuten gelang es unserer Elf leider nicht weitere Torchancen zu erspielen, sodass es beim 2:3 blieb. Vergleicht man die Leistung der Mannschaft gegen Kronau mit den Spielen davor, so kann man trotz der Niederlage von einem besseren Spiel unserer Mannschaft sprechen, wobei es für uns nur noch um die „goldenen Ananas“ ging und auch im letzten Spiel der Saison in Rheinhause gehen wird. Erwähnenswert die gute Leistung von Schiedsrichter Emre Demirpolat mit seinen Linienrichtern, die das Spiel jederzeit im Griff hatten.

 

 

FC Odenheim - FV Neuthard   3: 0

(22.05.2022/HeHe)

Personell „aus dem letzten Loch“ pfeift unsere 1. Mannschaft. Zwei Ersatzspieler die gerade ihre Corona-Quarantäne hinter sich haben und nicht trainieren konnten und mit Lars Kaiser ein dritter Ersatzspieler der schon 90. Minuten in der zweiten Mannschaft „auf dem Buckel“ hat und nach Spielende schnell von Neuthard nach Odenheim gefahren ist. Lars, dafür dir herzlichen Dank. Unsere Elf fand anfänglich nicht richtig ins Spiel. Nach 18. Minuten das 0:1 durch einen Kopfballtreffer, mehr eine Kopfballverlängerung ins lange Eck.

 

Schon in der 10. Spielminute ein richtiger Nackenschlag für den FVN. Bei einem „normalen“ Foul stürzte unser Spieler Jan Dietrich so unglücklich, dass er sich das Schultergelenk auskugelte.  Das dazu noch auf der Seite, auf der er schon eine Schulteroperation hatte über sich ergehen lassen müssen. An dieser Stelle dir Jan alles Gute, damit Du wieder für den FVN über den Platz „flitzen“ kannst. Trotz diesem ungünstigen Spielverlauf zeigte unsere Mannschaft, in den letzten 5 Minute der ersten Hälfte, wie man Odenheim hätte schlagen können. Schnelles, direktes Spiel und Tom Heneka wurde gerade noch, von der Odenheimer Abwehr gehindert den Ball einzuschieben. Nur 2 Minuten danach eine richtige Großchance, bei der unser Stürmer in Torraumentfernung nur den rechten Pfosten des leeren Tores traf. In Hälfte 2 (49.) ein Eckball für Odenheim und der 2,02 Meter große Abwehrspieler der Gastgeber köpfte zum 0:2 ein. Odenheim übernahm zunehmend die Kontrolle und erzielte (56.) das 0:3. Damit war das Spiel gelaufen, da wir zudem in der 64. Minute noch einen Spieler durch Platzverweis verloren, der meinte dem jugendlichen Linienrichter seine Meinung sagen zu müssen. Noch ein Spieler der uns zu einem versöhnlichen Rundenabschluss fehlten wird.

 

FV Neuthard - FC Germania Karlsdorf           0-1 (0-1)

(14.05.2022)

Heimspielatmosphäre im Altenbürgstadion!

Spiele gegen den FVN sind immer etwas Besonderes im Fußballkalender der Gemeinde. Diese Saison sahen sich die beiden Mannschaften schon zum dritten Mal und wie im Kreispokal gingen die Germanen als Sieger vom Platz. Die Partie als solches ließ den Derbycharakter etwas vermissen. Neuthard - personell sehr stark gebeutelt - präsentierte sich nicht wie eine Mannschaft, die noch vor wenigen Wochen Top-Favorit auf den Aufstieg war. Dies wussten die Gäste zu nutzen und schon in der 1. Spielminute zimmerte Florian Schaaf einen Kopfball an die Latte. Besser machte es Schaaf in Minute 35, als er gekonnt von Außenverteidiger Luca Heneka angespielt wurde: Sein erster Torschuss schmetterte wieder ans Aluminium, der Abstauber landete im Netz. 0-1, es sollte die Pausenführung sein. Im zweiten Durchgang ein ähnliches Bild: Karlsdorf war um Spielkontrolle bemüht und versuchte, den Gegner vom eigenen Tor fernzuhalten. Die wenigen Bälle in den Strafraum wurden vom hellwachen Niklas Rothweiler sicher abgefangen. So oblag es dem routinierten Schiedsrichtergespann um Folker Höfs, das Gemeindeduell nach 90 Minuten abzupfeifen und eine grün-schwarze Jubelfeier auf fremdem Terrain zu entfachen. Der FV Neuthard hat mit der Wiedereinweihung seines Hauptspielfeldes und den Essens- und Getränkeständen perfekte Rahmenbedingungen geschaffen. Die Fans des FCK haben diese Einladung angenommen und sind in Scharen ins Altenbürgstadion gekommen - wohlwissend: Wenn der FC Germania spielt, gewinnt die Auswärtsmannschaft. Seit Wochen hat diese Regel Bestand, denn drei Auswärtssiegen stehen drei Heimniederlagen in Serie gegenüber. Für die großartige (alle!) und lautstarke (Fanblock angeführt von unserer 2ten!) Unterstützung bedankt sich die Mannschaft ganz herzlich.

 

 

Dieser Bericht ist den Karlsdorf-Neutharder Nachrichten entnommen und wurde vom FC Karlsdorf verfasst.

Ich konnte das Spiel leider nicht anschauen und daher auch nicht kommentieren.

Heinz Herrmann

 SV Menzingen – FV Neuthard   5 : 0

(08.05.2022/HeHe)

Wer als Fan des FVN die Fahrt in den Kraichgau unternommen hatte, um unsere 1. Mannschaft zu unterstützen, musste feststellen, dass es da nichts zu unterstützen gab. Der FVN, Tabellenzweiter, spielte gegen den Tabellenvorletzten Menzingen. Wer beide Mannschaften nicht kannte hätte sie im Laufe des Spiels glatt verwechseln können und unsere Elf als Tabellenvorletzter identifiziert. Menzingen agierte mit einfachen Mitteln und sehr effizient. Unsere Mannschaft war im Sturm harmlos und in der Abwehr sehr anfällig. Fazit: Man kann mit 0:5 verlieren, doch die Art und Weise wie wir verloren haben rechtfertigt die Bezeichnung Debakel, wie sie in den BNN verwendet wurde.

 

FV Neuthard – FC Flehingen  1:2

(01.05.2022/HeHe)

Ein Tor für Flehingen in den letzten Minuten und zwei – wahrscheinlich – langzeitverletzte ist das bittere Fazit unseres Spiels gegen den FC Flehingen. Das mit den Punkten kann in den nächsten Spielen noch korrigiert werden, wobei die Verletzung der beiden Abwehrspieler Alexander Kimmel und Kevin Kettenring schwerer zu kompensieren sein werden. Wie im Vorbericht in den BNN zu lesen war, will der FC Flehingen unbedingt aufsteigen – und hat so auch begonnen. Die ersten 20 Minuten dominierte der Gast mit frühem Pressing und großer Lauffreudigkeit. In der 12. Minute, ging Flehingen nach feinem Spielzug verdient in Führung. Unsere Mannschaft tat sich schwer, erzielte jedoch mit einem ebenso sehenswerten Spielzug den Ausgleich (28.) durch Reda Al Habra Driouich. Das Spiel verlagerte sich mehr in die Hälfte der Gäste und unsere Mannschaft gewann die Oberhand. Einen Bruch im Spiel gab es durch Verletzung von Alexander Kimmel kurz vor der Halbzeit so, dass er ausgewechselt und umgestellt werden musste. Es gibt noch keine sichere Diagnose, doch es droht ein längerer Ausfall. In der zweiten Hälfte wurden auf beiden Seiten einige Torchancen herausgespielt, die jedoch nicht zum Erfolg führten. In der 70. Minute traf es Kevin Kettenring der verletzt ausgewechselt werden musste. Der Gast gewann wieder mehr Spielanteile und wir verlegten uns auf Konter. Eine dieser Konter führte zu der wohl spektakulärsten Szene des Spiels, wobei Flehingen zweimal auf der Linie klärte und zweimal ein Abwehrbein im Wege war. Alles in einer Spielszene. In der 88. Minute das späte, jedoch spielentscheidende Tor für den Gast, was Flehingen den Sieg und die Tabellenführung brachte.

 

Es sind noch 15 Punkte zu vergeben und nur ein Punkt trennt uns von Flehingen, aber auch nur 4 Punkte zum Tabellenvierten TSV Wiesental. Es wäre unsere Mannschaft zu wünschen, dass sie trotz der neuerlichen Verletzten, die beste Kreisligasaison der letzten Jahre mit erfolgreichen Spielen abschließt.

 

 

TSV Mingolsheim – FV Neuthard   0:0

(24.04.2022/HeHe)

Unsere Mannschaft war gewarnt, denn der TuS Mingolsheim zeigte zuhause ein anderes Gesicht als auswärts. Zuhause nur eine Niederlage und 7 Spiele gewonnen, auswärts nur ein Spiel gewonnen und 5 Spiele verloren. Diese Bilanz sorgte beim TuS Mingolsheim für viel Selbstvertrauen und so begannen sie mit viel Schwung und beherztem Angriffsfußball.

 

Der TuS attackierte früh und daraus resultierende bei unserer Elf ungewohnte Ballverluste was uns nicht so richtig ins Spiel kommen ließ. Trotzdem gab es keine richtige Torchance für Mingolsheim, denn unsere Abwehr stand stabil und kam mit den weiten, nach Vorn geschlagenen Bällen immer besser zurecht. Die Anfangsoffensive der Gastgeber verpuffte und nach 20 Minuten begann unsere Mannschaft das Spiel in die Hand zu nehmen.

 

Nach einem der vielen Rückpässe zum Torwart von Mingolsheim missglückter dessen Abschlag und der Ball landete bei Nils Kaiser, der kurzentschlossen aus 25 Meter aufs Tor schoss und der Ball nur knapp am Pfosten vorbeistrich. Die Chancen häuften sich für unsere Mannschaft und es fehlten meist nur die letzte Entschlossenheit den Ball zu „versenken“ oder Mingolsheim konnte noch rechtzeitig klären.

 

Die größte Chance, nach einer gelungen, direkt gespielten Ballstafette hatte Philipp Bindschädel, der aus kurzer Entfernung leider nur den rechten Pfosten traf. Mingolsheim beschränkte sich zunehmend auf die Abwehrarbeit, doch die mitgereisten Zuschauer hatten das Gefühl, dass es nur eine Frage der Zeit war, bis wir ein Tor erzielen würden – was uns leider bis zur Halbzeit nicht gelang.

 

In Hälfte zwei ging zunehmend die Spannung verloren und das Spiel fand zwischen den Strafräumen statt. Beiden Mannschaften schien der Siegeswille abhandengekommen zu sein, wobei wir zumindest noch eine Torchance hatten, als unser Stürmer eine Hereingabe ganz knapp verpasste. So blieb es beim 0:0 bis zum Abpfiff.

 

Da Tore entscheiden und nicht Spielanteile und Torchanen, müssen wir mit dem Punkt letztendlich zufrieden sein, obwohl man das Gefühl hatte es wäre mehr zu erreichen gewesen.

 

 Fvgg Neudorf – FV Neuthard   1:2

(10.04.2022/HeHe)

 

Verteiltes Feldspiel, keine richtigen Spielzüge und kaum Chancen – auf beiden Seiten – so bis zur 25. Minute. Dann die ersten Ballstafetten unserer Mannschaft und ein gelungener Spielzug über rechts, ein genaues Zuspiel von David Welsch in die Mitte, zu Nils Kaiser, der aus kurzer Entfernung das 0:1 erzielte (35.). Mit dieser längst verdienten Führung ging es in die Pause. Nach der Pause setzte sich die überlegene Spielweise unserer Elf fort und wieder war es Nils Kaiser, der nach einem sehenswerten Spielzug, über mehrere Spieler zum 0:2 einschoss. Unsere Abwehr ließ auch in Hälfte zwei keine einzige Torchance zu, kassierte jedoch in der Schlussphase, den Anschlusstreffer – der ein wenig mehr Spannung in die Partie brachte. Neudorf steigerte seine bisherige, sehr rustikale Spielweise und wir mussten Marcello Eberhard und Fabian Prestel verletzungsbedingt auswechseln. Es blieb beim letztendlich mehr als verdienten Sieg unserer Mannschaft mit zwei sehenswerten herausgespielten Treffern von Nils Kaiser.

 

 

FC Forst – FV Neuthard   0:2

(03.04.2022/HeHe)

Ein wichtiger Auswärtssieg gegen den punktgleichen Tabellenzweiten. In der ersten Halbzeit war der FC Forst die spielbestimmende Mannschaft. Unsere Elf ließ sich leider von dem „hoch und weit nach vorne Kicken“ des FC Forst anstecken. Das wirklich Positive war unsere wiederum stabile Abwehr, mit unserem sicheren Torhüter Lars Funk, die keine richtige Torchance zuließen.  In Hälfte zwei gab es von unserer Mannschaft die ersten Ballstafetten und es wurde ein besseres Fußballspiel von uns. Das Geschehen verlagerte sich immer mehr in die Hälfte des FC Forst und unser Spieler mit der besten Schusstechnik, Medin Dokara, „versenkte“ den Freistoß (55.) im kurzen Eck. Es lief immer besser für unsere Elf und Forst versuchte sich nur durch Konter befreien, ohne unsere Abwehr in richtige Verlegenheit zu bringen. Beim nächsten Freistoß (65.) war es wieder Medin Dokara, der den Ball in Richtung „langes Eck“ schoss und der Ball, an allen Spielern vorbei und ohne Berührung, im Netz landete. Eine Vorentscheidung war gefallen und unsere Mannschaft ließ in der Folge Ball sowie Gegner laufen, gewann die meisten Zweikämpfe und hielte den FC Forst von Tor und Strafraum fern. Ein wichtiger Sieg beim Tabellenzweiten und ein guter Spieltag für uns, da alle direkten Verfolger, bis auf den TSV Wiesental, Punkte einbüßten. 3 Punkte trennen uns vom Tabellenzweiten FC Forst und 4 Punkte von den weiteren Verfolgern.

 

 Sonntag, 03.04.2022, 15:00 Uhr, FC Forst – FV Neuthard

 

Erneut ein „Spitzenspiel“ zwischen dem Tabellenzweiten FC Forst und unserer Elf, die trotz der Niederlage beim FV Wiesental, auf Platz 1 steht. Es bleibt eigentlich nur die Frage wie unsere Mannschaft die Niederlage, erst die zweite in dieser Saison, wegsteckt und hoffentlich wieder zu alter Form zurückfindet.

 

* Sonntag, 10.04.2022, 15:00 Uhr, FVgg Neudorf – FV Neuthar

* Das Spiel findet in Neudorf statt, da uns das Stadion der Gemeinde nicht zur Verfügung steht.

 

 FV Wiesental – FV Neuthard   2:0

 (27.03.2022/HeHe)

Ein verdienter Sieg des FV Wiesental, wobei unsere Elf alle Eigenschaften eines Spitzenreiters vermissen ließ. Zu den schon fehlenden Langzeitverletzten und einem gesperrten Spieler kamen zwei weitere Stammspieler dazu die fehlten. Das alleine rechtfertigt jedoch nicht das doch pomadige Spiel unserer Elf. Ein Kopfballtor nach einem Freistoß und einem Schuss fast von der Torauslinie, der doch noch den Weg in Tor fand, brachte die Entscheidung. Ein kurzes Aufbäumen nach der Pause – und das war’s auch von unserer Elf.

FV Wiesental - FV Neuthard

 (Sonntag, 20.03.2022/HeHe)

Der tabellendritte FV Wiesental ist unser nächster Gegner. Die letzten beiden Spiele gingen für den FV Wiesental verloren. Im vorletzten Spiel, beim Derby gegen den TSV Wiesental, es eine 0:5 Niederlage und auch das letzten Spiel beim FC Karlsdorf ging mit 2:4 verloren. Unterschätz werden darf der Gegner jedoch nicht, den der FV hat den Torschützenkönig der Kreisliga Bruchsal, Wessam Noureddine, in seinen Reihen, der bisher 13 Tore erzielt hat.

 

Sihe auch am Anfang der Seite den Vorbericht der BNN.

 

 FV Neuthard - TSV Wiesental   1:1

(Sonntag, 20.03.2022, HeHe)

 

Die bisherigen Gästemannschaften starteten ihre Spiele bei uns abwartend und ohne größere Ambitionen das Spiel selbst in die Hand zu nehmen. Nicht so der TSV Wiesental, der mit breiter Brust und gestärktem Selbstvertrauen, nachdem 5:0 Derby-Sieg gegen den FV Wiesental, trat der TSV auf – und überraschte unsere Mannschaft sichtlich. Frühes Anlaufen beim TSV, verhinderten einen geordneten Spielaufbau schon im Mittelfeld. Nachdem diese Startoffensive unbeschadet überstanden war, fanden wir besser ins Spiel, ohne dass der Ball wie gewohnt lief. Auf beiden Seiten gab es viele Ballverluste, da der ballführende Spieler sehr schnell attackiert wurde. Verletzungsbedingt mussten wir Michal Kowalski aus- und Tom Heneka einwechseln (21.). Ein Freistoß für die Gäste und eine schlecht platzierte Mauer ermöglichten dem Gast das 0:1. Der Gästespieler schob dabei den Ball an der Mauer vorbei ins kurze Eck (33.). Es dauerte nur 4 Min. bis unsere Elf die richtige Antwort gab und zum 1:1 ausglich. Medin Dokara „hämmerte“ den Ball in einer Direktabnahme mit links in den Winkel. Nach der Halbzeit ließ die Intensität des Spiels bei beiden Mannschaften kaum nach und das Tempo blieb hoch. Beide Abwehrreihen standen gut und hielte den Gegner meistens vom Strafraum fern. Es gab trotzdem immer wieder Torraumszenen auf beiden Seiten und das Spiel blieb spannend. Erneut mussten wir wechseln (61.), da sich der Torschütze Medin Dokara ohne Einwirkung des Gegners verletzte. Unser Winterneuzugang Patrick Koulle Billy kam für ihn ins Spiel. In Min. 83 gab es, nach einem beiderseitigen Gerangel am Boden, gelb - jedoch nur für unseren Spieler. Nur eine Minute später, beim übernächsten, normalen Zweikampf, wie es vorher viele gegeben hatte, gab es für denselben Spieler gelb-rot. Mit 10 Mann konnten wir das Unentschieden halten und hätten beinahe noch das Siegtor erzielt. Es war Nils Kaiser der in der Schlussphase, vom Strafraumeck aus, volley abzog, der Torwart des TSV diesen eigentlich „unhaltbaren“ glänzend parierte.

 

Es war letztendlich ein sportlich gerechtes und sehr spannendes Unentschieden mit einer Gästemannschaft, die uns alles abverlangte und unseren Verfolger sicher noch Punkte nehmen wird.

 

 FV Ubstadt - FV Neuthard   0:1

(Sonntag, 13.03.2022/HeHe)

Einen knappen aber verdienten Sieg hat unsere Elf beim FV Ubstadt erzielt, deren Elf sehr ruppig zu Werke ging. In einer dominanten ersten Hälfte unserer Elf war es Alexander Kimmel, der nach feinem Zuspiel von Medin Dokara, den doch schwierigen Ball technisch perfekt annahm, doch in Bedrängnis nicht im Tor unterbrachte. Bei einer weiteren guten Chance war es der Torwart von Ubstadt, der einen Schuss von David Welsch gerade noch über die Latte lenken konnte. Machtlos war der Torwart beim sehenswerten Treffer von Medin Dokara (35.), der nach einer zu kurzen Abwehr, mit einer Direktabnahme unhaltbar ins Tor traf. In Hälfte 2 kam Ubstadt besser ins Spiel, ohne zu einer richtigen Torchance zu kommen. Wir blieben durch Konter gefährlich und hätten bei einer Großchance ein weiteres Tor erzielen müssen. Fazit: wir haben auswärts 3 Punkten gewonnen und ohne einen verletzten Spieler beenden können.

 

 

FV Neuthard – TSV Stettfeld   3:1

(Sonntag, 07.03.2022/HeHe)

Ein wichtiger Sieg unter erschwerten Bedingungen. Mit 0:1 in Rückstand, mehr als eine Stunde in Unterzahl und doch gewonnen, so das kurze Fazit des Spiels. Nach dem Anpfiff übernahm unsere Elf sofort das Spiel und drängte den Gast in die eigene Hälfte, ohne ein Tor erzielen zu können. Dann, beim ersten Angriff des TSV Stettfeld, zu viel Abstand zum Gegner und ein „Sonntagschuss“ der Marke „unhaltbar“ zur doch überraschenden Führung (21.) für den Gast. Nur 3 Minuten später gelang unserem agilen Philipp Bindschädel der Ausgleich, als er eine Unsicherheit in der Gästeabwehr ausnutzte. Unsere Mannschaft erhöhte Tempo und Einsatz – und wurde vom Schiedsrichter ausgebremst. In der Hälfte des Gegners, noch vor der Mittelinie ein Zweikampf, der eine rote Karte (28.) für unseren Spieler zur Folge hatte. Die Gäste ergriffen beflügelt durch die Überzahl die Initiative, kamen jedoch immer nur bis zur Strafraumgrenze. Nach der Pause war es unser Dauerläufer Jan Dietrich, der mit energischem Nachsetzen den nicht immer sicheren Torwart der Gäste so unter Druck brachte, dass dieser, beim Abwehrversuch unseren Spieler anschoss und der Ball zum 2:1 im Tor landete (49.). Unsere Elf versuchte mit spielerischen Mittel und vermehrter Laufarbeit die Unterzahl auszugleichen. Bei einem der Konter zielte Nils Kaiser bei einer Direktabnahme noch knapp über das Tor. Derselbe Spieler machte es in der 79. Minute besser und schloss einen Konter zur umjubelten 3:1 Führung ab. Die letzten 10 Minuten stand unsere Mannschaft heftig unter Druck und hatte einige brenzlige Situationen zu überstehen. Mit Glück und viel Einsatz wurde der Sieg nach Hause gebracht. Es war die wohl beste, kämpferische Leistung unserer Mannschaft in dieser Saison, die damit als verdienter Sieger vom Platz ging. Obwohl es in diesem Spiel auch nur um 3 Punkte ging, war nach der langen Winterpause, der gute Start mit dem Sieg wichtig für die Moral, das Selbstvertrauen und für den Kopf der Spieler.

 

 

Berichte von den Vorbereitungsspielen

(Mittwoch, 23.02.2022)

FC Phönix Bellheim - FV Neuthard   2:3

(zim/hehe)

 Auf eine sehr gute A-Klassen-Mannschaft traf unsere Elf beim FC Phönix Bellheim. Unter Flutlicht und auf dem gut zu bespielenden Kunstrasenplatz entwickelt sich ein flottes Spiel. Beide Mannschaften waren auf frühes Pressing aus, sodass auf beiden Seiten, in der ersten Hälfte, kaum Torchancen zu verzeichnen waren. Kurz vor dem Halbzeitpfiff (44') dann die Führung für unsere Elf, als Nils Kaiser, durch energisches Nachsetzen und mit Unterstützung des gegnerischen Torwarts, das 0:1 gelang. Unmittelbar nach Anpfiff der 2. Hälfte spielte Alexander Kimmel sein überlegenes Kopfballspiel aus und erzielte nach einer Ecke von Reda Al Habra Driouich das 0:2.  Nur 2 Min. später (49') der Anschlusstreffer der Gastgeber, dem kurz danach (56') der Ausgleich folgte. Es war Reda Al Habra Driouich der mit einem feinen Heber über den Torwart hinweg den Siegtreffer erzielte (79'). Hätten wir nach dem 0:2 unsere taktische Linie beibehalten, wären wir nicht so unter Druck geraten, so unser Trainer Senad Nadarevic.

 

Samstag, 19.02.2022

FV Neuthard - FC Kirrlach   1:2

Das knappe Ergebnis zeigt, dass der FVN gut mithalten konnte mit dem Verbandsligisten FC Kirrlach, der auf dem Relegationsplatz steht. Eine in der 1. Hälfte, mit teilweise jungen Nachwuchsspielern besetzte Gästemannschaft, offenbarte überraschende Lücken in der Abwehr, die leider nicht konsequent von unserer Elf genutzt wurden. Schon in der 7. Min. das 1:0 durch Reda Al Habra Driouich, dem weitere, klare Torchancen folgten. Unsere Abwehr stand sicher und hielte den Gegner vom Strafraum fern. Zur Halbzeit ein deutlich überlegener FVN, wobei Schwächen beim Abschluss eine höhere Führung verhinderte. In der zweiten Hälfte ein etwas anderes Bild. Kirrlach, durch Spielerwechsel in der Halbzeit deutlich verstärkt, spielte sehr viel besser. Wir hatten wenig Ballbesitz und wenige Torchancen. Unsere Abwehr hielte lange stand, doch der Ausgleich der dann viel, entsprach dem Spielverlauf der 2. Hälfte. Die Führung für den FC Kirrlach und damit letztendlich den Sieg, hat der Gast der besseren Chancenauswertung zu verdanken. Es bleibt dabei: Tore entscheiden im Fußball das Spiel.

 

Dass unsere Mannschaft gegen höherklassige Vereine mithalten kann und besser spielt, als gegen Verein aus den unteren Klassen, bezeichnet Trainer Senad Nadarevic als eine Kopfsache. „Die fußballerische Qualität ist vorhanden, doch an der „Schraube“ Einstellung muss noch etwas gedreht werden“, so unser Trainer.

 

TB Jahn Zeiskam – FV Neuthard   1:0

(Mittwoch, 02.02.2022, 19:00 Uhr)

 

Die Mannschaft von TB Jahn Zeiskam ist Tabellenführer in der Verbandsliga Südwest Gruppe 2, hat 9 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten und eine Tordifferenz von 23:5. In 14 Pflichtspielen in der Verbandsliga nur 5 Tore zu kassieren, lässt vermuten, dass es auch für unsere Elf nicht leicht werden wird ein Tor zu erzielen.

 Fast Profibedingungen sind es die beim TB Jahn Zeiskam anzutreffen sind. Die Mannschaft

wird von unserem ehemaligen Trainer Stefan Ronecker trainiert. Stefan Ronecker ist der Hauptverantwortliche Trainer, doch ihn unterstützt ein Trainerteam. Dazu gehört auch ein Videoanalyst, denn die Spiele von Zeiskam werden aufgezeichnet, analysiert, mit der Mannschaft angeschaut und besprochen. Seit dem letzten Jahr besitzt der Verein einen Kunstrasenplatz, der dem neuesten Stand entspricht. Der Ball läuft nahezu wie auf einem Rasenplatz. Die Sponsoren des TB Jahn Zeiskam halfen kräftig mit bei der Realisierung und die TOP 20 Sponsoren, zu denen auch die 1. und 2. Mannschaft zählt, spendeten zusammen 57.000 €. Letztendlich sind es 78.900 € die bisher gespendet wurden. So ist es auf der Homepage des Vereins zu lesen.

 

Das Spiel, das unter Flutlicht stattfand, war die Fahrt nach Zeiskam wert. Die Mannschaft von Zeiskam ist herausragend gut besetzt, jeder ist schnell und technisch versiert. Unsere Elf ließ sich leider in den ersten 5 Minuten durch die schnelle Spielweise der Gastgeber regelrecht überrumpeln und kassierte gleich ((4.') das 1:0. Danach jedoch war unsere Mannschaft hellwach und zeigte ein sehr gutes Spiel. Bedingt durch die konzentrierte Spielweise auf beiden Seiten blieben die Torchancen Mangelware, ohne dass das Spiel uninteressant wurde. Durch den knappen Spielstand blieb die Spannung bis zum Schluss erhalten. Stefan Ronecker sprach nach dem Abpfiff unserer Mannschaft für ihren Auftritt ein großes Lob aus. Es ist als Fan unserer Mannschaft naheliegend, dass man auf der Heimfahrt denkt: Wenn unsere Mannschaft diese Leistung konservieren und in der Rückrunde wieder abrufen könnte, dann . . . . . . . .

 

 

 

FC Kirrlach 2 – FV Neuthard   2:2

(Sonntag, 6.2.2022)

 

Auf dem etwas kleineren Nebenplatz tat sich unsere Mannschaft schwer gegen FC Kirrlach 2, Tabellendritter in der A-Klasse Bruchsal. Unter stürmischen Bedingungen fand unsere Elf in der ersten Hälfte nicht so richtig zu ihrem Spiel und lag auch schnell mit 0:1 zurück. Ein in der Entstehung sehr schön herausgespieltes Tor, war der Höhepunkt der 1. Halbzeit unserer Elf. David Welsch war in der 18 Min. der Torschütze. Nur wenige Minuten später gelang Kirrlach die erneute Führung. In der 2. Hälfte lief der Ball in den eigenen Reihen deutlich besser und Philipp Bindschädel gelang, wiederum nach sehenswerter Ballstafette, der Ausgleich zum 2:2 (54'), bei dem es bis zum Abpfiff blieb.

 

SV Philippsburg – FV Neuthard   1:2

(Dienstag, 08.02.2022)

 

Gegen den SV Phillipsburg trat unsere 1. Mannschaft unter Flutlicht an. Der SV Philippsburg spielt in der A-Klasse Bruchsal und steht momentan in der Tabelle auf Platz 2. Taylan Kurt ist nicht nur Spielertrainer beim SV, sondern auch mit 16 Toren in 13 Spielen, Toptorjäger der Kreisklasse A Bruchsal. Im letzten Jahr gab es für unsere Mannschaft, an gleicher Stelle, eine 3:1 Niederlage, die sich bei diesem Aufeinandertreffen nicht wiederholen sollte. Unsere Elf begann konzentriert, kam jedoch durch die robuste Spielweise der Gastgeber zu keiner richtigen Torchance. Dem SV gelang das 1:0, wobei bei uns die Zuordnung nicht so richtig klappte und der Spieler, nach einer weiten Flanke, unbedrängt einschießen konnte. Fast im Gegenzug der Ausgleich (19') nach einem Freistoß, den unser Neuzugang Mustafa Hayr Köse, der vom ASV Durlach kam, unhaltbar „versenkte“. In Hälfte 2 hatten wir deutlich mehr vom Spiel und „unser Spanier“ Reda Al Habra Driouich der vorher schon durch Einzelaktionen glänzte, gelang die verdiente Führung (75') für unsere Elf. Philippsburg blieb durch Konter gefährlich und einer dieser Konter führte zu einem Elfmeter, der von Taylan Kurt geschossen und von unserem Torwart Lars Funk bravourös gehalten wurde. Letztendlich ein verdienter Sieg gegen eine der besten Mannschaften der Kreisklasse A Bruchsal.

 

 

FV Linkenheim – FV Neuthard   1:0

(Samstag, 13.02.2022, 13:00 Uhr)

 

im nächsten Testspiel waren wir Gast bei der 1. Mannschaft des FV Linkenheim an. Der FV Linkenheim spielt in der Kreisliga Karlsruhe und ist auf dem vorletzten Tabellenplatz zu finden. Es war ein sonniger Nachmittag und die an diesem Tag bessere Mannschaften hat gewonnen. Mehr gibt es über das Spiel nicht zu berichten.

 

Leider gibt es, einige Tage danach,  doch mehr zu berichten, denn unser Spieler Philipp Dickgießer hat sich bei dem Spiel, am Knöchel und am Knie, verletzt. Er ist noch nicht abschließend untersucht, doch es steht zu befürchten, dass er einige Zeit ausfallen wird. Wir wünschen Philipp gute Besserung und hoffen auf eine baldige Rückkehr.

 

Spielberichte 1. Mannschaft Kreisliga Saison 2021/2022

FV Neuthard – FC Germania Forst     4:2

(Sonntag, 21. 11. 2021)

Effizienz schlägt Ballbesitz und Spielanteile, so lautet die Überschrift zum Spiel gegen den FC Forst. Der Gast machte Druck, unsere Abwehr hielte – wie die Spiele vorher auch – stand und die Chancen wurden, im Stil eines Spitzenreiters, von unserer Elf verwertet. Schon mit dem ersten Konter (9.) lief Philipp Bindschädel, nach gutem Pass aus der Abwehr, über das halbe Spielfeld und schob ruhig und überlegt ein. 10 Minuten später war es Tom Heneka der seine gute Abwehrleiste krönte, nach Vorne geeilt war und zum 2:0 traf. Mit dem 3:0 durch den schnellen Reda Al Habra Driouich schein das Spiel gelaufen, wobei das 3:1, das mit dem Halbzeitpfiff viel, Hoffnung beim FC Forst aufkommen ließ. Nach der Pause stürmte Forst weiter und es war unser Torhüter Lars Funk, der ein sicherer Rückhalt war und beim ersten Angriff von Forst 3:2 verhinderte. Richtig spannend wurde es ab der Minute 72, in der die Gäste das 3:2 erzielte und unsere sehr gute Abwehr mächtig unter Druck stand, jedoch keine weitere, richtige Torchance zuließ. Ein glückliches Händchen bewies unser Trainer Senad Nadarevic als er den wieselflinken Abdula El Gogo einwechselte. Er war es, der das befreiende 4:2 erzielte in dem er einen Rückpass erahnte, dazwischen sprintete und den Ball ins Tor schlenzte. Ein besonderes Lob verdient, nicht nur in diesem Spiel, unsere Abwehr um Alexander Kimmel, die in den 13 Spielen nur 12 Treffer zuließ.

FV Neuthard – TSV Rheinhausen     0:0

(Sonntag, 14.11.2021/HeHe)

Kein Tor und trotzdem spannend und unterhaltsam. Mit dem TSV Rheinhausen hatten wir eine Mannschaft zu Gast, die beindruckt hat. Überfallartige Konter, schnelle und ballsichere Spieler, denen es dank einer erneuten guten Abwehrleistung unserer Elf nicht gelang ein Tor zu erzielen. Die beste Chance unserer Elf gab es mit dem ersten Angriff, bei dem Marcello Eberhard, aus spitzem Winkel am Torhüter von Rheinhausen scheiterte. In der ersten Hälfte setzte der Gast unsere Elf mit frühem Pressing unter Druck was zu einer gewissen Hektik führte. Nach der Pause kam unsere Elf besser ins Spiel, hatte mehr Spielanteile, ohne die generische Abwehr überwinden zu können. Es blieb beim leistungsgerechten Unentschieden.

 

FV Neuthard – SV Menzingen     1:1

(Mittwoch, 10.11.2021/HeHe)

Dreimal angesetzt, dreimal abgesagt und erst im vierten Anlauf hat es geklappt - leider nicht mit dem erhofften Ergebnis für unsere Mannschaft. Es war das erwartet schwierige Flutlichtspiel, auch weil es auf unserem Trainingsplatz stattfand. Unsere Arbeitsgruppe „FVN-Workers“ hatten sich alle Mühe gegeben den Platz in seinen besten Zustand zu bringen, doch gab es immer wieder Fehlpässe, da der Ball versprang. Dazu fehlten mit Philipp Bindschädel, Medin Dokara und Reda Al Habra Driouich wichtige Spieler. Auch unser Stammtorhüter Lars Funk, steckte auf der Autobahn im Feierabendverkehr fest. Über das gesamte Spiel gab es wenig herausgespielte Torchancen, wobei der Gast die erste hatte. Der Ball wurde jedoch über das Tor gedroschen. Jan Dittrich erzielte, kurz vor dem Halbzeitpfiff, technisch gekonnt, mit einer Direktabnahme, die zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung. Unsere Elf war in Hälfte 1 das spielerisch bessere Team ohne zu richtige Torchancen zu kommen. In Hälfte 2 fand Menzingen besser ins Spiel und erzielte, nach einem Eckball mit Kopfballverlängerung, den Ausgleich. Der Spieler konnte dabei unbedrängt einköpfen (53.). Das 1:1 hatte bis zum Abpfiff bestand und unser Trainer Senad Nadarevic sprach von einem leistungsgerechten Unentschieden.

VfR Kronau - FV Neuthard    0:5

 (07.11.2021)

Ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg unserer Mannschaft beim VfR Kronau. In den letzten vier Jahren konnten wir kein Pflichtspiel gegen den VfR Kronau gewinnen, was unserer Mannschaft anscheinend zusätzlich anspornte. Nach 2 Minuten das 0:1 durch den agilen Reda Al Habra Driouich. Ein Doppelpack von Marcello Eberhard (12., 33.) sorgten für eine beruhigende Pausenführung. Nils Kaiser (65.) und Alexander Kimmel (72.) sorgten für den ungefährdeten Sieg.

 

FV Neuthard – FC Odenheim    1:0

Sonntag, 31.10.2021

Gegen die bisher beste Gästemannschaft gelang unserer Elf ein verdienter Sieg. In Hälfte 1 ein schnelles, rassiges Spiel auf beiden Seiten. Mehr Körperlichkeit beim Gast, der überfallartig und mit langen, präzisen Pässen operierte. Unsere Elf störte früh, ließ Ball und Gegner laufen, scheiterte jedoch beim Abschluss am eigenen Unvermögen und am Torwart der Gäste. Nach einem Eckball stand Philipp Bindschädel richtigen und erzielte mit „Köpfchen“ die verdiente Führung. In Hälfte 2 ließ unserer Elf so gut wie keine Chance für den Gast zu. Im Fazit das wohl beste Heimspiel unserer Elf, das hoffentlich beim Nachholheimspiel zuhause gegen Menzingen seine Forstsetzung findet.

 

FC Karlsdorf : FV Neuthard     1:3

Sonntag, 17.10.2021

Bestes Derby-Wetter mit strahlendem Sonnenschein und trotzdem nicht so guten Vorzeichen für unsere Elf. Alexander Kimmel, Abwehrchef, viel kurzfristig aus und die Verletzung von Tim Brunner, der uns leider noch länger fehlen wird, erforderten Umstellungen in der Abwehr. Vorweggenommen: trotz der personellen Umstellungen eine konzentrierte Leistung unserer Abwehr mit guter Abstimmung und gutem Verständnis.

 

In Hälfte eins, eine zurückhaltende Gastgeberelf, die von unserer überlegenen Mannschaft unter Druck gesetzt wurde. Philipp Bindschädel erzielte die längst verdiente Führung (27.) durch einen Kopfballtreffer, was auch den Halbzeitstand bedeutet. Nach dem Anpfiff eine besser motivierte Karlsdorfer Elf, die durch Leandro Hellriegel zum doch überraschenden Ausgleich kam. Der Treffer schien unsere Elf aufzurütteln und die nicht immer sichere Abwehr des FC Germania half mit – durch ein Eigentor (71.) - bei der Führung mit. Sieben Minuten später die endgültige Entscheidung durch Marcelo Eberhard, der mit einem feinen Heber den Torwart der Gastgeber zum 1:3 überwand. Beginnend bei unserem Torwart Lars Funk, der ruhig und fehlerfrei agierte, über eine solide Abwehrleistung, bis zu unserem technisch versierte Stürmer Reda Al Habra Driouich, der durch die Karlsdorfer Abwehr kaum zu stoppen war, eine überlegene Vorstellung und ein verdienter Sieg, durch eine letztendlich geschlossene Mannschaftsleistung.

FC Flehingen - FV Neuthard     0:0

Sonntag, 10.10.2021

Keiner der beiden Mannschaften hatten den Sieg verdient, wobei für den FC Flehingen zwei Postentreffer zu verzeichnen waren. Aus Sicht des FVN ein Punkt beim Tabellenzweiten geholt und Platz 3 gehalten.

FV Neuthard – TuS Mingolsheim     4:2

Sonntag, 03.10.2021

Zum Spieler des Tages wurde Medin Dokara, mit seinen 3 Treffern (12., 29., 61.). Mitgeholfen zu diesem Vorsprung hatte der TuS, der in der ersten Hälfte zu sehr mit dem Schiedsrichter haderte und dafür mehrere gelbe Karten erhielte. In Hälfte 2 zeigte der Gast weshalb er zu Rundenbeginn als Aufstiegskandidat gehandelt wurde. Wer dachte, dass nach dem Eigentor des TuS, zum 4:0 alles erledigt sei, musste doch noch bangen. Unsere Elf stand unter Dauerdruck, kassierte 2 Treffer, ließ jedoch keinen weiteren Treffer zu.

 

FVgg Neudorf – FV Neuthard     0:2

Sonntag, 26.09.2021

Ein „hartes Stück Arbeit“ so unser Trainer Senad Nadarevic, war der Sieg in Neudorf. Eine bessere Verwertung der zahlreichen Chancen hätte die Härte, die sich in 8 gelben Karten, die in zwei Fällen gelb-rote Karten für Neudorf zur Folge hatten, nicht aufkommen lassen. Ein Elfmeter für unsere Elf den Nils Kaiser sicher verwandelte (6.) war ein guter Start und unsere Elf hatte das Spiel in der Hand. Die vergebenen Chancen und die knappe Führung stachelten den Kampfgeist der Neudorfer an, wobei ein weiteres Tor allen „Dampf“ und alle Härte aus dem Spiel der Gastgeber genommen hätte. Erst in der Nachspielzeit (90.+3.) erzielte Nils Kaiser, mit seinem zweiten Tor, das längst verdiente 2:0 für unsere Elf. Im Fazit ein überaus verdienter Sieg mit einer schlechten Chancenverwertung, die ohne Folgen blieb und uns drei Auswärtspunkte brachte.

 

 TSV Stettfeld – FV Neuthard     2:1

 Samstag, 18. 09. 2021

Eine mehr als bittere Niederlage für den FV Neuthard, mit am Ende erleichtert jubelnden Stettfelder. Einen sehr guten Start mit einem Tor (1') durch Nils Kaiser, welches leider wegen Abseits nicht anerkannt wurde. Unsere Elf dominierte bis zur Verletzung von Tom Heneka. Stettfeld nutzte das kurze Durcheinander aus und ging mit 1:0 in Führung (8'). Unsere Elf ließ sich nicht beirren und dominierte weiter und Stettfeld verlegte sich auf Konter. In Hälfte zwei spielte unsere Mannschaft so weiter, dass selbst die Stettfelder Zuschauer immer mit dem Ausgleich rechneten. Stattdessen ein Freistoß (88'), mit einer Kopfballverlängerung, ins lange Eck und es stand 2:0 für Stettfeld. Der Anschlusstreffer, durch Celik Bedirhan, zum 2:1 viel leider zu spät (90' +1'). Eine Niederlage die zeigt, dass Ballbesitz, Dominanz nicht immer belohnt wird. Trotzdem: eine weitere Verbesserung unsere Elf, die Hoffnung macht auf das weitere Abschneiden. Was nicht vergessen werden sollte: Fußball ist ein Ergebnissport, bei dem Tore und nicht Spielanteile zählen.

 

FV Neuthard - FV Wiesental     2:1

Sonntag, 13. 09 2021

Wie schon gegen den TSV Wiesental so auch gehen den FV Wiesental. Wer beim Spiel unserer 1. Mannschaft nicht bis zum Ende der Nachspielzeit bleibt, verpasst die besten Szenen und die wichtigsten Tore. Sie werden den Ball sehr gut in den eigenen Reihen halten und warten auf eine Lücke oder einen Fehler beim Gegner. So die Prognose unseres Trainers Senad Nadarevic, vor dem Spiel. Er sollte recht behalten den der Gast, angereist als Tabellenführer, war sehr auf Ballbesitzt fokussiert und spielte in der 1. Hälfte den Ball mehr quer als nach vorne. Ab und an eine weiter Ball auf den Flügel, ohne den richtigen Drang in den Strafraum und ohne eine richtige Chance zu erspielen. Wir versuchten früh zu stören, was uns teilweise auch gelang. Einziger Höhepunkt war ein Distanzschuss unseres Medin Dokara, der vom Torhüter jedoch um den Pfosten gelenkt wurde. In Hälfte 2, übte unsere Elf mehr Druck aus, hatte mehr Ballbesitz und das Spiel nahm richtig Fahrt auf. Unser Torwart Aldin Becirovic hatte sich vorher schon bei einem Zweikampf eine Verletzung zugezogen, hielte bis zur 60 Min. durch, musste dann jedoch ausgewechselt werden. Unser Neuzugang Lars Funk, kaum im Tor, verhinderte die Gästeführung, denn nach einem Ballverlust unserer Mannschaft reagierte er bei einem Alleingang prächtig. Wir kamen immer besser ins Spiel und es war Tom Heneka, der nach einem Solo über rechts, erst im Strafraum – regelwidrig - gebremst werden konnte. Der Schiedsrichter entschied ohne Zögern auf Elfmeter und Medin Dokara verwandelte sicher (74'). Dem Gast gelang nur 9 Min. später der Ausgleich, als unsere Elf den Ball einfach nicht aus dem Strafraum brachte. Zwischenzeitlich gab es je einen Lattenschuss auf beiden Seiten und unsere Mannschaft spielte weiter mutig nach vorne. In der Nachspielzeit (90' +1') war es Alexander Kimmel, der mit einem wuchtigen Kopfball den Sieg sicherstellte.

 

 TSV Wiesental – FV Neuthard     2:2

Sonntag, 05. 09. 2021

Eine Rote Karte, zwei Elfmeter und alles in den letzten Minuten bzw. in der Nachspielzeit. Eine erste Hälfte die unser Trainer Senad Nadarevic mit den Worten „wenig Bewegung schlechte Raumaufteilung Fehlpässe ohne Ende“.  Dem TSV gelang, nach einem Spielzug über mehrere Stationen, folgerichtig die Führung durch ein frühes Tor (7'). Bezeichnend für unsere Spielweise war, dass bis zum Halbzeitpfiff der Torwart des TSV Wiesental nicht einen einzigen Ball halten musste. In Hälfte 2 ein deutlich besseres Spiel unserer Elf und als Belohnung ein sehenswerter Schuss von Medin Dokara zum Ausgleich (50'). Unsere Elf hatte zunehmend mehr vom Spiel, wobei der TSV mit schnellem Spiel immer wieder für Gefahr vor unserem Tor sorgte. Unser Torwart Aldin Becirovic verhinderte mit Glück und Geschick die Führung für den TSV Wiesental. In der 89. Minute ein Feldverweis nach Tätlichkeit und ein Elfmeter für den TSV, der sicher verwandelt wurde. Nach dem Anspiel bei einem weiten Ball nach vorne, schoss sich ein Abwehrspieler des TSV den Ball an die Hand, was der Schiedsrichter nicht bemerkte. Dem Linienrichter war es nicht entgangen und der Schiedsrichter zeigte nach Rücksprache mit seinem Assistenten auf den Elfmeterpunkt. Nils Kaiser verwandelte sicher und es folgte sofort der Abpfiff. Ein etwas glückliches Unentschieden für unsere Elf, nach einer Leistungssteigerung in der 2. Hälfte.

FV Neuthard – FV Ubstadt          1:1

Sonntag, 29. 08. 2021

 Der FV Ubstadt präsentierte sich sehr laufstark und passsicher, wobei unsere Mannschaft versuchte mit frühem Pressing dagegen zu halten. Unsere Abwehr sorgte dafür, dass für den Gast am Strafraum Endstation war. Auch unsere Mannschaft gelang es nicht sich eine gute Torchance zu erspielen. Bei dem durch Dauerberieselung nassen Platz bot es sich an es mit Fernschüssen zu versuchen was uns, mit Hilfe eines abgefälschten Balls, das 1:0 durch Medin Dokara brachte (10'). Ubstadt blieb durch ihre schnellen und wendigen Außenspieler immer gefährlich und erzielte, bei der einzigen Halbchance und mit grenzwertigem Einsatz, den glücklichen Ausgleich (23'). Nach der Halbzeit kam unsere Elf etwas besser ins Spiel, hatte mehr Ballbesitz als in Hälfte 1, wobei es unserem Sturm etwas an Durchschlagskraft fehlte. Ubstadt versuchte es mit Konter, doch unsere Abwehr ließ keine weitere Chance zu.