Neuer Sponsor beim FV Neuthard.

 

Der Fußballverein Neuthard begrüßt seinen neuen Werbepartner, die Fa. Schattenvielfalt aus Bruchsal. Mit dem Slogan „Sonne für alle – Schatten für Sie!“ wirbt die Firma Schattenvielfalt in Zukunft beim FVN für ihr vielfältiges Angebot rund um das Thema Rollladen und Sonnenschutz. Von Jalousien, Markisen und Rollläden bis hin zu individuell gestaltbaren Sonnenschutzelementen für Terrassen und Balkone erfüllt die Fa. Schattenvielfalt jeden individuellen und anspruchsvollen Wunsch. Auch der Verkauf und die Montage von Sicherheitselementen, Rolltoren, Terrassendächer und freistehenden Dachkonstruktionen für den Garten gehört zu der breiten Produktpalette des Meisterbetriebs. Kontaktmöglichkeiten bestehen postalisch über Schattenvielfalt GmbH, Am Mantel 8, 76646 Bruchsal, per Telefon über 07251‑599 9 599, per Mail über info@schattenvielfalt.de oder über die Homepage www.schattenvielfalt.de. Zeitlich und inhaltlich passend zur Sommerzeit und den steigenden Temperaturen wurde, wie das Foto zeigt, jetzt das neue Werbeschild am Ballfanggitter aufgehängt.

 

Beachten Sie die Angebote unserer Werbepartner bei Ihrem nächsten Projekt. Der Verein braucht die Unterstützung seiner lokalen Partner.

 

FV Neuthard, VfL Wolfsburg und der FC Ausgburg in einer Reihe im BNN-Bericht.

Stefan Sartori, in den Jahren 2004/05 Trainer des FV Neuthard, brachte den FVN im Sportteil der BNN in die illustre Reihe mit dem 1. FC Pforzheim, KSC II, Mainz 05 U19, VfL Wolfsburg und dem FC Augsburg. Seit dem 10. April ist Stefan Sartori, als Co-Trainer von Martin Schmidt, wie vorher schon beim VfL Wolfsburg, jetzt beim FC Augsburg tätig. Rainer Münch und Heinz Herrmann war es 2004 gelungen den aufstrebenden Trainerneuling vom Badischen Fußballverband zum FV Neuthard zu locken. Wer das Auftreten von Stefan Sartori und seine Trainingsgestaltung beobachtete, dem war klar, dass der FV Neuthard nur eine Station seiner Trainerkarriere auf dem Weg nach Oben bleiben würde.

 

Mit freundlicher Genehmigung der BNN

 

Verbesserung der Gebäude-/Rauminfrastruktur.

 

Die Vereinsfahne ist wieder zurück.

Diese Woche wurde die, auf Grund der Umbauarbeiten ausgelagerte Vereinsfahne, in den neuen Vereinsraum zurückgebracht und im Fahnen- schrank aufgehängt. Der Fahnenschrank wurde von unserem früheren Jugendleiter Eugen Baumgärtner hergestellt und gespendet.

 

Die dekorative Zapfanlage steht, der neue Vereinsraum ist fertig.

Die erste Bewährungsprobe hat der neue Vereinsraum am Mittwoch bestanden, als am 15.05.19, der Comedy-Abend mit Gerd Brömser, der zwsichendurch interessante Produkte von großem Nutzen präsentierte, im neuen Vereinsraum stattfand.

Am Freitag, 17.05.19, fand die offizielle Eröffnung, mit Helfet und Gästen, statt. Norbert Schäffern, Initiator und fleißiger Helfer, berichtet von den ersten Idee den Raum so zu verwirklichen wie er sich jetzt zeigt, über die Planung, die Arbeiten und freundliche Sponsoren, die auch mit Dienstleistung und zur Verfügungstellung von Fahrzeugen und Material, diesen Vereinsraum erst möglich machten.

Begonnen haben die Arbeiten im Oktober 2018, mit dem Ausräumen der unbenutzten Kegelbahn und dem entfernen der Holzverkleidung der Wände.

 

Bei unserem letzten Heimspiel, am Sonntag, 26.05.2019, gegen den FC Odenheim, kann der Vereinsraum von Zuschauern und Mitgliedern besichtigt werden.

Ein unerwartetes „Geschenk“ zum 100-jährigen Jubiläum erhält der FV Neuthard mit seinem neuen Vereinsraum. Der „Bautrupp“, der in vielen Stunden die schon Jahre unbenutzte Kegelbahn zum Vereinsraum umgebaut hat, ist auf dem nachfolgenden Bild zu sehen. Ausnahmsweise bei einer Pause und nicht beim Arbeiten.

 

Am Freitag, 17.5.19, 19:00 Uhr, wird die Fertigstellung des Vereinsraums mit einem Helferfest, entsprechend gefeiert. Herzlich willkommen sind alle Mitglieder die sich den Raum anschauen und mitfeiern möchten. Für Essen und Trinken ist gesorgt und gegen eine Spende hat weder der FV Neuthard noch der "Bautrupp"  Einwände.

 

18.02.19

Bauvorhaben, die nicht teurer werden als geplant und dazu noch den Zeitplan einhalten, sind zwischenzeitlich selten in Deutschland. Unser Bautrupp mit seinem Capo Norbert Schäffner, hat beides im Griff und verdient damit Anerkennung. Einen maßgeblichen Beitrag zur Einhaltung des Kostenrahmens leisten die Sponsoren und Firmen, die nicht nur das ganze Jahr den FVN unterstützen, sonder auch dieses Projekt. Der Bautrupp stand vor der Frage, wohin mit dem ganzen Bauschutt, der die haushaltsübliche Menge bei weitem überschreitet, die man auf dem Wertstoffhof von Karlsdorf-Neuthard entsorgen kann. Ein Anruf bei Rainer Münch und die Firma Elektro Krieger hat das Problem für den FVN gelöst. Herzlichen Dank dafür an Rainer Münch.

Als zusätzliche Motivation für unseren Bautrupp dient das nebenstehende Bild, auf dem Walter Hees und Norbert Schäffner, beide in tragender Funktion, die Zapfanlage zeigen, die als krönender Abschluss die „Bayrische Theke“ zieren soll.

 

Wohlverdiente Mittagspause.

18.02.19

Unsere Umbaumannschaft muss sich natürlich auch stärken um alle die Arbeiten zu bewältigen, die beim Umbau der Kegelbahn zum Vereins-, Mannschaftszimmer, zu bewältigen sind. Auf dem Bild sind zu sehen: Frank Gutjahr, Klaus Leiling, Wolfram Armbruster (links, von vorne), Norbert Schäffner, Dieter Heidorn, Walter Hess (rechts, von vorne). Nicht nur beim Essen herrscht gute Laune, sondern auch beim Arbeiten.

 

Veranstaltungstermin

Der Fußballverein Neuthard lädt am Mittwoch, 15. Mai 2019, 19:30 Uhr, in seinen neuen Vereinsraum ein. Es erwartet sie ein humorvollen Comedy-Abend mit Gerd Brömser aus Rüdesheim am Rhein, der zwischendurch interessante Produkte von hohem Nutzen präsentiert. Gerd Brömser (www.broemser.de ) ist bei vielen Vereinen für seine lockere Veranstaltung bestens bekannt. Für ihr Kommen erhält der Verein eine Geldspende, die unsere Vereinskasse, besonders im Jubiläumsjahr zum 100-jährigen, spürbar auffrischt.

 

Generalversammlung des FV Neuthard am 28. März 2019.

Eine sehr gute Vorbereitung durch den Vorstand Manfred Graudejus sorgte für einen zügigen und harmonischen Verlauf der GV 2019, die am 28.3.2019 im Hellas Salute stattfand. Es waren zirka 60 Anwesende, wobei unsere Damenmannschaft sowie die erste und zweite Mannschaft, die fast vollständig vertreten waren, das Hauptkontingent stellten. Nach dem Totengedenken berichtet Vorstand Manfred Graudejus über die Vereinsaktivitäten, wie das Dorffest, mit Dank an die Helfer, das Jugendcamp, organisiert und durchgeführt von den Familien Backhaus, Bolz und Zollinger, der Pflege und Instandhaltung unserer Anlage und der Plätze, wobei ein besonderer Dank an die „Renterband“, deren „Boss“ Willi Heneka  und an Walter Hees ging. Norbert Schäffner und Dominik Lehmann, die für stimmungsvolle Winterfeier im Anbau verantwortlich zeichneten, wurde ebenfalls Dank ausgesprochen.

 

Danach berichtet der Vorstand Finanzen, Christoph Karrer über seinen Bereich, mit einer Vielzahl an Buchungen, wobei bei der Gegenüberstellung von Einnahmen und Ausgaben eine schwarze Null geschrieben werden konnte.

 

Christopher Heneka, in Personalunion Trainer der ersten Mannschaft und Vorstand Sport, berichtete, nach dem Abstieg aus der Landesliga, vom großen Umbruch bei der ersten Mannschaft, der zu einer neuen Ausrichtung genutzt wurde. Die neuen Spieler kommen, bis auf eine Ausnahme, alle aus Karlsdorf-Neuthard.

Bei der zweiten Mannschaft war der Wechsel noch ausgeprägter, denn es gab 13 Abgänge, auch bedingt durch Beendigung der Spielertätigkeit, zu verzeichnen. Dem neuen Trainer Markus Wilhelm und seinem Ko-Trainer Sebastian Schmittel, ist es trotzdem gelungen, eine schlagkräftige Mannschaft zusammenzustellen. Belohnt wurde dies durch das Erreichen des Pokalfinales.

 

Die Damenmannschaft ist eine richtige Bereicherung unseres Vereinslebens. Trainiert wird sie von Klaus Bertsch, der von Laura Bertsch und Loredana „Lori“ Lehmann unterstützt wird. Die Mannschaft ist nicht nur sportlich tätig, sondern gibt auch bei jedem Heimspiel, am Verkaufsstand, eine gute Figur ab. Auch hier ist Loredana "Lori" Lehmann im Einkauf und bei der Verkaufsorganisation tätig. Die Mannschaft übernimmt dabei den Verkauf. Diese sehr gute Außendarstellung wird auch von unseren Gästen immer wieder gelobt. Einen großen Dank ging auch an Heinz Heneka, der vorher Einkauf und Verkauf durchführte.

 

Da der Jugendleiter Michael Schäfer leider erkrankt fehlte, berichtet Christopher Heneka auch aus unserer Jugend. Hier rücken die Jugendabteilungen von Karlsdorf und Neuthard noch enger zusammen, denn auch die D-Jugend wird zukünftig auch als SG Karlsdorf-Neuthard auftreten.

 

Das Schiedsrichterwesen das in 2018 Konstantin Zeth, Spieler unserer ersten Mannschaft, von Walter Hees übernahm, konnte weitere Zugänge verzeichnen.

 

Auch Michael Schäfer, Jugendleiter und zudem Redakteur der Stadionzeitung, sorgte und sorgt für das pünktliche Erscheinung der Stadionzeitung „Altenbürgblatt“, die nicht nur Werbung unserer Sponsoren, sondern auch redaktionelle Beiträge rund um den FVN enthält.

 

Öffentlichkeitsarbeit betreibt Ricardo Nagel nicht nur als erfolgreicher Spieler, sondern auch als Verantwortlicher der facebook Seite des FVN. Peter Schmitt zuständig für die Mitgliederverwaltung der 370 Mitglieder und erster Ansprechpartner bei Unstimmigkeiten. Er ergreift bei Heimspielen unsere Gäste und erledigt die erforderlichen Durchsagen.

 

Beim Ausblick auf die anstehenden, jährlichen Veranstaltungen steht das Dorffest an, welches vom 22. – 24. Juni 2019 stattfindet. Das bisherige große Zelt, wird durch ein kleines Zelt ersetzt.

 

Als Veranstaltungen zum 100-jährigen Jubiläum findet am 13. Juli 2019, der Ehrungsabend statt. Der große F-Jugendtag des Fußballverbandes findet am 15. August 2019 auf unserer Sportanlage statt. Es werden 80 Jugendmannschaft, mit familiärem Anhang erwartet.

 

Nach den Berichten erfolgte die Entlastung der Verwaltung, die Herrn Bürgermeister Weigt durchführte. Nach der einstimmigen Entlastung erfolgten die Neuwahlen, die durch gute Vorarbeit und routinierte Durchführung unseres Bürgermeisters zügig absolviert wurde.

 

Manfred Graudejus stellte sich für ein weiteres Jahr als Vorstand Vereinsorganisation wiedergewählt. Christopher Heneka als Vorstand Sport und Christoph Karrer wurde für weitere 2 Jahre gewählt. Auch Michael Schäfer als Jugendleiter und Peter Schmitt für das Mitgliederwesen stellten sich für 2 weitere Jahre zur Verfügung.

 

Bei den Kassenprüfern stellte sich neben Christian Heneka, auch Ricardo Nagel zur Verfügung. Er löst Heinz Heneka ab. Dies blieb nicht die einzige Neuerung. Manfred Graudejus war bisher nicht nur Vorstand, sondern auch für die Veranstaltungsorganisation, auch Eventmanagement, genannt, in der Pflicht. Ab diesem Jahr erfährt er Entlastung durch Lisa Asal, Spielerin der Damenmannschaft und Florian Kunz, Spieler der 2. Mannschaft. Ein erfreulicher Verwaltungszuwachs aus den Reihen der Aktiven und ein weiteres, gutes Zeichen, aus den Reihen der Aktiven, für die Übernahme von mehr Verantwortung.

 

Bei seinem Schlusswort bedankte sich Manfred Graudejus bei den Anwesenden für ihre Teilnahme und beendete die Generalversammlung.