2. Platz der Ü40 Badischen Meisterschaft

Ü40 Meister sind gekürt!

Die SG Karlsdorf-Neuthard holte sich Platz 2 im Europa-Park-Cup Ü40 Kleinfeld. OHNE Gegentor!!

Bei herrlichem Fußballwetter und besten Bedingungen beim TSV Reichartshausen spielten am vergangenen Wochenende fünf Mannschaften im jeder-gegen-jeder-Modus um die Badische Meisterschaft auf dem Kleinfeld. Und dabei blieb es spannend bis zur letzten Minute. Erst im letzten Spiel entschieden sich die ersten drei Platzierungen. Am Ende schaffte die SG Großeicholzheim/Hettingen ebenfalls ohne Gegentor die Titelverteidigung und freute sich über den Pokal. Dahinter platzierten sich unsere SG Karlsdorf/Neuthard, FC Heidelsheim, FC Mosbach und FC Dilsberg. Die ersten drei Plätze haben sich für die Baden-Württembergische Ü40-Meisterschaft am Samstag, 17. September beim FC Karlsdorf qualifiziert. Alle Mannschaften erhielten zudem Ballpräsente und Gutscheine für die Badewelt Sinsheim, alles überreicht von bfv-Vizepräsident, dem frisch gewählten Vorsitzenden des Freizeit- und Breitensportausschusses, Michael Wüst-Sauerborn, und Helmut Braun.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Mannschaft des SG Kalrsdorf-Neuthard. Klasse Leistung und viel Erfolg bei der Baden-Württembergischen Ü40 Meisterschaft. Der Heimvorteil wird euch den letzten Schub geben. Wir drücken jetzt schon die Daumen!!

 

 

Wer sich hier nicht findet, hat was verpasst.
Wer sich hier nicht findet, hat was verpasst.

AH On Tour: spätsommerlicher frühherbstlicher Pfalz-Ausflug

 

Am 10.10.2015 startete die AH-Abteilung pünktlich um 10.00 Uhr (halt, Peter war dabei, also pünktlich um 10.15 Uhr) ihren diesjährigen Wanderausflug in die Pfalz. Bei schönem Wetter mit Hochnebel und nach kurzweiliger Fahrt kamen wir in Eschbach bei Landau an. Dort wurden wir von vielen (künstlichen) Eseln begrüßt, welche dort sehr dekorativ in den Vorgärten stehen.

Nach einer einstündigen Wanderung durch die "Grüne Hölle" des Pfälzer Waldes erreichten wir die Madenburg, welche im Handstreich eingenommen wurde. Anhand der vielen Steigungen kam es uns vor als seien wir kurz unterhalb der Baumgrenze. Nach einem sensationellen Blick über die Rheinebene ging es schnurstracks ins Gasthaus "Zum wilden Schorlemixer". Gut gestärkt, und fürs Erste nicht mehr durstig, ging unsere Erkundungstour weiter nach Klingenmünster, wo uns ein kulinarischer Hochgenuss erwartete. Gar nicht mehr hungrig und vorerst nicht durstig machten wir uns auf den Weg zum letzten Teilstück unserer Wanderung nach Pleisweiler zum dortigen Weinfest. Nach gutem Essen und z.T. vergorenem Traubensaft wurde dann das Tanzbein geschwungen und gesungen.

In der Kategorie "Wanderschuh-Fox" waren wir eindeutig unschlagbar. Falls eine der Damen nun Plattfüße haben sollte, so war das bestimmt keine Absicht.

Leider kam unser Bus viel zu früh, um uns abzuholen, so dass wir bereits um 21:30 Uhr den Heimweg antraten. Einige nutzten die Gelegenheit und den frühen Abend zu einer Fortsetzung des Ausflugs in Fußweite von Zuhause entfernt, um die Ereignisse des Tages und noch das ein oder andere Getränk sacken zu lassen.

Der Ausflug wurde, wie immer optimal und mit viel Abwechslung, von unserem "Guide" Edgar Lemp organisiert.

Von dieser Stelle aus "Vielen Dank lieber Edgar". Wir hoffen, dass der Ausflug im nächsten Jahr genauso viel Spaß machen wird.


Einladung zum AH-Abend:

Liebe AH-Freunde,

auch in diesem Jahr ist wieder ein gemeinsamer Abend aller AH-Kameraden mit unseren Frauen/Lebenspartnerinnen geplant.

Zur Abwechslung möchten wir dieses Jahr mal einen anderen Ablauf ausprobieren.

Wir treffen uns am Freitag (Achtung, nicht wie bisher am Samstag), den 27.November 2015 um 19.00 Uhr im Hellas Salute und beginnen mit einem Sektempfang.

Was neu ist: Hellas Salute wird uns ein mediterranes Büffet zubereiten, an dem wir uns alle bedienen können.

Ein kurzer Bericht zur Kassenlage wird natürlich nicht fehlen. Es gibt auch wieder eine Tombola, die aber auch etwas anders sein wird als bisher. Es winken tolle Gewinne, die alle vom Vorbereitungsteam organisiert werden. Ihr müsst also nichts mitbringen.

Gegen 22 Uhr könnt ihr die Tanzbeine schwingen, wenn unser DJ Klaus für Musik und Stimmung sorgt. Weniger Tanzbegeisterte können von der Bar aus zuschauen.

Na? Überrascht?

Jedenfalls freuen wir uns auf eure Zusage (die ist wichtig für die Büffetplanung).

Bitte gebt den u.g. Personen bis 11.11.2015 Rückmeldung, ob und mit wieviel Personen ihr kommt.


Jürgen Schäfer, js.schaefer@t-online.de, Tel/Whatsapp: 01715625454

oder

Ferdi Söckler, Ferdinand.Soekler@t-online.de, Tel/Whatsapp: 015114207000

oder

Udo Holzer, uholzer@m-holzer.de, Tel/Whatsapp:017670949698

 

Auf einen schönen (neuen) AH-Abend! Jürgen Schäfer



AH-Ausflug am Samstag, 10.10.2015

Anmeldungen bitte bis 04.10.2015

Es geht wieder los. Die AH-Abteilung des FV Neuthard nimmt die gute alte Tradition der Herbstwanderung wieder auf. Nachdem in den letzten beiden Jahren aus verschiedenen Gründen eine Pause durchgeführt werden musste, planen wir für alle AH-Mitglieder, Freunde der AH und Gönner des Vereins im Oktober eine ganztägige Herbstwanderung mit Partnerin - analog den Stadtbahnwanderungen der letzten Jahre.

Die Wanderung findet am Samstag, der 10.Oktober 2015 statt. Es können max. 46 Personen teilnehmen. Um in die Detailplanung einsteigen zu können, braucht der Organisator Edgar Lemp die Namen der Personen, die teilnehmen wollen.

Für die Anmeldung bitte eine Mail mit Name und Vorname von Teilnehmerin und Teilnehmer an:  e-lemp@t-online.de senden oder eine SMS/WhatsApp an 0151 25 30 53 69 oder einfach anrufen.  Für die Teilnahme gilt die Reihenfolge der Anmeldung.

Derzeit ist folgender Ablauf geplant:

Sa. 10.10.2015

  • Abfahrt: 10 Uhr mit dem Bus in die Pfalz, Ankunft ca. 10.45 Uhr
  • Wanderung ca. 1 Stunde anschl. Getränkepause  
  • Fortsetzung der Wanderung ca. 1 Stunde gemeinsame Mittagspause bei einem Winzer mit Mittagessen
  • Abschlusswanderung zu einem Weinfest ca. 40 Minuten
  • Besuch des Weinfestes und individuelles Abendessen auf dem Weinfest
  • 21.00 Uhr Rückfahrt mit dem Bus nach Neuthard

·         Ankunft 21.45 Uhr

Für die Wanderungen sind gutes Schuhwerk und dem Wetter entsprechende Kleidung erforderlich.
Stellenweise geht es schon kräftig bergauf und bergab - es ist eben der Pfälzer Wald...
…für das Weinfest... gutes Durchhaltevermögen...

Der Unkostenbeitrag für den Bus wird je nach Teilnehmerzahl umgelegt und während der Wanderung eingezogen.



Radausflug der AH-Mannschaft 2015

Vom 04. Bis 07. Juni fand inzwischen schon zum 27. Mal der Radausflug der AH Mannschaft des FV Neuthard statt. Dieses Jahr ging es in den Schwarzwald nach Freudenstadt.
Am Donnerstag traf man sich pünktlich um 9 Uhr zur Abfahrt bei unserem Mitglied Klaus-Dieter Schäfer. Nachdem das Gepäck im Begleitfahrzeug verstaut und eine kleine Stärkung eingenommen war (Danke Klaus-Dieter und deiner Frau Sandra an dieser Stelle für die Bewirtung), ging es auch schon los Richtung Leopoldshafen zur Rheinfähre. Die Weiterfahrt führte uns dann auf der pfälzer Rheinseite bis Neuenburg und nach erneuter Rheinquerung weiter bis Rastatt wo wir den Rest der Reise mit der Bahn fortsetzten.
Am 2. Tag stand eine Wanderung zu den Sankenbachwasserfällen , zum Sankenbachsee über den Schnapsbrunnen bis zum Biergarten der Mühlbachstube in Baiersbronn auf dem Programm. Eine sehr anspruchsvolle Wanderung bei der manches Schuhmaterial aber auch Wanderwillige an ihre Grenzen gebracht wurden. Der Abschluss des Abends bildete dann das Abendessen im Turmbräu in Freudenstadt.
Der 3. Tag wurde wieder Rad gefahren, zumindest so lange es die steilen Anstiege zuließen. Nach sehr harten Anstiegen und rasanten Abfahrten wurden wir mit einem herrlichen Ausblick über das Neckartal und dem leckeren Ritter-Bier beim Rauschbart- Biergarten in der Nähe von Horb belohnt. Nach kurzer Rast ging es dann flott und auch wieder steil bergauf weiter nach Göttelfingen ins Cafè Sökler, der Herkunft unseres Mitglieds Ferdi Sökler.  Leider waren wir schon knapp an der Zeit als wir das Cafè erreichten und so konnten wir den sicherlich leckeren Rhabarberkuchen, den Ferdis Mutter schon gebacken hatte, nicht mehr kosten. Nach einer kurzen Radfahrt erreichten wir den Bahnhof Eutingen im Gäu von wo aus wir mit der Bahn die Rückfahrt nach Freudenstadt antraten.
Am nächsten Morgen traten wir dann schon wieder die Heimreise an. Die Fahrt führte über den Radweg „Tour de Murg“ durch das herrliche Murgtal. Die erste Pause wurde an der Badisch/ Württembergischen Grenze mit der feierlichen Grenzüberschreitung in die badische Heimat vollzogen. Die Weiterfahrt entlang der Murg endete an diesem Abschnitt in Forbach wo wir am Bahnhof mit einer historischen Dampflok und Blasmusik empfangen wurden. Warum die Musikkapelle ausgerechnet „Atemlos“ spielte konnten wir nicht nachvollziehen, denn zu diesem Zeitpunkt waren alle Teilnehmer noch fit. Als geplante letzte Etappe stand danach noch die Fahrt nach Bad Rothenfels mit kurzer Mittagspause auf dem Programm. Vom Bahnhof Gaggenau sollte es dann mit der Bahn zurück nach Untergrombach gehen. Anscheinend war das Ende des Bahnstreiks aber noch nicht bis dorthin durchgedrungen, jedenfalls kam keine Bahn die uns nach Hause bringen wollte. Also hieß es wieder rauf auf den Sattel und ab nach Rastatt. Dort konnten wir dann zum Glück eine Bahn bis Karlsruhe und von dort weiter nach Untergrombach erreichen. Im Ritter Biergarten in Büchenau wurde dann die Radtour bei einem frischen Bierchen noch ausklingen lassen und schon mal erste Planungen für die Radtour im nächsten Jahr getroffen. Alle Teilnehmer konnten danach wohlbehalten nach Hause zurückkehren.
Vielen Dank an dieser Stelle an unseren Organisator Edgar Lempp! Es war wie immer ein herrlicher Ausflug. Danke ebenso an Kuno Weinmann für die Bereitstellung des Begleitfahrzeugs und an Dieter Maas für dessen Überführung. Ohne euch geht’s auch nicht!