Ein finanziell „dicker Brocken“ – Sanierung unserer Rasenplätze.

 

Wer an unseren Spielen als Zuschauer teilgenommen hat, wird auch von außen gesehen haben, dass – auch auf Platz 1 - der Ball mehr springt als rollt. Wer die Rasenplätze schon begangen hat, wird festgestellt haben, dass sie, seit der letzten größeren Platzpflege vor einigen Jahren, sehr gelitten haben und einer Sanierung bedürfen. Als Notwendig erachtet wurde es schon vor der Corona-Krise. Diese jedoch und die damit stark verminderten Einnahmen hat uns die Sanierung immer wieder verschieben lassen. Jetzt ist die Sanierung unausweichlich, da bei einer erneuten Verschiebung der Sanierung ins nächste Jahr, die Plätze in einem Zustand kämen der die Sanierungskosten deutlich erhöhen würden.

Mathias Backhaus, der Mann in unserer Verwaltung, der den neuen Posten „Infrastruktur und Immobilien“, übernommen hat, war im Vorfeld schon tätig und hat die Plätze, im Rahmen einer Angebotsanforderung durch drei Fachfirmen begutachten lassen. Unabhängig voneinander stellten alle drei fest, dass unser Rasen einen hohen Grad an Verdichtung aufweist. Durch diese Verdichtung können die Rasenwurzel nicht mehr in die Tiefe vordringen und eine „Grätsche“ befördert das Gras mit der Wurzel heraus. Dadurch entstehen Lücken und der Rasen wird nicht mehr dicht.

Nach Gesprächen mit den Fachfirmen und dem Vergleich der Angebote erhielte die Firma Becker aus Zuzenhausen den Zuschlag zur Sanierung. Diese Sanierung wird den FVN (ohne MwSt.) 5.600.- € je Platz kosten. Die Sanierungsarbeiten sind auf Platz 1 schon durchgeführt. Der Platz ist gesperrt und wird erst wieder zum Derby gegen den FC Karlsdorf bespielt werden können.

Im Vorfeld musste auch abgeklärt werden, wo wir unsere Verbandsspiele austragen können, solange der Platz 1 gesperrt ist. Unser Platz 2, der in noch schlechterem Zustand ist wie Platz 1 ist, kam dafür nicht in Frage. Beim Gespräch mit Herrn Bürgermeister Weigt, bei dem es auch um den Zuschuss der Gemeinde zu den Arbeiten ging, bekamen wir, nach Rücksprache von Herrn Weigt mit den Faustballern, die Zusage, dass wir das gemeindeeigene Stadion benutzen können. Dafür an dieser Stelle herzlichen Dank an die Faustballer und unseren Bürgermeister Herrn Sven Weigt. Einzige Ausnahme ist das Wochenende 9. und 10 Mai, an denen die Faustballer ihr „Internationales Turnier“ veranstalten.

 

 Den Rasen ganz kurz mähen und gegen Unkraut spritzen, als FVN-Eigenleistung, erbracht durch unserer FVN-Worker.Vertikutieren mit Entsorgung von Rasenfilz & Schnittgutresten, Aerifizieren mit Hohlspoons & Entfernung der ausgestochenen Kegel, sowie Sand auf- und einbringen wurde durch die Fachfirma ausgeführt.

 

Unser Marko wurde "Fünfzig".

(Freitag, 11.02.2022)

 

Seinen 50. Geburtstag „verbrachte“ Marko, Wirt unserer Clubhausgaststätte Hellas Salute, in der Küche und hinter dem Tresen. Erst später am Abend konnte er die Küche verlassen um die Glückwünsche und ein kleines Geschenk des FVN entgegenzunehmen. Auf dem Foto gratulieren ihm Christoph Karrer und Manfred Graudejus. Wir vom FV Neuthard wünschen ihm alles Gute, Gesundheit und eine Fortsetzung der guten Zusammenarbeit.

 

 

 

 

 

 

Liebe Aktive, Mitglieder und Freunde des FV Neuthard,

 

der Online-Shop des FV Neuthard, bei Sport Hambrecht Sandhausen, mit Trainings- und Freizeit Kleidung, ist wieder verfügbar und es können Bestellungen aufgegeben werden.  Die aktuelle Serie wird für einige Jahre so bestehen bleiben.

 

Für Anmerkungen und Informationen rund um den Shop könnt ihr gerne auf mich zukommen.

 

Gruß Matthias Backhaus