Spielberichte 1. Mannschaft Kreisliga Bruchsal Saison 2018/2019

- Vorrunde -

FV Hambrücken - FV Neuthard   3:2

(hehe)

Die Hoffnung auf einen Sieg oder Punktgewinn zum Auftakt der Kreisligasaison hat sich beim Spiel in Hambrücken leider nicht erfüllt. Der FV Hambrücken startete hellwach, mit Schwung und Elan, was man von unserem FVN leider nicht sagen kann. Wie leider immer wieder erlebt, waren wir bei den Zweikämpfen meist 2. Sieger und bekamen keinen Zugriff auf das Spielgeschehen. Hambrücken drängte energisch und mit großer Laufbereitschaft auf den Führungstreffer, der in der 19. Min. auch gelang. Knapp 10 Min. später erzielten Hambrücken den 2. Treffer, wobei der Torschütze, umringt von 3 Neutharder Spielern leider nicht gestört wurde. Von Offensivaktionen war vom FVN in der 1. Halbzeit sehr wenig zu sehen.

 

Durch taktische Umstellung und mit den richtigen Worten unseres Trainers Christopher Heneka in der Halbzeitpause, kam es zu einem, auf Grund der 1. Hälfte, nicht zu erwarteten Umschwung. Der FVN übernahm sofort das Geschehen, störte früh und gewann Zweikämpfe nicht nur in der Abwehr, sondern schon in der Hälfte des Gegners. Angetrieben durch den besten FVN Spieler, Benny Lehmann, gelang in der 49 Min. das 1:2 durch Nils Kaiser und in der 58. Min. das 2:2 durch Mario Peekes. Der FVN gab sich damit nicht zufrieden, hatte auch in der Folgezeit mehr vom Spiel und die Führung nicht nur verdient, sondern auch erzielen können. Ein klassischer Konter brachte stattdessen das 3:2 für Hambrücken. Bitter für Fans und Mannschaft des FVN, denn nach dieser 2. Hälfte wäre ein Punkt verdient gewesen.

Als Fazit, mit Blick auf die nächsten Spiele, bleibt die Hoffnung, dass wir noch mehr solcher beherzten Auftritte unserer Mannschaft erleben, wie in der 2. Halbzeit in Hambrücken – und das über mehr als 45 Minuten.

 

FV Neuthard – VfR Kronau   1:2

(hehe)

Der Gast spielte in den ersten 40 Min. sehr abwartend und zog sich häufig in die eigene Hälfte zurück. Der FVN bestimmte das Geschehen und ging in der 10. Min. durch Mario Peekes, völlig verdient in Führung. Auch danach agierte der VfR zurückhaltend, ließ den Ball in den eigenen Reihen laufen und wartete auf seine Chance. In der 37 Min. konnte unser Torwart Nicolai Pasche, mit einer großartigen Parade, den Ausgleich noch verhindern, der in der 40 Min. viel. Unmittelbar nach der Pause, in der 46. Min., nützte Kronau einen Fehler unserer Mannschaft und ging mit 2:1 in Führung. Daran änderte sich leider bis zum Spielende nichts mehr, da es dem FVN nicht gelang die Gäste unter Druck zu setzen. Torchancen unserer Mannschaft blieben Mangelware. Der VfR Kronau blieb jedoch immer mit Konter gefährlich.

 

Nach dem Spiel blieben ratlose FVN-Fans zurück, die mit mehr oder weniger Bangen den nächsten Spielen unserer 1. entgegenblicken da sie durch den Spielverlauf an zurückliegende Spiele erinnert wurden.

 

In den nächsten zwei Spielen treten wir auswärts gegen den Aufsteiger SV Zeutern und danach zuhause gegen FV Ubstadt an. Beide befinden sich mit uns in den unteren Tabellenregionen. Es sind erst 2 Spieltage vorbei, doch jetzt schon müssen Punkte her. In Zeutern sollte man nicht verlieren und spätestens gegen Ubstadt müssen 3 Punkte eingefahren werden.

 

SV Zeutern – FV Neuthard   1:5

(hehe)

Beim ungefährdeten Sieg unserer 1. Mannschaft beim SV Zeutern, gelang Dominik Schwager, innerhalb von 16 Minuten, ein lupenreiner Hattrick. In der 8., 13., und 16. Min. erzielte er die Treffer zur 3:0 Führung. Unsere Mannschaft war in der ersten Halbzeit deutlich überlegen, wobei man den Eindruck hatte, dass beim SV Zeutern noch die 1:5 Niederlage in Büchig nachwirkte und es ihnen um Schadensbegrenzung ging – was ihnen jedoch nicht gelang. Mit dem 0:4 in der 39. Min., durch Mario Peekes, der darüber hinaus auch durch Einsatz und großen Laufpensum auffiel, war das Spiel entschieden.

 

 In der 2. Halbzeit ließ unsere Mannschaft, im Gefühl des sicheren Sieges, die Zügel schleifen und zeigte alte, schlechte Gewohnheiten und kassierte das 1:4. Den Schlusspunkt setzte Ömer Akin durch einen direkt verwandelten Freistoß in der 89. Min.

 

Eine gute 2. Halbzeit in Hambrücken und eine gute 1. Halbzeit in Zeutern reichen sicher nicht, um in der Kreisliga eine entscheidende Rolle zu spielen. Am kommenden Sonntag ist der FV Ubstadt zu Gast. Eine gute Gelegenheit für die Mannschaft zu zeigen, dass man mehr als 45 Minuten guten Fußball spielen kann.

 

 

FV Neuthard - FV Ubstadt   6:6

(hehe)

 

Nach einem Unentschieden stellt sich häufig die Frage wer hat zwei Punkte verschenkt und wer hat einen Punkt gewonnen. Nicht für das kuriose Remis gegen Ubstadt. Unser FVN hat 2 Punkte verschenkt, denn wer 16 Minuten vor Schluss 6:3 führt muss gewinnen. Wie schon so oft haben unnötige Ballverluste in der eigenen Hälfte den FV Ubstadt, der sich nach dem 6:3 schon aufgegeben hatte, wieder zum Leben erweckt wurde. Großer Jubel und Freude bei den Ubstadter Fans, ungläubiges Staunen und lange Gesichter bei den FVN Fans. Mehr in unseren Vereinsnachrichten „Altenbürgblatt“ beim nächsten Heimspiel.

 

VfR Rheinsheim - FV Neuthard   4:1

(hehe)

Der VfR Rheinsheim wirbelte vor der Pause nach Belieben und hätte sogar höher führen können, doch nur Patrick Graf (5., 20.) und Fabian Simonis per Direktabnahme (40.) trafen ins Schwarze. Nach Wiederanpfiff hatte der FVN dann Chancen, musste zunächst aber noch das 0:4 durch Armin Corovic (65.) hinnehmen. Sechs Minuten später erzielte Nils Kaiser das Ehrentor für die Gäste.

 

Mit freundlicher Genehmigung der BNN

 

FV Neuthard - FC Germania Karlsdorf   2:3

(hehe)

Eigentlich ein Derby wie man es sich wünscht (als FVN-Fan bis auf das Ergebnis). Es gab viele Zuschauer, ein flottes und spannendes Spiel, mit zwei Mannschaften die durch Einsatz und Auftreten zeigten, dass sie unbedingt gewinnen wollten - und die trotzdem fair miteinander umgingen. Es gab vier gelbe Karten gegen den FVN und drei gegen Karlsdorf. Alles normale Fouls ohne die geringsten Anzeichen den Gegner verletzen zu wollen.

 

Unsere Mannschaft begann hellwach, störte schon beim Aufbau, gewann viele Zweikämpfe und war häufig vor dem Gegner am Ball. Nach wenigen Minuten ein zu kurzer Rückpass der Gäste, wobei der Torhüter des FC Karlsdorf Kopf und Kragen riskieren musste um den Ball vor Nils Kaiser, im Nachfassen, zu schnappen. Karlsdorf kam nicht ins Spiel, erzielte aber trotzdem, in der 18.‘, nach einem unglücklichen Querschläger in unserer Abwehr, das 1:0. Der FVN ließ sich nicht beeindrucken, blieb weiter dominierend. Ein Kopfball von Ricardo Nagel strich haarscharf am linken Pfosten vorbei, doch dann fiel der verdiente Ausgleich, durch Dominik Schwager. Leider zog sich Mitte der ersten Halbzeit unser Stürmer Nils Kaiser, ohne gegnerische Einwirkung, eine Verletzung zu und musste durch Akin Ömer ersetzt werden, was Umstellungen innerhalb der Mannschaft erforderlich machte. In der 30., bedingt durch den Druck unserer Mannschaft, ein Rückpass zum Gästetorwart. Philipp Bindschädel lief nach, obwohl es aussah als hätte er keine Chance an den Ball zu kommen. Er luchste dem Torwart den Ball ab und schob zur 2:1 Führung ein.

 

Zur Pause eine verdiente Führung, da wir deutlich mehr Spielanteile hatten und der FC Karlsdorf keine zwingende Torchance erspielen konnte.

 

Nach der der Pause änderte sich leider das Bild. Karlsdorf ließ Ball und Gegner laufen. Wir bekamen kaum noch Zugriff, wobei sich der FC trotzdem keine Torchance der Marke „der muss drin sein“ erspielen konnte.

 

Der Knackpunkt der Begegnung ereignete sich in der 70. Minute. Cornel Kühnel, der eine gute Leistung zeigte, jedoch schon eine gelbe Karte bekommen hatte, kam bei einem Versuch den Ball zu erreichen etwas zu spät, traf den Fuß des Gegners, und es gab – berechtigterweise - Foul. Der Schiedsrichter sah auf seine halb gezogene, gelbe Karte und steckte sie wieder weg. Die FVN-Fans unter den Zuschauer glaubten schon, dass auch er eine gelb-rote Karte für nicht angemessen hielte. Nachdem der FC-Spieler wieder auf den Beinen war und sich anschickte den Freistoß ausführen, rief der Schiedsrichter Cornel Kühnel zu sich und zeigte ihm doch noch die gelb-rote Karte. Vielleicht einer strengen Regelauslegung entsprechend, doch in der Konsequenz unangemessen und ohne jedes Fingerspitzengefühl. Es gab in diesem Derby, bis zu diesem Zeitpunkt, keine Aktion die man mit einem Platzverweis hätte betsrafen müssen.

Karlsdorf bestimmte weiterhin das Spiel gegen unsere nun dezimierte Mannschaft und setzte sich immer mehr in unserer Hälfte fest.  Der FVN spielte auf Konter und Mario Peekes, der wieder mit Einsatz und großem Laufpensum glänzte, hatte das 3:1 auf dem Fuß, scheiterte jedoch am Torhüter des FC. In der 77.‘, nach einem Freistoß, das 2:2, wobei unser Torwart David Pepler den Kopfball aus kurzer Entfernung noch abwehren konnte, gegen den Nachschuss jedoch machtlos war. In der 84. der umjubelte Siegtreffer für den FC Karlsdorf, als unsere Mannschaft, im Torraum, den Ball nicht aus der Gefahrenzone befördern konnte.

 

In der 90.‘ eine rote Karte gegen uns. Ein Spieler des FC Karlsdorf spielte den Ball nicht nur ins Aus, sondern drosch ihn in Richtung Trainingsplatz, worauf sich unser Spieler zu einer beleidigenden Äußerung hinreißen ließ.

 

Als Fazit bleibt, dass unsere Mannschaft in der ersten Halbzeit so aufgetreten ist, wie wir uns das schon bei den Heimspielen vorher gewünscht hätten. Der Lohn war die 2:1 Führung, die jedoch nicht bis zum Ende bestand hatte.

 

 

Der FC Karlsdorf hat mit der zweiten Halbzeit seine Stärke gezeigt, indem er trotz Rückstand nicht in Hektik verfiel, sondern mit klugem und sicherem Spiel uns immer mehr unter Druck setzte, sodass man als Zuschauer befürchtete, dass wir die Führung nicht bis zum Ende würden halten können. Sicher auch erleichtert dadurch, dass der FVN, ab der 70.‘ einen Spieler weniger auf dem Platz hatte.

 

FV 1919 Wiesental – FV Neuthard              1:5

(hehe)

Wiedergutmachung betrieb unsere Mannschaft nach der Niederlage gegen den FC Karlsdorf.  Dass es dazu kam, haben wir unserem hellwachen und motiviertem Torwart David Peppler zu verdanken, der in der 2.´einen Ball um dem Torwinkel drehte. Ein unabsichtliches Handspiel ergab in der 5.`einen Elfmeter für Wiesental. Auch hier ließ sich unser Torwart nicht bezwingen und hielte unsere Mannschaft im Spiel.

 

In der 20.´ war es Akin Ömer, der nach Balleroberung schnell reagierte, mit einem weiten Ball auf Dominik Schwager die Wiesentaler Abwehr überrumpelte. Dieser erkannte, dass der Torwart der Wiesentaler zu weit vor seinem Kasten stand und überwand aus 25 Meter den Torwart zum 1:0. Kurz wurde David Staub verletzt und musste durch Martin Denker ersetzt werden, der ihn gut vertrat. Auch in der Folgezeit blieb Wiesental offensiv und hatte zwei hochkarätige Chancen – ohne zum Torerfolg zu kommen.

 

In der 2. Hälfte stand unsere Abwehr sicherer und verlegte sich aufs Kontern. Unser Youngster Philipp Bindschädel wurde von Konstantin Zeht auf die Reise geschickt und versenkte den Ball zum 2:0. Ein Eckball brachten den FV wieder ins Spiel, wobei nur der Wiesentaler Spieler zum Kopfball hochstieg und so den Anschlusstreffer erzielte.

Ein Einwurf, der schnell ausgeführte wurde, landete bei Mario Peekes der mit einem weiten Seitenwechsle zu Phlipp Bindschädel sielte und dieser wieder alleine vor dem Torwart das 3:1 erzielte.

Ab der 58.´musste wir mit 10 Spielern auskommen, was kurzzeitig den Druck auf unsere Mannschaft erhöhte, aber auch noch mehr Platz zum Kontern. In der 88.´ stürmte Benny Lehmann aus der eigenen Hälfte bis in den Strafraum und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Er selbst verwandelte den Elfer zum 4:1. Mario Peekes gelang in Nachspielzeit das auch in dieser Höhe verdiente 5:1.

 

In den letzten 10` wurden der wiedergenesene „Pata“ Phanouvong und unsere Nachwuchsspieler Tim Brunner und Nico Baumgärtner eingewechselt, die sich nahtlos einfügten.

 

Spieler des Tages waren David Peppler und Phlipp Bindschädel, der das von seinem Vater Oliver geforderte dritte Tor erzielte, jedoch beim Abspiel leider etwas im Abseits stand.

 

 

FV Neuthard – SV Oderderdingen   1:0

(hehe)

Schon wieder stand in den BNN, in der Überschrift zum Spiel des FV Neuthard, das Wort „kurios“. Nicht kurioses Spiel, wie gegen Ubstadt, sondern kurioser Spielabbruch war zu lesen. Oberderdingen, Tabellenletzter, trat beim FVN sehr mutig auf und versuchte ein gutes Ergebnis nicht nur durch eine defensive Einstellung zu erreichen, sondern spielte munter offensiv. Unsere sichere Abwehr, gut organisiert von Ricardo Nagel, ließ jedoch keine richtige Torchance zu. Die offensive Spielweise der Gäste bot Platz zum Kontern und daraus einige Torchancen für unsere Elf. Treffer wurden entweder vom aufmerksamen Torwart der SVO oder von Latte und Pfosten verhindert. Philipp Bindschädel und Mario Peekes hätten das Spiel schon vor der Pause entscheiden können. In der 2. Halbzeit die gleiche Spiel- und Chancenverteilung, wobei auch Dominik Schwager am SVO Torwart scheiterte.

 

Glück hatte der FVN in der 58.´ bei einem 25 m. Freistoß des SVO-Spielertrainers und Freistoßspezialisten Rene Lahr, der nahe dem Tordreieck an die Latte knallte. In der 70.´, im Strafraum, ein unglückliches Handspiel eines SVO Spielers, der schon gelb gesehen hatte und mit gelb/rot vom Platz musste. Den Elfer verwandelte Mario Peekes sicher zum 1:0. Den Jubel unserer Spieler nütze ein SVO Spieler um eine versteckte Tätlichkeit zu begehen, die jedoch die aufmerksame Linienrichterin gesehen und der Schiedsrichterin gemeldet hatte. Der Spieler sah zu Recht rot. In der 85.‘ ein unnötiges Nachtreten eines weiteren SVO Spielers an unserer Torauslinie, das vom anderen Linienrichter der Schiedsrichterin gemeldet wurde und auch zum Platzverweis führte. Nach dieser Aktion versammelten sich die Gästemannschaft und ihre Betreuer an der Auswechselbank und entschieden das Spiel nicht mehr fortzusetzen. Der Schiedsrichterin blieb nichts anderes übrig als das Spiel in der 85.´ abzupfeifen.

 

Auf unmittelbare Nachfrage bei Spielertrainer und Betreuer vom SVO wurde mir mitgeteilt, dass sie laut Regel mit 8 Spielern das Spiel nicht mehr fortzusetzen müssen. Darüber hinaus hatte man die Befürchtung noch weitere Spieler zu verlieren.

 

Am nächsten Tag stand in den BNN: wir waren davon überzeugt, dass wir das Spiel zu acht nicht zu Ende spielen müssen", sagte Oberderdingens Pressewart, der noch am Abend mit dem SVO-Abteilungsleiter das Regelbuch durchforstete. Zumindest mehr Regelkenntnis hätten wir von der Unparteiischen erwartet", nachdem sich Oberderdingen bereits in einigen Spielsituationen benachteiligt gefühlt hatte. (Mit freundlicher Genehmigung der BNN)

 

Meine Meinung: beim Fußball kommt es immer wieder vor, dass man benachteiligt wird oder meint benachteiligt worden zu sein. Das darf jedoch kein Grund sein eine Tätlichkeit und ein Nachtreten zu begehen. Weder die Schiedsrichterin, noch der Spielverlauf, noch das Verhalten der beiden Mannschaften, bei Obderderdingen bis zum Elfmeter, gaben dazu Anlass. Die Spruchkammer hat jetzt das letzte Wort.

 

SV Menzingen- FV Neuthard   2:2

(hehe)

Das Spiel in Menzingen kann man mit folgendem Satz beschreiben: zweimal in Führung gegangen und nur Minuten später zweimal den Ausgleich kassiert.

 

Unser Erste begann konzentriert, versteckte sich nicht und versuchte Ball und Gegner laufen zu lassen. Menzingen probierte es mit langen Bällen auf die Flügel wobei, zumindest bis zur 40.´, unsere aufmerksame Abwehr die Bälle abfing und den Gegner nicht in unseren Strafraum eindringen ließ. Bei einem groben Foul an Moritz Brüstle, der die rechte Abwehrseite absicherte und Benny Lehman sein offensives Spiel ermöglichte, verletzte sich dieser, versuchte weiter zu spielen und musste in der 29.´ leider aufgeben. Nils Kaiser kam für ihn ins Spiel, der eine Rolle im Mittelfeld übernahm. In der 30.´ lief Phlipp Bindschädel auf und davon, konnte jedoch den Torwart von Menzingen nicht überwinden. Dieser lenkte den Ball an die Latte, der Ball sprang zurück ins Feld und auch der Nachschuss wurde von einem Menzinger Abwehrspieler auf der Torlinie abgewehrt. Die verdiente 1:0 Führung für unsere Elf erzielte Nils Kaiser, der sich in der 38.´ im Mittelfeld nicht vom Ball trennen ließ, aus zirka 25 Meter abzog und dem Torwart keine Chance ließ. In der 41.´ also nur 3.´ nach unserer Führung, leider der Ausgleich. Ein Angriff über links, ein flaches Zuspiel in unseren Strafraum und ein Menzinger Spieler schob aus kurzer Distanz ein.

 

Nach der Pause, schon in der 52.´ eine Kopie des Menzinger Treffers, jedoch dieses Mal für uns. Mario Peekes setzte sich auf dem Flügel gegen zwei Menzinger Spieler durch, passte in die Mitte und Dominik Schwager schob überlegt ein. Die Neutharder Fans hatten noch nicht richtig ausgejubelt, als der zweite Gegentreffer fiel. Ein Zuspielfehler, nahe dem Menzinger Strafraum, der eigentlich kein Tor zur Folge haben muss, nütze Menzingen für einen schneller Konter. Wir bekamen keinen Zugriff – weder auf Ball noch Gegner - und der kleine, wendigen Außenstürmer Emre Dertioglu, der einzig wirklich gefährliche Menzinger Stürmer, lief allein auf unseren Torwart zu, umspielte diesen und erzielte mit seinem zweiten Treffer den Ausgleich. Auch eine Rettungsgrätsche von Ricardo Nagel konnte das Tor nicht mehr verhindern. Ein überaus ärgerlicher und vermeidbarer Treffer, wieder unmittelbar nach unserer Führung. Das weitere Spiel blieb spannungsarm, mit einer Torchance für uns. Zahlreiche Ballverluste auf beiden Seiten machten das Spiel zunehmend unattraktiver.

Wer sich nach dem Spiel - als Neutharder Zuschauer - nicht entscheiden konnte ob man sich über den Punkt freuen oder den zwei verlorenen Punkten nachtrauern sollte, bekam Entscheidungshilfe von den Menzinger Zuschauern. Diese waren froh einen Punkt ergattert zu haben, was wohl bedeutet, dass wir mehr als einen Punkt hätten gewinnen können.

 

FV Neuthard – TSV Stettfeld   6:1

(zim/hehe)

Eines der besseren Spiele zeigte unsere Mannschaft gegen Stettfeld, bei dem unsere Elf aus den sich bietenden Chancen auch Tore erzielte. Dass der Torwart des TSV Stettfeld dazu beigetragen hat, muss erwähnt werden. In der 14.´ erzielte Ömer Akin mit einem Freistoß aus mehr als 35 Meter das 1:0. Der Torwart ließ dabei den Ball durch seine Hände gleiten. In der 22.´ Minute, nach einem präzisen Eckball von Ömer Akin, das 2:0 durch Ricardo Nagel mit einem wuchtigen Kopfball. Zwei Minuten später ein öffnender Pass von Nils Kaiser auf Philipp Bindschädel, der in Richtung gegnerisches Tor davonzog und nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden konnte. Mario Peekes verwandelte sicher. Nach weiterer Vorarbeit von Nils Kaiser ein Treffer von Konstantin Zeth, der aus über 25 Meter präzise und überlegt das 4:0 erzielte. Nach der Pause ließ es unsere Mannschaft etwas zu lässig und überheblich angehen. Stettfeld kam etwas besser ins Spiel ohne jedoch zu dominieren. Es dauerte bis zur 89.´ bis die Gäste den Ehrentreffer durch Kusthrim Ajdini erzielten. In der Nachspielzeit ein weiterer Elfmeter für unsere Mannschaft den Benedikt Lehmann vollstreckte.

 

Im Fazit ein hochverdienter Sieg mit einer guten ersten Hälfte, sehr guter Chancenverwertung und wichtigen drei Punkten.

 

FC Flehingen – FV Neuthard   1:0

(hehe)

Den Minimallisten des FC Flehingen gelang durch ein - zugegeben spektakuläres Tor – ein Sieg gegen unsere Elf.

 

In einem Spiel, das hauptsächlich zwischen den Strafräumen stattfand und von den sicheren Abwehrreihen bestimmt wurde, genügten zwei Fehler unserer Mannschaft, aus dem ein Tor resultierte, um Flehingen den Sieg zu sichern. Was dem Spiel letztendlich fehlte waren Torraumaktionen. Flehingen spielte aus einer sehr massiven Abwehr auf Konter, wir ließen Ball und Gegner laufen, wobei der letzte Pass in den Strafraum zum Mitspieler misslang. In der 37.´ wurde ein Ball von unserer Abwehr, von Ricardo Nagel ausgezeichnet organisiert, nur bis zur Strafraumgrenze abgewehrt und Deniz Öztürk, Top-Torschütze des FC Flehingen, erzielte mit einem spektakulären Volleyschuss das 1:0.

In der 2. Halbzeit die gleiche Spielverteilung. Keine Torchancen auf beiden Seiten, wir machen das Spiel, leider nur bis und nicht in den Strafraum und Flehingen lauert weiter auf Fehler. Ein leichtsinniger Ballverlust in unserer Hälfte, ein schneller Konter von Flehingen und ein Foul in unserem Strafraum. Den gut getretenen Elfmeter konnte unser Torwart David Peppler jedoch halten und damit uns die Hoffnung doch noch einen Punkt zu erspielen. Leider blieb es bis zum Schluss beim 1:0.

 

FV Neuthard - TuS Mingolsheim   1:1

(hehe)

Mit Magerkost muss man sich als FVN Fan zurzeit zufrieden geben. Man sieht beim FVN eine sichere, stabile Abwehr, mit guter Spieleröffnung nach der Balleroberung, jedoch leider eine abnehmende Anzahl an Torchancen im Sturm. Das Spiel endet häufig schon vor dem gegnerischen Strafraum, in Form eines Schussversuchs oder einem unterlegenen Zweikampf.

 

Wie schon im letzten Spiel beim FC Flehingen, konnte unsere Mannschaft keinen richtigen Druck auf die Abwehr des Gegners ausüben und keine Lücken finden. Mingolsheim begann couragiert, versteckte sich nicht und spielte überraschend offensiv. Nach zirka 20´ kam unsere Elf besser ins Spiel, hatte deutlich mehr Ballkontakte und Spielanteile – ohne Torchance erspielen zu können. In der 41´ erzielte der Mingolsheimer Spieler Burkhan Türedi mit einem strammen Schuss, von der Strafraumgrenze, das unerwartete 0:1. Unerwartet deshalb, da es auch Mingoslheim nicht gelang sich Torchancen zu erspielen. In der zweiten Halbzeit weiter ein Spiel ohne Gefahr für beide Abwehrreihen, wobei der FVN mit zunehmender Spieldauer dominierte und Mingolsheim sich auf Konter verlegte. Als sowohl der Mingolsheimer als auch der Neutharder Anhang damit rechnete, dass es beim 0:1 bleibt, gelang Konstantin Zeth, in der 89´, der verdiente Ausgleich. Ein gefühlvoller, überlegter Schlenzer ins lange Eck sicherte dem FVN noch einen Punkt.

 

SV Kickers Büchig – FV Neuthard   2:2

(hehe)

Einen überaus verdienten Punkt holte unsere Mannschaft beim Spitzenreiter SV Kickers Büchig - auch nach Meinung der Gastgeber.

Ohne den verletzten Dominik Schwager (6 Tore), mit dem nur bedingt einsatzbereiten Philipp Bindschädel (4 Tore) auf der Bank und dem kurzfristig erkrankten Mario Peekes (8 Tore), trat unsere Elf beim SV Kickers Büchig an. Mit mehr Spielanteilen und mehr Ballbesitz begann Büchig, so wie es bei einem Heimspiel von einem Tabellenführer zu erwarten war. Der SV konnte jedoch in den ersten 15` trotzdem keine echte Torchance herausspielen. Unsere Mannschaft verlegte sich auf Konter und in der 12´, nach Balleroberung im Mittelfeld durch Nils Kaiser, ein sehr gutes Zuspiel auf Thorben Staub, der nur noch den Torhüter von Büchig vor sich hatte, ihn jedoch nicht überwinden konnte. 4´ später eine Flanke in unseren Strafraum, die zu Mohamed Al-Mouctar durchrutsche, der im Stil eines Torjägers das 1:0 erzielte. Nur 6´ später, ein schöner Spielzug von Büchig, mit einem weiten Flankenwechsel auf Oguzhan Dogancay, der alleine vor unserem Torhüter David Pepler nur noch zum 2:0 einschieben musste. Unsere Mannschaft blieb dran und hatte durch Nils Kaiser, der alleine auf den Torhüter von Büchig zulief, eine weitere, sehr gute Chance. Auch er scheiterte am Torhüter von Büchig. In der 34´ Minute, nach einem Eckball, ein Kopfball von Moritz Brüstle, den der Torhüter mit einer glänzenden Parade um den Pfosten lenkte und so den Anschlusstreffer verhinderte, der für unsere Mannschaft mehr als verdient gewesen wäre.

 

Nach der Pause hatte man den Eindruck, dass Büchig den Vorsprung verwalten wollte und nicht mit letzter Konsequenz auf ein weiteres, zu diesem Zeitpunkt, entscheidendes Tor, aus war. Unsere Mannschaft übernahm mehr und mehr das das Spiel, ohne jedoch Büchig in Bedrängnis zu bringen. In der 69` dann der, aus der Situation heraus überraschende Anschlusstreffer durch Ömer Akin, der von der Strafraumgrenze ins lange Eck schlenzte und dem Torhüter keine Chance ließ. Ein längst verdienter Anschlusstreffer. Das Glück des Tüchtigen hatte unsere Elf in der 79´ als ein Büchiger Stürmer, aus dem Gedränge heraus, nur die Latte traf und der abprallende Ball direkt in den Armen unseres Torhüters landete. Unsere Mannschaft schien zu spüren, dass doch noch etwas zu holen sei und verstärkte ihren Anstrengungen. Allen voran, Ricardo Nagel, der seit einigen Spielen nicht nur in der Abwehr, sondern auch im Aufbauspiel glänzte. Er spielte die letzten 10´ im Mittelfeld als auch im Sturm und erzeugt mächtig Druck auf die Abwehr des Gastgebers. In der 89´ setzte er energisch nach und konnte er nur noch durch ein Foul im Strafraum gebremst werden. Der Elfmeter verwandelte Dominik Lehmann sehr sicher und belohnte die gute Leistung unserer Mannschaft.

 

Sowohl die Mannschaft als auch die Zuschauer des FVN konnten sowohl mit dem Auftreten, als auch mit dem Ergebnis zufrieden sein.

 

FC Odenheim – FV Neuthard   2:1

(hehe)

Mit einer Verzögerung von 40 Minuten begann das Spiel in Odenheim, da der Platz mit einem Damenspiel belegt war. Deren Spiel begann mit großer Verspätung, da der SR nicht erschienen war und man erst einen Ersatzschiedsrichter aus den anwesenden Betreuern finden musste. Es scheint so, dass das Thema Schiedsrichtermangel auf die Durchführung der Spiele immer mehr Einfluss nimmt.

 

Die wartenden und frierenden Fans des FVN wurden für die Fahrt nach Odenheim leider nicht belohnt, denn es war eines der schlechteren Spiele unserer Mannschaft. Nicht nur der Mangel im Aufbauspiel und beim Zuspiel in den gegnerischen Strafraum war auch in Odenheim zu sehen, sondern auch noch zwei gravierende Fehler unserer Elf, sodass wir ohne Punkte nach Hause fahren mussten.

 

Begonnen hat das Spiel für unsere Mannschaft vielversprechend, wobei Odenheim in dieser Phase nur mit Fouls auffiel. In der 14` ein Konter über Benjamin Lehmann, der auf Thorben Staub flankte, dessen Kopfball jedoch knapp über die Latte strich. In der 19´ ein riskanter Querpass in unserer eigenen Hälfte, den sich ein Odenheimer Stürmer schnappte, alleine auf unseren Torwart zulief und das 1:0 erzielte. Nach der Halbzeitpause verstärkte unserer Mannschaft ihre Anstrengungen, erspielte jedoch wenige Torchancen, die ohne Treffer blieben. In der 66´ ein weiteres Foul von Odenheim, das der gute Schiedsrichter pfiff. Der von Mario Peekes ausgeführte Freistoß wurde von Philipp Bindschädel, der vor seinem Gegenspieler am Ball war, mit einem Kopfball zum 1:1 verwandelt. Die Hoffnung auf einen Punkt oder mehr, erhielte nur 3´ später einen Dämpfer, durch eine gelb/rote Karte gegen einen schon mit gelber Karte vorbelasteten Spieler unserer Mannschaft - wegen „Meckerns“, wie der Schiedsrichter notierte. Wir spielten in Unterzahl weiterhin offensiv und setzte Odenheim unter Druck, doch ohne das Glück des Tüchtigen. Odenheims Stürmer lauerte an der Mittellinie nur noch auf Fehler und unsere Mannschaft tat ihnen den Gefallen. Das 2:1 eine Kopie des 1:0. Eingeleitet durch einen riskanten Querpass in der eigenen Hälfte, dem ein verlorenen Zweikampf folgte und der Odenheimer Stürmer, konnte nach einem kurzen Sprint, den Ball ins leere Neutharder Tor schieben.

 

 FV Neuthard – Fvvg. Neudorf   3:4

(hehe)

Tag der offenen Tore auf beiden Seiten mit einem besseren Ende für den Gast aus Neudorf. Noch bevor die Besucher des Spiels auch nur einen Biss von der Stadionwurst hatten nehmen können, erzielte Neudorf die Führung. Unsere Abwehr hielte den gebührenden Abstand zum Torschützen, der sich den Ball zurechtlegen konnte und ins lange Eck traf. Neudorf spielte weiter schnell und unkompliziert den Ball nach vorne und setzte unsere Abwehr mächtig unter Druck. In der 11´ eine Kopie des ersten Tores von fast gleicher Stelle, mit gleichem Verhalten unserer Abwehrspieler und auch dieser Ball landetet zum zweiten Treffer für Neudorf im langen Eck.  Unserer Elf schien so langsam zu dämmern, dass eine Pleite zu drohen schien und erhöhte die Gangart, ohne jedoch richtige Torchancen zu erspielen. Es dauerte bis zur 33´ ehe Nils Kaiser, auf Vorlage von Mario Peekes, mit dem Kopf den Anschlusstreffer erzielte. Neuthard drängte weiter und Konstantin Zeth spielte Mario Peekes den Ball in die Gasse. Dieser setzte sich trotz Bedrängnis durch und erzielte das 2:2. So ging man in die Pause und die Zuschauer hofften auf ein weiteres Tor für unsere Elf. Leider war es der Gast der nach der Pause die Akzente setzte. Unser Torwart Nicolai Paschke, der beim ersten Tor unglücklich agierte, parierte in der 50´, aus kürzester Distanz einen Schuss und hielte unsere Mannschaft im Spiel. Machtlos wäre er nur wenige Minuten später gewesen, als ein Fallrückzieher eines Neudorfer Spielers an die Latte klatschte. In der 70` und in der 75` zwei Großchance für Neudorf und die unseres Torwart Nicolai Paschke vereitelte und damit die Führung für Neudorf verhinderte. In der 77´ war es dann soweit. Unsere Elf konnte den Ball nicht weit genug aus der Gefahrenzone befördern. Ein Zuspiel auf einen freistehenden Neudorfer Spieler vollendete dieser mit einem gut platzierten Kopfball zur Neudorfer Führung. In der 81´die Entscheidung durch einen direkt verwandelten Freistoßtreffe ins obere Toreck. In der 87´ der Anschlusstreffer durch den unermüdlichen Benny Lehmann, der eine weite Flanke von Nils Kaiser zum End

  

Kreisliga Bruchsal Saison 2018/2019

- Rückrunde -

FV Neuthard – FV Hambrücken    0:2 (0:2)

(hehe)

Aus der Arbeitswelt, beim Arbeitszeugnis, kennt man die Beurteilung „hat sich stets bemüht“. Wie man weiß, steht eigentlich ungeschrieben dahinter „es hat jedoch nie richtig gereicht“.

 

Diese Beurteilung steht auch für das Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Hambrücken. Mit den schnellen Stürmern Mehmet Bozkurt und dem noch schnelleren Marvin Holzer, kam unsere Abwehr nicht zurecht. Darüber hinaus zeigte Hambrücken, nach Balleroberung, ein sehenswertes, schnelles Umschaltspiel. In der 6`, bei einem Angriff von Hambrücken, wälzte sich nach einem Pressschlag ein - vermeintlich - verletzter Hambrücker Spieler auf dem Boden und sorgte so für Verwirrung und Ablenkung in unsere Abwehr. Der Torschützenkönig der Kreisliga, Mehmet Bozkurt, dem der Ball nach einer Flanke von der Querlatte vor die Füße viel, nutzte dies zum 1:0 und damit zu seinem 20. Treffer. Hambrücken stürmte weiter und unsere Elf hatte brenzlige Situationen zu überstehen. In der 12` überlief Marvin Holzer unsere Abwehr zum ersten Mal, fand jedoch in unserem Torwart seinen Meister. Eine weitere Chance für Hambrücken folgte in der 17´, als der Ball nach einem Hambrücker Angriff an der Latte landete. Eine Glanztat unseres Torwarts David Pepler, der einen eigentlich perfekt getretenen Freistoß aus dem Tordreieck fischte, verhinderte das zweite Tor für Hambrücken. In der 21´ war es Marvin Holzer der wieder von der Mittelinie aus, im Sprint, unsere Abwehrspieler stehen ließ und alleine vor unserem Torwart zum 2:0 abschloss.

In der 35` ein Zweikampf zwischen dem Torschützen und unserem Ricardo Nagel, bei dem der Ball das Ziel war und auch gespielt wurde, wobei sich jedoch Marvin Holzer so verletzte, dass er nicht mehr weiterspielen konnte.

Kurz vor der Halbzeit, in der Nähe der Mittellinie, ein Foul wie es viele im Fußball gibt, jedoch nach dem Schiedsrichterpfiff seine Fortsetzung fand, wobei der Hambrücker Deniz Topcu mit rot das Feld verlassen musste. Laut Schiedsrichter hat er seinen Neutharder Gegenspieler beleidigt.

 

Nach der Pause, drückte unsere Elf auf das Anschlusstor ohne jedoch zu einem erfolgreichen Abschluss zu kommen. Je nach Blickwinkel glänzte der Hambrücker Torwart entweder durch hervorragendes Stellungsspiel oder unser Spieler zielten dorthin wo der Torwart stand. Es zeigte sich, dass es schwer ist gegen Hambrücken Tore zu erzielen, die in den 16 Spielen nur 14 Toren bekommen haben. Es fehlte auch ein wenig das Glück, so bei einem Kopfball von Konstantin Zeth, den der Torwart gerade noch über die Latte lenken konnte oder bei einem abgefälscht Schuss der von einem Hambrücker Spieler auf der Linie geklärt wurde. Letztendlich fehlten Benny Lehman, im Torraum und trotz großer Grätsche, nur wenig Zentimeter um an den Ball zu kommen. Hambrücken blieb auch mit 9 Feldspielern durch Konter gefährlich ohne selbst eine Großchance zu erspielen. Um dem Spiel noch eine Wende geben zu können fehlte der Anschlusstreffer für unsere Elf, sodass es beim Sieg für Hambrücken blieb. Vergleicht man die Anzahl der Torchancen in der ersten Halbzeit, in der Hambrücken noch vollzählig war, mit denen unserer Mannschaft im gesamten Spiel, geht der Sieg in Ordnung.

 

Fazit zur Winterpause in der Kreisliga Bruchsal Saison 2018/2019.

Nach Abschluss der Runde 2017/2018, in der Landesliga, war man sich einig, dass die Landesliga eine Klasse zu hoch sei  für unsere 1. Mannschaft. Dazu noch die teilweise weiten Anfahrten zu den Gegner, deren Fans zum Rückspiel der Weg nach Neuthard, auch meist zu weit war. Eine Klasse tiefer, in der Kreisliga, in der man jetzt spielt, war man „in der richtigen“ Spielklasse – so der Tenor vor der Runde. Jetzt, vor der Winterpause,  steht unsere 1. Mannschaft  in der Kreisliga Bruchsal auf Platz 12, mit 4 Punkten Abstand zum ersten Abstiegsplatz. Sicher nicht der Tabellenplatz, den sich Trainerstab, Spielbetrieb und Mannschaft zum Ziel gesetzt haben.

 

Als treuer Zuschauer und Fan unserer Mannschaft würde man sich wünschen, dass man mehr Spiele wie das gegen Büchig zu sehen bekommt. Man wünscht sich, dass der Ball  schneller und genauer nach vorne gespielt wird und man nicht versucht über das halbe Spielfeld mit dem Ball zu laufen. Ab und zu ein Abspiel, ein Doppelpass würde helfen mehr richtige Torchancen zu erspielen. Ein Platz in der ersten Tabellenhälfte der 16 Mannschaften der Kreisliga ist - hoffentlich - kein unrealistischer Wunsch.

 

VfR Kronau - FV Neuthard     3:0

 

FV Neuthard – SV Zeutern   2:1

(hehe)

Einen kleinen Schritt weg von den Abstiegsplätzen gelang unserer Mannschaft beim Spiel gegen Zeutern.

Gegenüber den Testspielen und dem Spiel in Kronau war in der 1. Halbzeit eine spielerische Verbesserung zu erkennen. Spiel ohne Ball, entschlossene Körpersprache, erfolgreiche Zweikämpfe und keine unnötigen Dribblings - mit noch unnötigeren Ballverlusten. Zeutern wehrte sich mit allen Spielern, tiefstehend in der eigenen Hälfte, gegen eine Niederlage und beförderte den Ball immer wieder kompromisslos aus der Gefahrenzone. Unserer Mannschaft gelang es selten so in den Strafraum einzudringen, dass daraus eine Torchance der Marke „der hätte drin sein müssen“ erspielt wurde. Als Zuschauer hatte man jedoch zunehmend das Gefühl, dass es nicht mehr lange dauert, bis das erste Tor für uns fällt. In der 34.´ eroberte Konstantin Zeth mit energischem Nachsetzen den Ball und wurde im Strafraum zu Fall gebracht. Den Elfmeter verwandelte Mario Peekes zum 1:0. Vom Tabellenletzten Zeutern war in dieser 1. Hälfte kaum etwas zu sehen.

 

In der 2. Halbzeit dominierte unsere Mannschaft weiter, wobei Zeutern ab und an ein Konter gelang ohne wirklich zu einer Torchance zu kommen. Einige FVN-Spieler verfielen leider in alte Muster, hielten den Ball zu lange und blieben damit in der vielbeinigen Abwehr von Zeutern hängen. Torschüsse unserer Elf verfehlten nur knapp das Ziel oder landeten am Pfosten wie ein Freistoß von Dominik Schwager. Auch Cornel Kühnel traf mit einem Schuss nicht ins Tor, sondern nur die Latte.

Zeutern bekam etwas Aufwind und setzte sich bei den Kontern besser in Szene. In der 80.´ war unsere Abwehr nicht im Bilde, agierte zu offensiv und Zeutern erzielte, mit einem schnellen Konter, den überraschenden Ausgleich. In der 86.´ war es Benny Lehmann, der sich im Strafraum durchspielte, auf Cornel Kühnel passte und dieser den Ball zum verdienten Sieg ins linke, obere Eck hämmerte. Große Erleichterung und Jubel bei Spielern und Zuschauern.

 

FV Ubstadt – FV Neuthard   2:1

(hehe)

Der oft gehörte Fußballspruch „wer unten steht hat Pech, wer oben steht hat Glück“ wurde, zumindest bei diesem Spiel, vom Tabellenletzten FV Ubstadt, eindeutig widerlegt. Das Glück war ausschließlich auf der Seite des Gastgebers.

 

Mit kontrolliertem Spiel begann unsere Elf, ließ Ball und Gegner laufen, ohne jedoch offensiv richtig zum Abschluss zu kommen. Vielleicht doch zu behäbig um richtig Druck zu erzeugen. Der FV Ubstadt zog sich in die eigene Hälfte zurück und verließ sich auf überfallartige Konter, wobei man vom Spiel aus der Vorrunde musste, dass Ubstadt über zumindest zwei herausragend schnelle Stürmer verfügt. In der 7.´ ein Ballverluste in Höhe der Mittellinie, leider wie so oft durch unnötiges Dribbling, aus dem ein Eckball resultierte, bei dem unsere Abwehr nicht energisch genug störte und ein überlegter Schlenzer landetet – über den „Umweg“ Innenpfosten - unhaltbar im langen Eck. Unsere Elf erarbeitet sich in der Folge nur noch einige Halbchancen und mit 1:0 ging man in die Pause. Der Trainer fand in der Halbzeitpause wohl die richtigen Worte, den sofort drängte unsere Mannschaft auf den Ausgleich. Der Spielaufbau des Gegners wurde schon in dessen eigener Hälfte gestört, Zweikämpfe wurden gewonnen und der Ball lief deutlich schneller als in der ersten Hälfte. Die größte Chance vergab in dieser Phase Dominik Schwager, der nach einer Ballstafette von Mario Peekes aufgelegt bekam, jedoch aus kürzester Entfernung den Ball nicht richtig traf und dieser am rechten Torpfosten vorbei rollte. In der 52.´der längst verdiente Ausgleich durch Dominik Schwager, der den Frust der zuvor vergeben Chance in den Volleyschuss legte und direkt verwandelte. Die Vorlage kam dabei von Mario Peekes. Ubstadt versuchte es weiterhin mit Konter, wobei unser Torwart Philip Martin als letzter Abwehrspieler agierte und durch beherztes Herauslaufen ein Tor verhinderte. Unsere Elf blieb dominierend und hätte das zweite Tor nicht nur verdient gehabt, sondern auch erzielen können. Ricardo Nagel köpfte in der 80.´, nach einem Eckball, den Ball leider über die Latte. In der 90.´ ein vermeintliches Foul und Ubstadt bekam einen Freistoß zugesprochen. Abgefälscht durch einen unserer Spieler flog der Ball unhaltbar ins lange Eck. Traurige Gesichter und Enttäuschung bei unseren Spielern, die trotz allem Kampf und Einsatz ohne Punkte nach Hause fahren mussten.

 

FV Neuthard – VfR Rheinsheim   2:2

(hehe)

Es klingt nach Wiederholung, doch es waren die vergebenen Torchancen, die unserer 1. Mannschaft 2 Punkte gekostet hat. Druckvoller Start, Dominanz und drei Lattentreffer, einer davon schon in der 4.´, waren die doch magere Ausbeute aus der 1. Halbzeit. Rheinsheim setzte Nadelstiche durch ihren schnellen Patrick Graf, der von seinen technisch versierten Mitspielern in Szene gesetzt wurde. Mit einem für Rheinsheim schmeichelhaften 0:0 ging man in die Halbzeitpause

 

Es war eine Minute in der 2. Halbzeit gespielt, als Rheinsheim das 0:1 nach einem Eckball erzielte und den Spielverlauf damit auf den Kopf stellte. Das unermüdliche Anrennen unserer Elf wurde in der 63.´ doch noch belohnt als Konstantin Zeth den Ausgleichstreffer erzielte. In der 66.´ war es Ricardo Nagel der das umjubelte 2:1 erzielte. Das Spiel nahm an Hektik zu und der in der ersten Hälfte gute Schiedsrichter glaubte mit einer Kartenflut reagieren zu müssen. 4 gelbe Karten für den FVN, sieben gelbe und eine gelb-rote Karte für Rheinsheim war eine der Folgen. Eine weitere Folge war ein fragwürdiger Elfmeter in der 83.´ der zum für Rheinsheim glücklichen 2:2 Endstand verwandelt wurde.

 

 

FC Karlsdorf - FV Neuthard   1:1

In Absprache mit dem FC Karlsdorf erfolgt die Berichterstattung durch den FC Karlsdorf. Dazu bitte die facebook Seite des FC Karlsdorf öffnen. Dort finden sie den Bericht.

 

FV Neuthard – FV Wiesental   0:2

(hehe)

Sehr beweglich, sicher in der Abwehr, wobei der Sturm durch frühes „Pressing“ unterstützte und überfallartiges Umschalten waren die beeindruckenden Merkmale – leider nicht die unserer Mannschaft, sondern die unseres Gastes aus Wiesental. Hatten unsere Spieler vielleicht noch den 5:1 Sieg aus der Vorrunde im Kopf? Nach 3 Min. ein schneller Angriff von Wiesental, der Ball wird an unserem Torwart vorbeigespitzelt und gerade noch von Ricardo Nagel vor der Linie gestoppt. In der 17.´ das 1:0 für Wiesental, bedingt durch Leichtsinn und falsche Einschätzung des eigenen Könnens. Nicht jeder kann Abwehr spielen oder anders ausgedrückt: Ballverlust im Strafraum des Gegners hat nicht immer gleich ein Tor zur Folge. Ballverlust im eigenen Strafraum meistens schon. Unsere Mannschaft fand in der ersten Halbzeit nicht zu ihrem Spiel und das 2:0 für Wiesental, in der 41.´, die logische Konsequenz. In der zweiten Hälfte dann Dominanz unserer Mannschaft, jedoch ohne zwingende Torchancen und folglich auch ohne Tore. So blieb es beim letztendlich verdienten Sieg für Wiesental.

 

 

SV Oberderdingen – FV Neuthard      2:5

Einen Gegner der sich anscheinend mit dem Abstieg abgefunden hat, in der Abwehr mit Abstand agierend und im Sturm ohne Biss, ermöglichte unserer 1. Mannschaft einen Sieg. In der ersten Halbzeit war Oberderdingen ohne echte Chance und unsere Mannschaft verfehlte immer nur knapp das Ziel. In der 36.´endlich das längst verdiente 0:1 durch Nils Kaiser, nach feiner Ballstafette und Vorlage von Mario Peekes. Oberderdingen schien nach der Halbzeit gedanklich noch in der Kabine, denn in der 46.´erhöhte Cornel Kühnel auf 0:2 und Mario Peekes 3 Min. später auf 0:3. Das Spiel verlor an Spannung und war für einen Teil unserer Elf schon abgehakt, als Oberderdingen auf 1:3 verkürzte. Philipp Bindschädel erzielte weitere 3 Min. später das 1:4. In der 78.´das 2:4 als Geschenk unserer Mannschaft an Oberderdingen. Für letztendlich klare Verhältnisse sorge Dominik Lehmann mit dem 2:5.

 

 

FV Neuthard – SV Menzingen      5:3

Einen wichtigen Sieg gelang unserer Elf gegen den SV Menzingen, die vor dem Spiel einen Tabellenplatz vor uns standen. In der 7.´ erzielte Nils Kaiser das 1:0 und nur 2 Minuten später gelang Dominik Lehmann das 2:0. Philipp Bindschädel gelang in der 18.´ das 3:0. Alles schien auf einen klaren Sieg unserer Elf hinzudeuten. Daniel Kaiser, mit 14 Treffer Torschütze vom Dienst beim SV Menzingen sorgte mit einem Doppelschlag in Minute 26. Und 28. für den Anschluss. In der 2. Halbzeit war es wiederum Daniel Kaiser, der in der 61.´ den Ausgleich für den SV Menzingen erzielte. Philipp Bindschädel (69.´) und Mario Peeks (76.´) sicherten den Sieg.

 

 

TSV Stettfeld - FV Neuthard     1:0

 

FV Neuthard – FC Flehingen      2:1

 

Unbeeindruckt von der unglücklichen Niederlage in Stettfeld und auf Wiedergutmachung aus, übernahm unsere Elf von der 1. Minute an das Spiel. Flehingen kam nicht mehr aus der eigenen Hälfte und wurde vom FVN mächtig unter Druck gesetzt. In der 28.´ fiel das längst verdiente 1:0. Mario Peekes flankte vor das Tor und Philipp Bindschädel brachte mit einem feinen Flugkopfball den FVN den in Führung und erzielte seinen 10. Saisontreffer. Danach schaltet unsere Elf leider einen Gang zurück und Flehingen spielte wie es von einem Tabellendritten zu erwarten war. Denis Öztürk, der bisher 17 Treffer für den FC Flehingen erzielt hatte, schoss in der 40.´ den Ausgleich. Nach der Pause war die Schwächephase überwunden und der FVN zeigte, dass er dieses Spiel unbedingt gewinnen wollte. In der 62.´ war es Dominik Lehman, der auf Höhe der Mittellinie den Ball eroberte, die Gegenspieler hinter sich ließ, und im zweiten Versuch das 2:1 erzielte. So blieb es bis zum Abpfiff und ein überaus verdienter Sieg stand fest. Es war, nach Norbert Schäffer, das beste Spiel des FVN in dieser Saison.

 

TuS Mingolsheim FV Neuthard      1:0

 

FV Neuthard – SV Kickers Büchig     2:4

Der Tabellenzweite SV Kickers Büchig trat in der ersten Hälfte dem Tabellenplatz entsprechend auf. Große Spielanteile, Ballbesitz und Spiel ohne Ball waren die Merkmale unseres Gastest. Unsere Mannschaft kam nicht ins Spiel, wobei die vielen Ballverluste, ungenaues Zuspiel und verlorene Zweikämpfe dazu beigetragen haben. Leon Rothfuß erzielte in der 25.´das 0:1, wobei beim nächsten Angriff unserer Elf der doch überraschende Ausgleich gelang. Torschütze war Thorben Staub nach feinem Zuspiel von Nils Kaiser. In der 31.´ die erneute Führung für Büchig. Wieder war es Leon Rothfuß, der alleine auf unseren Torwart  zulief und sicher verwandelte. In der zweite Hälfte fand unsere Mannschaft deutlich besser ins Spiel und war ein gleichwertiger Gegner. Das Tor schoß jedoch Leon Rothfuß, der eine Missverständnis in unserer Abwehr ausnutzte und in der 67.´den Ball nur noch ins leere Tor schieben musste. Eine  Minute später nur war es Philipp Bindschädel, der nach gutem Zuspiel von Konstantin Zeth, mit einer geschickten Drehung seinen Gegenspieler stehen ließ und sicher einschob. Unsere Elf blieb weiter dominierend, drängte auf den Ausgleich, doch das Tor schoß Büchig. In der 90.´war es ein Elfmeter der zum Endstand von 2:4 verwandelt wurde.

 

FV Neuthard – FC Odenheim     3:3

Ein Spiel mit zwei unterschiedlichen Hälften bot sich den Zuschauern gegen den den FC Odenheim. Da weder für Odenheim noch für Neuthard eine entscheidende Taballenplatzänderung zu befürchten war, hofften die Zuschauer auf eine munteres, flottes Spiel, was sich auch aus Sicht der Neutharder Zuschauer erfüllte. Odenheim aus früheren Spielen eine unbequemer Kontrahent, gegen den jeder Punkt mühsam erkämpft werden musste, zeigte sich in der 1. Halbzeit großzügig, gewährte den erforderlichen Freiraum, den unsere Elf auch nutze. In der 14.´, nach einer Flanke von Mario Peekes, stand Philipp Bindschädel genau richtig und erzielte das 1:0. In der 26.´ ein gelungenes Zusammenspiel, das mit einem weiten Paß von Ömer seinen Anfang nahm, den Tim Brunner auf den unermüdlichen Benny Lehmann verlängerte, der präzise flankte und Philipp Bindschädel war zum 2:0 zur Stelle. Ein Spielzug wie man ihn lange nicht von unserer Mannschaft gesehen hatte. In der zweiten Hälfte war es Odenheim, das sofort anzeigte, dass man nicht gewillt war in Neuthard zu verlieren. Der Umschwung begann schon in der 47.´ durch eine unglückliches Eigentor und in der 66.´erfolgte der Ausgleich zum 2:2. Die größze Chance erspielte sich Nils Kaiser, der in der 74.´ im Alleingang durch die Odenheimer Abwehr spazierte, auch den Torwart überwand und am Torpfosten scheiterte. Besser machte es Odenheim, das in der 78.´in Führung ging. Mit seinem dritten Tor in der 83.´sorgte Philipp Bindschädel für einen letztendlich gerechten Ausgang. Phlipp Bindschädel führt jetzt die interne Torjägerliste mit 14 Treffern an, vor Mario Peekes, der 12 Treffer erzielte.

 

Fvgg. Neudorf – FV Neuthard      0:1

Zum Saisonabschluss ein verdienter Sieg beim Nachbarschaftsderby in Neudorf der deutlich höher hätte ausfallen können. Unsere Elf dominierte in der ersten Spielhälfte deutlich und zeigte ein Zweikampfverhalten wie man es sich bei mehr Spielen dieser Saison gewünscht hätte. Neudorf gelangte nur vereinzelt in unseren Strafraum ohne Gefahr zu verbreiten. Schon in der 6.´ wurden wir für unser überlegenes Spiel belohnt. Über unseren Dauerläufer Benny Lehmann kam der Ball zu Nils Kaiser, der zwei gegnerische Spieler aussteigen ließ, zu Mario Peekes spielte, der den Ball uneigennützig auf Dominik Schwager weiterleitete, sodass dieser den Ball nur noch einzuschieben brauchte. Im weiteren Verlauf zeigte der Torwart von Neudorf sein können und parierte sehenswerte Distanzschüsse und verhinderte damit das zweite Tor für unsere Elf, was durchaus verdient gewesen wäre. In Hälfte 2 übernahm für kurze Zeit Neudorf das Kommando und drängte auf den Ausgleich. Unsere Abwehr war jedoch hellwach, was man sich bei zurückliegenden Spielen öfter so gewünscht hätte, und konnte immer wieder rechtzeitig eingreifen. Im weiteren Verlauf erspielten wir uns einige Großchancen, die leider nicht zu Toren führte.

 

Mit Blick auf den eigenen Nachwuchs sind Tim Brunner, der sich von Spiel zu Spiel steigerte und Philipp Bindschädel, mit 14 Treffer FVN-Torschützenkönig, ein Beispiel der guten Jugendarbeit. Unsere langjährigen, etablierten Spieler sorgen für gute Bedingungen beim Übergang von der A-Jugendmannschaft zur Herrenmannschaft.

 

Spielerverabschiedung beim letzten Heimspiel der Saison 2018/2019

Neuzugänge 2017/18

 

1. Mannschaft Landesliga Mittelbaden Saison 2017/18

Bitte Hier klicken und Sie gelangen zu den Ergebnissen und der Tabelle auf fussball.de

 

2. Mannschaft Kreisklasse C Bruchsal Saison 2017/18

Bitte HIER klicken und Sie gelangen zu den Ergebnissen und der Tabelle auf fussball.de

 

Neuzugänge Saison 2016/17

stehend von links: Trainer Ceyhan Sönmez, Tolga Sönmez (FV Graben), Denis Schwager (1.FC Bruchsal), Ufuk Arican (FV Graben), Mario Peekes (FV Graben), Sportvorstand Christopher Heneka

knieend von links: Sinan Sönmez (FV Graben), Nils Kaiser (FV Graben), Benny Bolich (TSV Michelfeld), Marian Bolz (eigene Jugend), Ogün Akyol (FV Graben), Serdar Kiraz (TV Spöck)

Es fehlen: Tobias Baumgärtner (eigene Jugend), Cihan Ergün (1.FC Bruchsal), Kushtrim Ajdini (FC Weiher), Julian Scholler (Hertha Wiesbach)

1. Mannschaft Saison 2016/17

obere Reihe von links: Lars Kaiser, Christian Tomic, Benny Lehmann, Alan Kumb, Ufuk Arican, Philipp Bentzien, Tolga Sönmez, Nils Kaiser, Serdar Kiraz

mittlere Reihe von links: Holger Baumgärtner, Norbert Schäffner, Thomas Lichtner, Amadou Marr, Dominik Lehmann, Stephan Lieb, Tobias Geiß, Mario Peekes, Ricardo Nagel, Ceyhan Sönmez, Christopher Heneka, Walter Hees

sitzend von links: Ogün Akyol, Cornel Kühnel, Sinan Sönmez, Marian Bolz, Benny Bolich, Yannick Kuhn, Philipp Bindschädel, Denis Schwager, Konstantin Zeth

Es fehlen: Christoph Karrer, Fabian Münch, Tobias Baumgärtner

Meisterschaft in der Kreisliga Bruchsal und

Aufstieg in die Landesliga Mittelbaden 2016/2017 

Neuthard siegt in Forst und steht damit nach sieben Jahren erstmals wieder im Kreispokalfinale - Gegner wird am 15.04.17 der TSV Rinklingen sein.

FC Forst - FV Neuthard | 2:3 (1:2)
Tore: Schwager, Peekes, Kaiser

Was war das für ein Tag gestern für unsere Jungs. Ein echter "Feier"-Tag eben. Durch den 3:2 Auswärtserfolg sichert man sich erstmals nach der Saison 2009/10 wieder den Einzug ins Finale des Bruchsaler Kreispokals. Recherchiert man nach dem letzten Pokalsieg, muss man sogar noch tiefer in den Geschichtsbüchern kramen, denn der FC Heidelsheim 2 konnte sich damals leider mit 2:1 durchsetzen. Der Trainer hieß in dieser Saison übrigens Jose Antonio Bravo - einige werden sich noch erinnern.

Nun erhält Trainer Ceyhan Sönmez und sein Team die Chance, sich, zumindest in der Geschichte des Bruchsaler Kreispokals, zu verewigen.
Und auch der Termin steht schon fest. Das Kreispokalfinale der Saison 2016/17 findet am Osterwochenende, genauer gesagt am Samstag den 15. April 2017 statt. Also schon mal ganz fett im Kalender ankreuzen!
Der genaue Spielort steht bis dato noch nicht fest. Es wird aber, wie jedes Jahr, für beide Finalteilnehmer fairerweise in etwa die gleiche Entfernung sein.

Abschließend noch ein besonderer Dank an alle Anhänger des FVN die gestern vom Spielfeldrand aus unterstützten. Im Speziellen gilt dieser Dank unserer zweiten Mannschaft, die sich gestern ebenso in Forst getroffen hatte, und mit geölter, lautstarker Stimme und sämtlichen Krachmachern unser Team regelrecht nach vorne peitschte. Dies rundete den Tag wirklich perfekt ab! Danke Jungs, das war Spitze!

 

Erneut 6-Punkte Wochenende! 30.10.16
Neuthard dreht Spiel in Bretten und grüßt mindestens bis morgen wieder von der Tabellenspitze / "Zweite" siegt auch erneut

VfB Bretten - FV Neuthard | 1:3 (1:0)
Tore: Peekes (2), Schwager

TSV Wiesental 2 - FV Neuthard 2 | 0:4 (0:2)
Tore: Schmittel (2), Tomic, Marr

In Neuthard läuft es momentan einfach. Durch Tore von Sebastian Schmittel (2), Christian Tomic und Amadou Marr fährt die "Zweite" den vierten Sieg im Oktober ein und schießt allein im Oktober Saisontore Nummer 20 bis 23.

Auch unsere erste Mannschaft konnte heute den Oktober komplett vergolden und fuhr in Bretten sogar den fünften Sieg diesen Monat ein. Durch einen Doppelpack von Mario Peekes und Torjäger Denis Schwager konnte man auswärts dreifach punkten. Und dieser ging völlig in Ordnung. Die einzige klare Chance der Brettener Hausherren führte in Halbzeit Eins zum Tor.

Doch auch danach glaubte man auf Seiten Neuthards noch fest an den Sieg, und bestätigte dies in Halbzeit Zwei. Wie auch nach den ersten 45 Minuten sah man mehr oder weniger ein Spiel auf ein Tor. Die Chancen die man anfangs jedoch liegen ließ, konnte man nun aber in drei Tore ummünzen was letztlich den verdienten Dreier einbrachte.

So heißt der Tabellenführer am heutigen Samstagabend FV Neuthard - wenn möglich auch nur für eine Nacht, denn morgen darf das Verfolgerfeld ran.
Ein schöner Aufwind den man gerne mit nach Forst nimmt wenn es am Dienstag heißt, Pokalhalbfinale.

 

Torreiches Wochenende in Neuthard - Rheinsheimer Teams werden vom Platz gefegt!

FV Neuthard - VfR Rheinsheim | 5:1 (1:1)
Tore: Peekes (2), Schwager, Ajdini, Kühnel

FV Neuthard 2 - VfR Rheinsheim 2 | 7:0 (2:0)
Tore: Scholler (3), Tomic (2), Akyol, Schmittel

Zwei Spiele, Dreizehn Treffer - was will das Fussballherz mehr.
Für alle Anhänger des FV Neuthard positiv, dass gleich Zwölf Treffer der Gastgeber erzielte.

Nachdem die "Zweite" im ersten Spiel des Tages dem Gast aus Rheinsheim keine Chance ließ und mit 7:0 vom Platz fegte, zog auch die Sönmez-Elf nach.
Nach einer etwas schwächeren ersten Hälfte, in der der Gast aus Rheinsheim mindestens ebenbürtig war, konnte unsere erste Mannschaft zum Glück pünktlich zu Beginn der zweiten Hälfte den Schalter umlegen und fand in die Spur der erfolgreichen letzten Wochen zurück.
Daher geht der Sieg, auch in dieser Höhe, völlig in Ordnung, da den Rheinsheimern in Halbzeit Zwei eindeutig die Grenzen aufgezteigt wurden.
Bisher ein goldener Oktober für den FV Neuthard - Vier Spiele, vier Siege. Somit festigt man nach einem drittel der Saison den zweiten Tabellenplatz mit drei Zählern Rückstand auf den FC Flehingen.

Um den Oktober komplett zu vergolden bedarf es nächsten Samstag einen Dreier in Bretten. Es bedarf jedoch auch die erste Heimpleite für die Brettener, denn diese sind im eigenen Stadion bis dato ungeschlagen.
Auch unsere "Zweite" bestreitet am Samstag ihr nächstes Spiel. Henekas Elf spielt beim TSV Wiesental.

 

 

Neuthard geht in Flehingen leer aus / "Zweite" teilt sich die Punkte in Obergrombach

Wer in Flehingen heute ein Spiel auf hohem Niveau erwartete wurde eines besseren belehrt. Beide Mannschaften galten vor der Runde als Aufstiegsaspirant - dem Titel wurden beide heute jedoch nicht gerecht. Sowohl die Heimmanschaft als auch Neuthard zeigte nur in ganz wenigen Abschnitten zu was sie im Stande sind und das Spiel war anstatt von spielerischer Rafinesse eher von körperbetonten Zweikämpfen geprägt.
Das Tor von Gästestürmer Hassmann machte heute letztlich den einzigen Unterschied. Mit der besten Chance des Spiels hatte Neuthard zwar den Ausgleich auf dem Fuß, man scheiterte leider freistehend vor dem Tor am Torhüter der Flehinger.
Doch darüber sollte man sich nicht allzu lange Gedanken machen - viel wichtiger in so einer Situaiton nach drei sieglosen Spielen ist es nun die Ärmel hochzukrempeln und nächste Woche in Ubstadt eine Reaktion zu zeigen.
Sollte dies geschlossen als Einheit funktionieren könnte Neuthard wieder zurück auf die Siegerstraße kehren! Wir sind zuversichtlich.

FC Flehingen - FV Neuthard | 1:0 (0:0)

FC Obergrombach 2 - FV Neuthard 2 | 1:1 (0:1)
Tor: Christian Tomic

FV Neuthard - TSV Stettfeld | 1:1 (1:0)
Tor: Julian Scholler

FV Neuthard 2 - TSV Stettfeld 2 | abgesagt

Punkteteilung beim Heimspiel gegen Stettfeld / Spiel der Zweiten witterungsbedingt verlegt

Nachdem das Spiel unserer zweiten Mannschaft abgesagt wurde stand auch das Spiel der Ersten lange auf der Kippe.
Der anhaltende Regen sorgte für grenzwertige Platzverhältnisse, jedoch entschied sich der Schiedsrichter die Kreisligapartie anzupfeifen.

Neuthard begann stark und erspielte sich gleich in den ersten Minuten Chancen. Man ließ Stettfeld in den Anfangsminuten kaum Luft zum atmen und der erste Treffer ließ demnach auch nicht lange auf sich warten. Julian Scholler war es, der eine präzise Flanke von Geburtstagskind Tolga Sönmez nutzte und zum 1:0 einköpfte. Im Laufe der Halbzeit kippte das Spiel und unsere Jungs gaben das Spiel ein wenig aus der Hand. Stettfeld näherte sich dem Tor, jedoch stand entweder unsere Abwehr richtig, oder Torhüter Benny Bolich parierte. Nach vorne ließ man leider die Torgefährlichkeit vermissen.
So ging es mit einer hauchdünnen Führung zum Pausentee.

In der zweiten Hälfte sahen die Zuschauer mehr oder weniger ein ausgeglichenes und kampfbetontes Spiel. Stettfeld war stets bemüht, scheiterte aber immer wieder an der Defensive der Hausherren. Neuthard beschränkte sich oftmals auf Konter die leider nicht konsequent ausgespielt wurden. Kleine Niglichkeiten häuften sich und ein richtiger Spielfluß kam auf beiden Seiten nicht mehr auf. Wenn Du vorne Dinger nicht machst, wird das hinten bestraft. Jeder Fussballer kennt dieses Sprichwort und leider traf dies heute auch zu. Die Gäste konnten durch einen strammen Distanzschuss in der 86. Spielminute den Ausgleich erzielen, welches zugleich der Entstand war da die letzte Aktion des FV Neuthard leider mit dem Schlusspfiff nur die Latte streifte.
1:1 nach neunzig Minuten und enttäuschte Gesichter bei den Hausherren. Stettfeld hingegen feierte die Punkteteilung wie ein Sieg. Alles in Allem geht dieses Ergebniss in Ordnung wenn es zugleich ärgerlich ist dass man kurz vor Schluss den sicher geglaubten Sieg hergeben muss.

Nächste Woche steht das Auswärtsspiel beim FC Flehingen an, das sehr sicher nicht einfacher wird.

VfR Kronau - FV Neuthard | 2:1 (1:0)

Tor: Julian Scholler (FE)

FV Neuthard 2 - spielfrei

2:1-Niederlage in Kronau nach verschlafener ersten Hälfte

Die Elf von Trainer Sönmez musste sich heute beim VfR Kronau leider geschlagen geben. Es war das erwartet enge Spiel mit dem glücklicheren Ende für die Heimmannschaft. In der ersten Hälfte war es einfach nicht das gewohnt gute Offensivspiel des FV Neuthard mit unnötigen Fehlern schon im Spielaufbau. Ein solcher führte leider schon früh zu einem vermeidbaren Eckball, der wiederum zum ebenso vermeidbaren Gegentor in der 8. Spielminute führte. Neuthard versuchte zwar schnell über die außen zu spielen, leider entstand bis zum Halbzeitpfiff aber dadurch nichts wirklich Zwingendes. Es waren eher die Hausherren aus Kronau mit den bessern Möglichkeiten.

Mit dem Anpiff zur zweiten Hälfte nahm man sich vor den Hebel umzulegen was auch funktionierte. Die Zuschauer sahen nun ein ausgeglichenes Spiel mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Ein richtiger Spielfluß kam aber, bedingt durch viele kleine Fouls, nicht zu stande. In der Mitte der zweiten Hälfte dann der verdiente Ausgleich für den FVN. Der eingewechselte Julian Scholler traf per Elfmeter. Vorausgegangen war ein Foul an den Torschützen. Die Unterbrechungen häuften sich und als viele sich schon mit dem gerechtem 1:1 Untentschieden anfreundeten, bekam Kronau durch ein unglückliches Handspiel auch einen Elfmeter zugesprochen. Torhüter Benny Bolich war in Spielminute 85 leider machtlos und Kronau entschied das Spiel für sich. Ob das Handspiel wirklich im Strafraum stattfand ist strittig - jedenfalls hörte der Schiedsrichter auf seinen Assistenten an der Linie der eigentlich noch weiter weg stand.
Auch der Platzverweis für einen Spieler Kronaus kurz vor Ende änderte nichts mehr am Spielstand und am Ende steht anstatt einer gerechten Punkteteilung eine unglückliche Niederlage.

Für die Jungs heißt es nun Mund abputzen, das Spiel zu analysieren und sich diese Woche sehr gut aufs nächste Heimspiel vorzubereiten, bei dem man dann wieder dreifach punkten möchte um die noch lange Saison so erfolgreich fortzuführen.

Saisonstart nach Maß - Erste feiert 3:0 Heimsieg gegen Hambrücken / Zweite teilt sich die Punkte

Der Saisonstart unserer ersten Mannschaft ist geglückt. Durch den 3:0 Sieg über Hambrücken blieben die Punkte heute Zuhause.
Es waren jedoch die Gäste die stürmisch begonnen haben. Zwar sprang nichts wirklich Zählbares dabei heraus, aber man kann sagen dass die Hausherren durchaus überrascht waren. Mit der Zeit kam Neuthard dann aber besser ins Spiel und konnte sich Chancen erspielen, Hambrücken versuchte es mit dem Konterspiel. Beide Mannschaften blieben jedoch bis zu Halbzeit erfolglos, und es ging mit 0:0 Unentschieden in die Kabinen.

In Abschnitt Zwei waren es dann unsere Jungs die das Spiel mehr und mehr in die Hand nahmen und man hatte das Gefühl, dass Hambrücken das Tempo nicht über die volle Zeit gehen konnte. Gerade Offensive wehte durch die Hereinnahme von Mario Peeks und Fabian Münch frischer Wind und man spielte mehr oder weniger auf ein Tor. Peekes war es dann auch der innerhalb kurzer Zeit beide Tore von Denis Schwager auflegte und somit das Spiel quasi entschieden war. Den Schlusspunkt setzte Münch zum 3:0 gegen Gäste die sich besonders in Halbzeit Eins teuer verkauften, gegen eine starke Defensive jedoch wenig Chancen hatte.

 

 

FV Neuthard lässt Forst keine Chance und fährt einen 6:0 Auswärtserfolg ein / FVN 2 geht leider leer aus
Zum Spiel ist heute nicht viel zu sagen. Auch in dieser Höhe geht der Erfolg des FVN in Forst in Ordnung. Es war zu sehen dass die Jungs trotz der schwülen Hitze Spaß am Kicken hatten und die Zuschauer sahen immer wieder gute Kombinationen über das sehr starke Mittelfeld um Geiß, Sönmez, Peekes oder Ajdini.
Folgerichtig ließen die Tore nicht lange auf sich warten und in der ersten Hälfte waren es zwei mal Denis Schwager und Cornel Kühnel, die für den 3:0 Halbzeitstand sorgten. Die einzige Chance die Forst bis dato hatte parierte Benny Bolich reflexschnell - es sollte die letzte Prüfung für ihn sein.
Im zweiten Durchgang spielte Neuthard weiter auf ein Tor und nach gefühlten fünfzig Abseitsentscheidungen waren es im weiteren Verlauf Benny Lehmann und der eingewechselte Philipp Bindschädel der mit seinem Doppelpack für den 6:0 Entstand sorgte.
Insgesamt eine sehr überzeugende Leistung aller, gegen eine Mannschaft aus Forst die heute leider auf einige Stammkräfte verzichten musste, was man fairerweise erwähnen muss. Einen schönes Geschenk für unseren Trainer, der einen Tag zuvor seinen Geburtstag feierte. Auf diesem Wege nochmal alles Liebe und Gute, vorallem Gesundheit und viel Erfolg bei dener Aufgabe mit dem FVN.
Der FVN II musste sich nach kämpferischer Leistung leider mit 0:2 geschlagen geben. Gegen eine starke Forster Mannschaft konnte man stets mithalten und hatte sogar mehr Ballbesitz. Diesen konnte man leider nicht in Tore ummünzen, obwohl die Chancen eigentlich da waren. Kurz vor dem Ende kassierte man dann noch den 0:2 Schlusstreffer. Trotz allem eine gute Leistung unserer neuformierten Truppe gegen den letztjährigen Kreispokalsieger. Weiter so Männer!
Vorschau: Sonntag, 04.09.16 um 15 Uhr, FVN - FC Huttenheim
FVN II ist nun 2 Wochen spielfrei

FV Neuthard nächstes Jahr in der Landesliga

Nach dem 3:0 Sieg in Oberderdingen durch Tore von Peekes, T. Sönmez und D. Lehmann und dem gleichzeitigen Punktverlust von Flehingen (1:1 in Neudorf), hat unsere Mannschaft nun 9 Punkte Vorsprung bei drei verbleibenden Spielen. Wenn man sich allerdings das Torverhältnis anschaut, sollte nichts mehr passieren. Es herrschte leichte Verwirrung bei Mannschaft und Fans nach dem Spiel in Oberderdingen. Als die Bestätigung des 1:1 von Flehingen kam wurde angefangen zu rechnen. Alle wussten nicht so recht ob wir nun feiern sollten... Nach langem Hin und Her haben alle dann doch noch etwas gefeiert. Wir fuhren nach dem Spiel gemeinsam nach Neuthard, um dort ein spontanes Kabinenfest zu veranstalten. Die richtige Aufstiegsfeier findet am letzten Spieltag zuhause im Anbau statt. Wir gratulieren unserer Mannschaft für die starke Leistung in dieser Saison und freuen uns endlich wieder in die Landesliga zurückzukehren.

FV Neuthard zieht in Runde 2 des Verbandspokal ein! FVN II ausgeschieden.

Nach einer starken Leistung gegen den FC Kirrlach zog unser Team verdient in die 2. Runde des Verbandspokal ein. Glückwunsch für diesen tolle Mannschaftsleistung. Nach dem 0:1 kämpfte man sich wieder zurück in die Partie und gewann verdient mit 2:1. Den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Denis Schwager. Tolga Sönmez belohnte das Team mit einem fulminanten Treffer aus 30 Metern. In der zweiten Runde des Pokals trifft unser Team am Samstag zuhause auf den Verbandsligisten TSV Reichenbach. Anpfiff im Altenbürgstadion ist um 17 Uhr. Die Mannschaft freut sich über jede Unterstützung!

Auch die 2. Mannschaft musste am Wochenende im Pokal ran. Die erste Halbzeit gegen den FC Weiher II ging völlig in die Hose. An diesem Tag hat nichts gepasst und es wurden zu einfache Fehler gemacht. An diesem rabenschwarzen Tag stand es schon zur Halbzeit 0:6!! Die zweite Halbzeit sah dann deutlich besser aus. Man konnte sogar noch einen Treffer selbst erzielen. Endergebnis 1:6, Torschütze war Christian Tomic. Kopf hoch Männer, wir haben noch etwas Zeit bis die Runde beginnt.

 

Neuthard zieht im BFV-Pokal ins Achtelfinale ein - Peekes entscheidet per Last-Minute-Treffer zum 1:0!

Die vielen Zuschauer in Neuthard sahen heute gegen den VfR Rheinsheim nicht unbedingt das spielerisch beste Spiel. Sowohl der Gast aus Rheinsheim als auch unsere Jungs hatten mit der Hitze zu kämpfen und so entstanden insgesamt auch nur wenig Torchancen. Mit ein wenig Glück geht der VfR Rheinsheim in der ersten Hälfte mit 1:0 in Führung, der Torabschluss von Gästetorjäger Graf blieb aber am Pfosten hängen, der Nachschuss landete schließlich in den Händen von Keeper Benny Bolich.
Das Geschehen spielte sich primär jedoch im Mittelfeld ab und beschränkte sich auf hartgeführte Zweikämpfe - so stand es nach 45 min. folglich 0:0!

Ähnliches Bild in Halbzeit Zwei. Wenig Torchancen auf beiden Seiten. Die größte erspielte sich in dieser Hälfte aber der FVN, jedoch vergab Kaiser unglücklich quasi frei vor dem Tor - aber solche Tage gibt es.
Beide Mannschaften neutralisierten sich im restlichen Verlauf und viele hatten sich bereits auf eine Verlängerung eingestellt, doch dann schlug die Stunde des FVN.
Tolga Sönmez nutzte eine Unachtsamkeit in der Gästeabwehr und legte perfekt auf Mario Peekes auf - er vollstreckte eiskalt. Mit dem Tor pfiff dann die heutige Schiedsrichterin ab.

Vielleicht kein schöner Sieg des FV Neuthard - aber man bewies dass man auch dreckige Spiele gewinnen kann was auch sehr wichtig sein wird im Hinblick auf die kommende Saison. Hinten steht man bisher sehr gut, und offensiv zeigt man einmal mehr dass immer mit einem Tor zu rechnen ist. Super Jungs.

 

Neuthard zieht nach 2:0 Heimsieg ins Halbfinale des Kreispokals ein und qualifiziert sich somit wiederholt für den Verbandspokal im nächsten Jahr!

Beste Bedingungen für das Derby gestern - tolles Wetter, rund 400 Zuschauer und ein Ortsduell im Viertelfinale des Kreispokals.
Leider wurde das Spiel dem nicht ganz gerecht und man erkannte nur phasenweise dass das Spiel für beide Teams von hoher Bedeutung war.

Neuthard startete mit Tempo und guten Kombinationen und ließ Karlsdorf in den ersten Minuten kaum Luft zum atmen.
Folgerichtig fiel das frühe Tor der Hausherren. Nach einer präzisen Geiß-Ecke nutzte unser Innenverteidiger Ricardo Nagel seine volle Körpergröße und köpfte zum 1:0 ein.
Im Verlauf der ersten Halbzeit verflachte das Spiel ein wenig. Neuthard konnte sich zwar das ein oder andere mal eine gute Chance durch Fabian Münch oder Denis Schwager herausspielen, nutzte diese aber leider nicht konsequent.
Den Gästen gelang bis dato relativ wenig. Man erahnte durchaus den Siegeswillen der Geiß-Elf, meist scheiterte es aber an der Umsetzung. So ging es mit 1:0 zum Pausentee.

Auch in der zweiten Halbzeit ließen die Spieler den Derbycharakter ein wenig vermissen.
Wenig Tempo, keine klaren Kombinationen und wenig Einschussmöglichkeiten auf beiden Seiten. Neuthard ließ zwar nichts anbrennen, der Gang nach vorne wurde jedoch auch ein wenig herausgenommen.

Eine Schrecksekunde dann in der Mitte der zweiten Hälfte. Gästestürmer Pierre Härzer verletzte sich am Knie, blieb einige Minuten auf dem Boden liegen und musste schließlich ausgewechselt werden.
Wir kennen die genaue Diagnose leider noch nicht, hoffen aber das Beste und wünschen ihm eine schnelle Genesung!

Es dauerte bis zur 75. Minuten an, ehe Cornel Kühnel durch eine Einzelaktion den Sack mit dem 2:0 zu machte. Karlsdorf hatte dem nichts mehr entgegenzusetzen und Neuthard spielte die Führung mit eigenem Ballbesitz runter.

Vielleicht nicht das erwartete heiße Derby mit wenig Höhepunkten, trotzdem steht unter dem Strich ein weiterer Sieg der Sönmez-Elf, die nun in der Vorbereitung bereits acht Pflichtspiele absolviert hat und sich dabei nur Niefern geschlagen geben musste. Das ist eine beachtliche Leistung!

Ein großes Dankeschön an alle Zuschauer die an diesem Tag den Weg ins Stadion gefunden haben. Ein besonderer Dank gilt unserer zweiten Mannschaft die gestern lautstark das Team vom Spielfeldrand unterstützte.

Grüße auch nach Karlsdorf - wir wünschen dem Team um Trainer Jürgen Geiß eine erfolgreiche Saison in der A-Klasse.

Weiter Bilder gibt es übrigens auf www.fupa.net

 

 

Neuthard lässt Kirrlach 2 keine Chance und erreicht zweite Runde im Kreispokal - 5:0!

Auch in dieser Höhe verdient gewinnt der FV Neuthard gegen den B-Ligisten aus Kirrlach mit 5:0 (2:0).
Fabian Münch eröffnete mit dem 1:0 das Scheibenschießen, Nils Kaiser erhöhte vor der Pause auf 2:0.
Zu diesem Zeitpunkt hätte das Ergebniss durchaus deutlicher ausfallen müssen, leider ließ man zu viele Großchancen ungenutzt.

In Halbzeit zwei das gleiche Bild - Neuthard machte das Spiel. Trotzdem erwähnenswert dass die Kirrlacher nicht aufgaben und versuchten Nadelstiche zu setzen, ihre wenigen Möglichkeiten aber nicht konzentriert genug ausspielten.
Neuthard erhöhte im weiteren Verlauf durch Peekes, Zeth und nochmals Kaiser auf 5:0.

Alles in Allem eine gute Leistung, die gegen einen B-Ligisten nicht über zu bewerten ist.
Nun gilt es nach vorne zu schauen auf das Spitzenspiel am Sonntag gegen den Verbandsligisten TSV 05 Reichenbach e.V. im Verbandspokal - hier hat man nichts zu verlieren und freut sich auf einen guten Gegner!

 

Überraschung perfekt - FV Neuthard schlägt den Verbandsligisten TSV Reichenbach mit 1:0 und zieht in die 3. Runde des BFV-Pokal ein!

Eine wirklich tolle Leistung der Elf von Trainer Ceyhan Sönmez. Neuthard zeigte von Anfang den Geist dieses Spiel gewinnen zu wollen. Mit einem deutlichen Chancenplus ging es leider mit 0:0 in die Halbzeit.
Gut und gerne hätte es nach 45 min. schon 3:0 stehen können, leider nutzte man die Chancen von Kaiser, Geiß oder Sönmez aber nicht konsequent.
Zu diesem Zeitpunkt waren die Gäste aus Reichenbach mit dem 0:0 gut bedient, die in der ersten Halbzeit eigentlich keine klaren Torchancen hatten. Die Abwehr um Kapitän Ricardo Nagel stand bis dato felsenfest.

Ähnliches Bild in Halbzeit zwei. Neuthard machte weiterhin Druck. Jedoch fingen auch die Gäste an Fußball zu spielen und arbeiteten sich immer weiter vor in die Hälfte unserer Elf - weiterhin jedoch ohne klare Torchance. Es war die 75. Minute, als sich Mario Peekes einmal mehr über rechts durchsetzte und eine präzise Flanke auf den kurzen Pfosten schlug. Dort stand Tolga Sönmez goldrichtig und netzte sehenswert mit der Hacke ein. Völlig verdient zu diesem Zeitpunkt.
In der Schlussviertelstunde beschränkte sich der FVN dann auf Konter.
Reichenbach hatte dem, außer einem Lattentreffer aber nichts mehr entgegen zu setzen. Entweder war es fehlende Kreativität der Gäste oder Schlussmann Benny Bolich der immer auf der Hut war!

Alles in allem erneut eine grandiose geschlossene Teamleistung und der verdiente Einzug in die 3. Runde des BFV-Pokal!

 

Aus im Achtelfinale des Verbandspokal - Niefern behält die Oberhand und gewinnt 4:1 in Neuthard
Es hat nicht sein sollen.
Alles in Allem wirkte der FV 09 Niefern heute spritziger, frischer und gewinnt das Spiel verdient mit 4:1.
Gut und gerne hätte Neuthard aber in Führung gehen können, denn die erste Großchance hatte unsere Elf. Leider war man hier nicht kaltschnäuzig genug.
So waren es die Gäste die aus Ihrer ersten Chance durch einen präzisen Schuss aus 16 Metern Torwart Benny Bolich keine Chance ließen. Es verging nicht viel Zeit, fiel auch das 0:2 für die Gäste nach einer Flanke, die es heute über außen auch einen Tick zu leicht hatten diese präzise vor das Tor zu schlagen.
Kurz vor der Pause konnte Tolga Sönmez jedoch nochmal auf 1:2 verkürzen, und auf Seiten der Neutharder hoffte man nochmal ein wenig.
Auch nach dem Pausenpfiff kamen unsere Mannen besser ins Spiel, jedoch fehlte in diesem Abschnitt die nötige Torchance die man für den Ausgleich benötigte. Leider verpasste man in dieser Phase den Druck auszunutzen, und bekam dann das 1:3. Nach einer abgefälschten Ecke waren die Gäste einfach den Tick wacher und setzten schneller nach.
Neuthard riskierte in den letzten Minuten des Spiels mehr und musste leider noch das 1:4 nach einem ausgespielten Konter hinnehmen. Dabei blieb es bis zum Schlusspfiff.

Schade. Man kann trotzdem stolz auf die Leistung in diesem Pokal sein, denn man hat erreicht was keiner erwartet hat und hat gezeigt wozu man diese Runde in der Lage ist.

 

Hier finden Sie aktuelle Berichte der Saison 2015/16!!

Zeit Danke zu sagen - 06.06.16
Danke für eine gemeinsame großartige Zeit beim FV Neuthard. Wir wünschen euch für euren weiteren Weg alles erdenklich gute, vor allem aber eine verletzungsfreie und sportlich erfolgreiche Zukunft.
Gerne begrüßen wir euch jederzeit wieder.
Ob als Freund und Zuschauer, oder auch im
Trikot des FVN!

 

Dominic Zieger (Karriereende), Enrico Simeone (VfR Kronau), Dominik Dittes (FVgg Weingarten), Nico Kremer (ATSV Mutschelbach), Julian Becker (FC Karlsdorf), Jonas Bickel (FC Karlsdorf), Tobias Benz (Karriereende), Jetmir Kukleci (FC Karlsdorf), Tobias Schilling (FC Karlsdorf), Ivan Peha (FSV Büchenau)

Leider nicht auf dem Bild unser Trainer Dominqiue Stellmacher (Fortuna Kirchfeld).
Stelli, auch Dir ein herzliches Dankeschön für dein großes Engagement auf und neben dem Platz. Du wirst dem FVN immer positiv in Erinnerung bleiben

 

Alle aktuellen Spielberichte gibt es HIER:


Zu den Begegnungen und der Tabelle der Kreiliga Bruchsal geht es HIER:

 

Sie werden weitergeleitet auf die Homepage von Fussball.de

Unser Trainerteam 2015/16

Cheftrainer:

Name: Dominique Stellmacher

Geburtsdatum: 01.12.1980

letzter Verein: TV Spöck

Co-Trainer:

Name: Christopher Heneka

Geburtsdatum: 08.08.1989

Torwart-Trainer:

Name: Dieter Heidorn

Unser Team für die Saison 2015/16

sitzend v.l.n.r: Tobias Schilling, Dominic Zieger, Yannick Kuhn, Enrico Simeone, Benny Lehmann;

stehend v.l.n.r: Manfred Graudejus, Norbert Schäffner, Holger Baumgärtner, Steven Bentzien, Julian Becker, Dominik Dittes, Philipp Bindschädel, Jonas Bickel, Fabian Münch, Boris Raic, Cornel Kühnel, Tobias Geiß, Jetmir Kukleci, Nico Kremer, Ricardo Nagel, Bernhard Riedle, Pierre Härzer, Konstantin Zeth, Christian Rogg, Dominik Lehmann, Christopher Heneka, Dominique Stellmacher, Walter Hees


Trainingszeiten: Dienstag und Donnerstag um 19 Uhr

 

Neue Trainingsanzüge für die Senioren-Teams

Der FV Neuthard und insbesondere die Seniorenteams bedanken sich recht herzlich bei Rainer Münch und der Firma Elektro Krieger für die Bereitstellung neuer Trainingsanzüge.

 

Alle Spieler erhielten einen Präsentationsanzug, ein Polo-Shirt, ein Warmmach-Shirt und einen Pullover. Jetzt können wir uns auch außerhalb des Platzes als Einheit zeigen.

 

Vielen Dank Rainer!!

 

v.l.: Trainer Dominique Stellmacher, Christian Heneka, Co-Trainer Christopher Heneka, Benny Lehmann und Dominik Dittes
v.l.: Trainer Dominique Stellmacher, Christian Heneka, Co-Trainer Christopher Heneka, Benny Lehmann und Dominik Dittes

Neuthard gewinnt zum Saisonende zweistellig mit 11:0 / "Zweite" unterliegt dem Aufsteiger Gondelsheim mit 0:3

Das Spiel unserer ersten lässt sich heute sehr kurz zusammenfassen. Der FV Neuthard war über 90 min. spielbestimmend, und nutzte fast jede seiner Chancen. Bis auf eine Chance der Gäste, die Torhüter Dominic Zieger gekonnt parierte, wurde Neuthard quasi überhaupt keine Gegenwehr geboten. Folgende Spieler verbesserten heute nochmal ihre Torekonto:
Enrico Simeone (3x), Fabian Münch (2x), Dominik Dittes (2x), Julian Becker, Jonas Bickel, Domi Lehmann, Benny Lehmann

Auch das Spiel unserer "Zweiten" bot außer drei Tore der Gäste aus Gondelsheim keine große Höhepunkte. Zu erwähnen ist dennoch, dass sich das Team von Heneka mit Würde und Anstand aus der Kreisklasse B verabschiedete. Mit dem Quäntchen Glück, das dann im Abstiegskampf einfach fehlt, wäre heute mit Sicherheit der ein oder andere Treffer zugunsten des FVN 2 gefallen.

Zeitnah werden wir nochmal kurz auf die Abgänge des FVN eingehen, die Saison Revue passieren lassen und auch über die Planungen für kommende Saison 16/17 informieren.

 

FV Neuthard feiert 2:3 Auswärtssieg in Odenheim / Zweite geht beim TSV Wiesental leer aus
Trotz frühen Rückstandes ließen sich unsere Jungs in Odenheim nicht aus der Ruhe bringen. Das Tempo wurde von Anfang an hochgehalten und man erspielte sich einige Torchancen. Oftmals scheiterte man am Torwart der Gastgeber oder wie Tobias Geiß per Weitschuss am Pfosten.
Doch noch vor der Pause fiel der verdiente und erlösende Treffer für den FVN. Jetmir Kukleci, der sich den schönen Assist sicherte, legte für Enrico Simeone auf, der ihn eiskalt einnetzte.
Quasi mit dem Pausenpfiff wurde es nochmal aufregend vor dem Tor der Neutharder, als Kapitän Ricardo Nagel quasi auf der Linie klären konnte und das fast schon umjubelte Tor verhinderte.
Mit breiter Brust begann man auch die zweite Hälfte, und man merkte der Mannschaft an dass sie an den Sieg glaubte!
Und so waren es Domi Lehmann und erneut Enrico Simeone die das Ergebnis längst fällig auf 3:1 ausbauten. Auch wenn die Odenheimer kurz vor Schluss auf 3:2 verkürzten, war der Sieg nie gefährdet. Trotzdem ein unnötiges Gegentor das nochmal kurze Hektik ins Spiel brachte wenn man bedenkt dass man sehr gut auch ein oder zwei weitere Tore hätte nachlegen können und müssen.
Alles in Allem ein verdienter Auswärtsdreier für die Stellmacher-Elf!
Unsere "Zweite" musste heute leider ohne Punkte die Heimreise antreten. Nach einer bärenstarken Leistung in Hälfte eins, verlor man anschließend komplett den Faden. Am Ende gingen dann die Kräfte aus und der Sieg für Wiesental fiel eindeutig etwas zu hoch aus. Das Tor zum zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte unser Bewohner der Flüchtlingsunterkunft Jakaria Dahaama. Glückwunsch David zu deinem ersten Saison-Tor.
Durch die Niederlagen beider Kontrahenten im Abstiegskampf Flehingen 2 und Menzingen 2 hat sich im Tabellenkeller jedoch nichts verändert.

Endlich wieder - 6 Punkte bleiben in Neuthard! 19.04.16

Die Zweite hat 2:0 vorgelegt,
die Erste zieht 6:0 nach.

Durch Tore von Jonas Bickel und Lars Kaiser konnte das Team um Kapitän Karrer heute einen Sieg gegen einen Aufstiegsaspiranten aus Mingolsheim feiern.Sehr wichtige drei Punkte im Abstiegskampf in der Kreisklasse B.

Auch Stellmachers Elf konnte einen Sieg einfahren - einen Kantersieg!
6:0 durch Tore von Enrico Simeone (2), Fabian Münch (2), Dominik Dittes und Benny Lehmann gegen schwache Oberhausener, die sich bereits in der ersten Halbzeit selbst durch eine Rote Karte dezimierten.

 

Torloses Wochenende für beide Teams! 11.04.16

Ein schwaches Spiel beider Mannschaften sahen die Zuschauer heute in Neuthard. Innerhalb der Spielzeit konnten sich sowohl unser Team als auch Hambrücken nur eine klare Chance erspielen. Beide blieben ungenutzt und folgerichtig stand am Ende die Null auf beiden Seiten. Neuthard verbleibt somit auf Platz 8 der Tabelle.

Auch die "Zweite" blieb auswärts heute torlos, musste jedoch vier Gegentreffer gegen den Aufstiegskandidaten hinnehmen. Das Resultat nach 90 min. somit ein 4:0 Heimsieg für Rheinhausen. Durch die Ergebnisse der Konkurrenten im Abstiegskampf beträgt der Rückstand auf ein Nichtabstiegsplatz leider nun vier Punkte.

 

Punkteteilung in Flehingen / Zweite erneut mit bitterer Niederlage: 05.04.16

In Flehingen sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel. Der Gastgeber ging früh durch einen Elfmeter in Führung (8. Spielminute).

Neuthard reagierte prompt und konnte per Kopf durch Enrico Simeone bereits fünf Minuten später ausgleichen.

Im weiteren Spielverlauf gab es Torchancen auf beiden Seiten, wobei Neuthard kurz vor Schluss dann doch die größte Chance des Spiels zum Sieg liegen gelassen hatte.

Alles in allem trotzdem eine positive Auswärtsleistung bei zuletzt stark aufspielenden Flehingern.

 

Die "Zweite" verlor ihr Heimspiel gegen Gölshausen mit 2:3.

Jörg Schönthal traf zur zwischenzeitlichen 1:0 Führung, und sorgte in der 90. Minute, leider zu spät, für den 2:3 Anschlusstreffer.

 

Ostermontag zum Vergessen! 29.03.16

In der Nachspielzeit musste man gegen Neudorf den sicher geglaubten und verdienten Sieg herschenken. 90 Minuten lang hatte man das Spiel im Griff und spielte mehr oder weniger bei stürmischen Bedingungen auf ein Tor. Doch an diesem Tag traf nur der Gast! Zum 1:0 für den FVN per Eigentor in Halbzeit eins und nach vermeidbarem Standard in der Nachspielzeit.
Auch wenn man stets besser war, hatte man verpasst nachzulegen und zweimal nur Aluminium getroffen. Leider wurde dies heute bestraft.

Auch für unsere Zweite gab es heute leider nichts zu lachen. Im Kampf gegen den direkten Mitkonkurrenten im Tabellenkeller kam der FVN 2 nicht über eine 1:3 Heimniederlage hinaus.
Den 1:3 Ehrentreffer für die Zweite erzielte Jetmir Kukleci in der 56. Minute, welcher der letzte im Spiel sein sollte.

 

Drei Punkte für den Heimweg - Neuthard gewinnt 2:0 in Heidelsheim! 20.03.16

Der Sieg war nie wirklich in Gefahr. Neuthard stand gut, ließ sehr wenig Torchancen zu und setzte immer wieder Nadelstiche in der Offensive. Das Tor in der ersten Halbzeit erzielte Julian Becker.
In Halbzeit zwei traf Nico Kremer per Kopf und machte so den Sack zu.
Alles in allem war Neuthard diese zwei Treffer besser und nimmt verdient drei Punkte mit nach Hause.
Unsere "Zweite" traf bereits um 13:15 Uhr in Neudorf auf die Zweite des Ortsnachbarn.
Jürgen Geiß, der aktuell das Traineramt für den frisch operierten Heneka vertritt, stand hierbei erstmals an der Linie.
Leider musste sich unsere 1b 0:1 beim Derby in Neudorf geschlagen geben. Über 90 Munuten war man die klar bessere Mannschaft, schaffte es allerdings nicht in der Offensive Kapital daraus zu schlagen. Nach der Verletzung unseres Abwehrchefs Christoph Karrer, waren wir für 5 Minuten unsortiert und mussten den Gegentreffer hinnehmen. Leider gelang uns nicht mehr der Ausgleich. Kopf hoch Männer. Wenn ihr weiterhin so kämpft, werden wir dafür nächste Woche im Abstiegsduell gegen Flehingen belohnt.

2:1-Sieg in Forst: 01.12.15

Nach zuletzt vier ungeschlagenen Spielen (2 Siege, 2 Unentschieden) war man auch letztes Wochenende in Forst gierig zu punkten.

Pünktlich zum 1. Advent startete man dort beim bis dato Tabellenzweiten in die Rückrunde der Saison.

So stürmisch wie das Wetter war, starteten auch unsere Männer ins Spiel. Das Team strahlte sofort aus, dass es nicht mit leeren Händen nach Hause fahren wollte. Man ging entschlossen in die Zweikämpfe und erspielte sich sehr gute Torchancen bei denen reichlich mehr drin war als nur ein Torversuch!

Es war Konstantin Zeth der dann in Minute 20, nach einem Freistoß aus dem Halbfeld und einem Abpraller vor dem Tor, den verdienten Führungstreffer markierte. Forst war "stets bemüht" Nadelstiche zu setzen, aber so richtig gefährlich wurde es erstmal nicht für den FVN. Die klareren Torchancen hatte weiterhin der FVN durch Enrico Simeone, Benny Lehmann oder einem schicken Volleyschuss von Boris Raic. Es blieb jedoch bei der schmeichelhaften 1:0 Führung zum Pausentee.

Es war klar das Forst nach der Pause nochmal mehr Druck aufbauen wollte - und so kam es auch. Es war mittlerweile ein ausgeglichenes Spiel bei dem sich unser Torhüter Yannick Kuhn auszeichnen konnte und sich vor dem gegnerischen Tor mal wieder zu wenig aus unseren Torchancen ergab. Es dauerte bis zur 75. Minute als Neuthard durch Boris Raic auf 2:0 erhöhte. Forst drängte nun nochmal auf den Anschluss, der FVN warf sich hinten in jeden Zweikampf und konnte nur noch vereinzelt Konter setzen die leider nichts mehr einbrachten. Als Forst in der 85 Minute ebenfalls nach einem Standart der 2:1 Anschluss gelang war klar dass es nochmal lange 5 Minuten werden. Aus einer klaren 2:0 Kiste wurde dann nochmal eine spannende Schlussphase. Mit dem Schlusspfiff dann die Erleichterung - der Auswärtsdreier war unter Dach und Fach. Und er war nicht unverdient , dank einer überzeugenden kämpferischen Leistung aller und den ständigen Wille dieses Spiel zu gewinnen! Kurz vor der Winterpause ist es also nochmal richtig eng in der Tabelle. Im letzten Spiel des Jahres 2015 begrüßt man nächsten Sonntag den Tabellenzweiten FC Huttenheim, auf dem man nur noch 3 Punkte Rückstand.


6 Punkte am Wochenende für den FVN: 23.11.15
Unsere 1a feierte einen verdienten 2:0 Erfolg gegen den FC Heidelsheim II. Nach 90 Minuten gewann somit das bessere Team und hätte sogar noch mehr Tore schießen können. Natürlich kann man darüber streiten, ob man noch höher hätte gewinnen können. Dennoch muss man nach den Ergebnissen der letzten Wochen einfach mal mit drei Punkten zufrieden und der Mannschaft zum Sieg gratulieren. Torschützen waren bereits in Minute 10 und 17 Julian Becker beziehungsweise Dominik Dittes. Im weiteren Spielverlauf spielte man gut nach vorne, konnte aber leider die weiteren Chancen nicht verwerten. Dennoch bot unser Team eine gute Leistung und kann sich am kommenden Wochenende auf einen starken freuen. Unser Team spielt am Sonntag um 14.30 Uhr beim FC Forst. Viel Erfolg dabei!!

Auch unsere 1b konnte wieder punkten und gewann ihr Heimspiel souverän mit 3:1 gegen Neudorf. Torschützen waren hier Dominik Schwager, Tobias Benz und Pierre Härzer. In diesem Spiel zeigte unsere Truppe was für ein Potenzial in ihr steckt. Wären doch jede Woche alle Spieler an Bord, müsste man sich keine Gedanken um den Klassenerhalt machen. Dennoch schauen wir von Spiel zu Spiel und versuchen jedes Wochenende die beste Elf auf den Platz zu bringen. Auch unter der Woche hat sich einiges verändert. Ein Großteil der Spieler kommt regelmäßig zum Training. Gerade in unserer Situation müssen wir kleine Brötchen backen, wenn wir überlegen, wie es noch zu Beginn der Runde ausgesehen hat. Ein regelmäßiger Trainingsbetrieb ist deshalb schon ein großer Erfolg. Wenn alle so weiterarbeiten, werden wir noch einige Punkte in dieser Saison holen. Am kommenden Sonntag kann gleich damit angefangen werden. Unsere 1b spielt am Sonntag um 12:30 Uhr in Kirrlach. Auch hierbei viel Erfolg!!

2:2 Unentschieden in Rheinsheim: 16.11.15


Erneute Punkteteilung in Rheinsheim. Neuthard hätte bereits in Halbzeit 1 das Spiel entscheiden können, leider ließ man jedoch viele hochkarätige Chancen ungenutzt. Auf Grund einer schwächeren Halbzeit reichte die Halbzeitführung von 2:1 nicht aus (Tore durch Enrico Simeone und Benny Lehmann) und man musste durch einne äußerst umstrittenen Elfmeter noch den 2:2 Ausgleich hinnehmen.

Unsere "Zweite" bekam die Grenzen aufgezeigt und verlor leider mit 0:6 beim Aufstiegsfavoriten FV Gondelsheim - bei dem man dann letztlich auch mal verlieren darf. Es wird diese Saison wichtigere Duelle im Kampf um den Klassenerhalt geben.


Vorschau: Sonntag, 22.11.15

um 13 Uhr FVN II - Fvgg Neudorf II

um 14:45 Uhr FVN - FC Heidelsheim II


1:1 Unentschieden gegen den FV Ubstadt: 09.11.15

 

In einer ausgeglichenen Partie hatte unser Team ein leichtes Übergewicht an Ballbesitz und war stets die spielbestimmendere Mannschaft. Ubstadt hingegen war konterstark und zeichnete sich an diesem Sonntag durch Effizienz aus.

 

Nach 13. Minuten ging der FV Neuthard durch einen schönen Kopfballtreffer von Jonas Bickel in Führung. Leider musste man noch in Halbzeit eins den Gegentreffer zum 1:1 hinnehmen. Vorausgegangen war ein Foul im Strafraum. Den fälligen Elfmeter verwandelte der Ubstadter Spieler Geiß souverän und ließ Dominic Zieger keine Chance. Im weiteren Verlauf des Spiels schaffte es unser Team immer wieder gute Chancen herauszuspielen. Leider war man 20 Metern vor dem Tor zu ungefährlich und der letzte Pass kam nicht an. Schlussendlich muss man sich wieder mit nur einem Punkt zufrieden geben. Wenn man allerdings die gesamten 90 Minuten anschaut waren abermals zwei verlorene Punkte, wollte man doch vor dem Spiel unbedingt Ubstadt in der Tabelle überholen.

 

In den kommenden zwei Wochen stehen nun die Begegnungen gegen Rheinsheim und Heidelsheim II an. Hoffen wir, dass unser Team wieder zurück auf die Siegerstraße findet und dreifach punkten kann.

 

Auch unsere 1b musste eine bittere Niederlage gegen den Tabellenletzten aus Menzingen hinnehmen. Eine unnötige Niederlage in einer schwachen Partie von beiden Seiten. Eigentlich hätte diese Partie keinen Sieger verdient gehabt, Menzingen hatte allerdings das Glück eine der wenigen Torchancen zu nutzen. Dies schaffte unser Team an diesem Sonntag leider nicht.

 

Vorschau: Sonntag, 15.11.15 um 14:30 Uhr

 

VfR Rheinsheim – FVN

FV Gondelsheim – FVN II

 

Ungefährdeter 3:0-Sieg in Menzingen: 03.11.15

Unser FVN meldet sich wieder zurück in die Erfolgsspur. Am vergangenen Sonntag gewann unser Team 3:0 beim SV Menzingen. In den ersten 15 Minuten tat sich unser Team sehr schwer gegen eine tiefstehende Menzinger Abwehr. Nach dem 1:0 in der 18. Minute durch Fabian Münch lief es deutlich besser und man konnte sich immer wieder Torchancen herausspielen. Jonas Bickel erhöhte in der 21. Minute auf 2:0, ehe Nico Kremer vor der Halbzeit sogar auf 3:0 erhöhte. Nach der Halbzeit hatte man das Gefühl, dass unser Team nur noch das Ergebnis verwalten will und konnte deshalb toremäßig nicht mehr nachlegen. Gerade hier zeigt sich noch die Schwäche unserer Mannschaft, in solchen Situation das Tempo weiterhin hoch zu halten, um noch deutlicher gewinnen zu können. Zum Glück nutzte dies der Gegner aus Menzingen nicht aus. Somit gewann man verdient mit 3:0.

Auch unsere 2. Mannschaft gewann beim FC Östringen II nach kämpferischer Leistung mit 3:2. Die Tore erzielten Pierre Härzer 2 und Steven Bentzien. Endlich schaffte es unser Team sich nur auf die eigene Leistung zu konzentrieren und zeigte, was es bedeutet als Mannschaft auf dem Platz zu stehen. Glückwunsch an die Truppe zum verdienten Sieg.

Vorschau:

Sonntag, 08.11.15 um 12:45 Uhr FVN II – SV Menzingen II

und um 14:30 Uhr FVN – FV Ubstadt


3:1 Heimniederlage gegen Bretten: 27.10.15

Am vergangenen Sonntag musste unsere 1a eine bittere 3:1 Heimniederlage gegen Bretten einstecken. Nach 6 Spielen ohne Niederlage, davon 4 Unentschieden, war es die zweite Heimniederlage der Saison.

Nach 90. Minuten war es die bessere Mannschaft die heute die drei Punkte holte. Ohne Einsatz und Laufbereitschaft kann man gegen keinen Gegner in der Kreisliga bestehen. Gerade in Halbzeit eins war man enttäuscht von unserer Mannschaft. Schon nach 8 Minuten erzielte Bretten das 1:0. Gerade bei Standardsituationen wurde der Gast immer wieder gefährlich und erzielte bereits in der 24. Minute das 2:0. Das 2:1 durch einen Elfmetertreffer von Enrico Simeone sorgte nochmal für Hoffnung. Doch in Halbzeit zwei fehlte der letzte Pass und die letzte Konsequenz den Ausgleich zu erzielen. Mit einem Konter kurz vor Schluss machte Bretten alles klar.

 

Die kommenden Wochen werden richtungsweisend sein. Nun stehen Begegnungen gegen die vermeintlich „schwächeren“ Gegner an. Gerade hier muss man aufpassen, dass man den Gegner nicht unterschätzt. Menzingen steht mit dem Rücken zur Wand und hat in dieser Saison bereits den Trainer gewechselt. Zum Auswärtsspiel in Menzingen sind alle herzlich eingeladen unsere Mannschaft zu unterstützen. Spielbeginn am Sonntag ist bereits um 14:30 Uhr.

 

Auch unsere 1b verlor gegen einen ebenbürtigen Gegner mit 3:1. Auch hier war einiges mehr drin. Wenn man allerdings 60 Minuten in Unterzahl spielen muss wird es schwer einem Rückstand hinterher zu laufen. Hier kann man nur an die Disziplin appellieren, damit es nicht zur Gewohnheit wird. Das nächste Heimspiel findet am Sonntag um 12:45 Uhr in Östringen statt. Es bietet sich für Interessierte an, zuerst das Spiel unserer 1b anzuschauen und anschließend nach Menzingen zu fahren.


3. Unentschieden in Folge für den FVN: 20.10.15

Auch in Mingolsheim musste man sich nach einer ausgeglichenen Partie mit einem 1:1 Unentschieden zufrieden geben.

Nach einer starken ersten Hälfte und dem verdienten Führungstreffer durch Ricardo Nagel (36.), hatte man das Gefühl, dass heute endlich mal wieder ein 3er drin ist. Doch zu Beginn der zweiten Hälfte verschlief unser Team allerdings die ersten 20 Minuten und Mingolsheim konnte sich immer wieder Torchancen herausspielen und kam folgerichtig zum 1:1 Ausgleich (54.).

Schlussendlich war es eine verdiente Punkteteilung. Es war nun das dritte Unentschieden in Folge für den FVN. Im nächsten Heimspiel gegen Bretten muss endlich wieder ein Sieg her, um nicht den Anschluss auf Platz 2 zu verlieren.

Das Spiel unserer 1b musste leider aus Spielermangel abgesagt werden. An diesem Wochenende standen insgesamt 12!! Spieler nicht zur Verfügung. So etwas kann man leider nicht kompensieren. Da mit Tobias Geiß, Dominik Dittes, Kevin Weber, Philipp Bindschädel, Jetmir Kukleci und Tobias Schilling auch noch Spieler aus dem 1a Kader ausfielen, konnte auch hier niemand nach unten gegeben werden.

 

Am kommenden Wochenende findet endlich wieder ein gemeinsamer Heimspieltag statt.

Sonntag, 25.10.15 um 13:15 Uhr FVN II – FC Obergrombach

Und um 15 Uhr FVN – VfB Bretten

Hierzu sind alle Fans herzlich eingeladen.


0:0- Unentschieden gegen Odenheim: 12.10.15

In einem ausgeglichenen Spiel schafften es beide Mannschaften nicht den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Beide Teams standen defensiv gut und ließen wenige Torchancen zu. Deshalb geht die Punkteteilung völlig in Ordnung. Defensiv kann man unserer Mannschaft keinen Vorwurf machen. Offensiv muss man in Zukunft noch abgezockter werden, um die wenigen Torchancen besser zu nutzen. Dennoch war es eine gute Leistung gegen einen starken Gegner.

Für den FVN spielten: Zieger, B. Lehmann, Kühnel (Zeth), Nagel, Kremer, D. Lehmann, Bickel, Dittes (Raic), Becker, Simeone, Münch (Härzer)

Unsere 1b holte gegen Wiesental einen Punkt und spielte 1:1 Unentschieden. Das Tor erzielte Pierre Härzer.

 

Neuthard mit 1:1 Remis in Oberhausen: 07.10.15

Die Führung für den FVN erzielte Fabian Münch in Hälfte zwei.
Die Heimmannschaft aus Oberhausen nutzt eine ihrer wenigen Torchancen kurz vor Ende kaltschnäuzig.
Ein Punkt mit dem, nach dem Spielverlauf, die Oberhausener mit Sicherheit besser leben können als unsere Männer.

Hiermit noch Genesungsrüße an unseren Spieler Domi Lehmann, der sich kurz vor dem Halbzeitpfiff bei einem Zusammenprall einen Cut über dem Auge zuzog und ausgewechselt werden musste. Gute Besserung Domi!

Unsere "Zweite" verspielt eine 2:0 Führung durch Tore von Weber und Härzer. Das spielt endet 2:5 für die Mingolsheimer.

 

Aus im Halbfinale nach 11-Meter-Schießen!

 

Kampf und Einsatz, Großchancen, Führung, Rückstand und Ausgleich in der letzten Sekunde, Regenunterbrechung, Verlängerung und weiche Knie im Elfmeterschießen: Wer nicht dabei war (und das waren viele) hat was verpaßt.

Das Kreispokalhalbfinale beim VfR Rheinsheim hatte alles, was den Fussball so unvergleichlich macht, einschließlich einer Gesamtdauer des Spiels von 3 Stunden.

Schade nur, dass unsere Mannschaft im Elfmeterschießen trotz zweier toll gehaltener Elfer von Dominic Zieger den Einzug ins Finale verpaßt hat. Aber es kann halt nur Einen geben. Trotzdem hat sich die gesamte Mannschaft ein Lob für ihr Engagement und ihren Einsatz verdient. Zum Zeitpunkt der überraschenden Führung der Gastgeber hatten wir bereits einige Großchancen (E. Simeone und D. Dittes) vergeben. Umso verdienter der postwendende Ausgleich nach einem zielstrebig vorgetragenen Angriff mit dem Abschluß durch Julian Becker. In der zweiten Hälfte verflachte das Spiel etwas, die 15-minütige Regenunterbrechung brachte unsere Truppe etwas aus dem Konzept (beim Einen oder anderen wurden Erinnerungen an ein Relegationsspiel wach …), prompt ging Rheinsheim wieder in Führung. Bis zum Schluß wollte trotz intensiver Bemühungen der Ausgleich nicht gelingen. Einige Fans sollen schon den Weg zum Auto angetreten haben, als Nico Krämer in der letzten Sekunde mit einem schönen Kopfball der Ausgleich gelang. Die Freunde auf unserer Seite war ebenso groß wie auf der Gegenseite die Wut über die angeblich unnötig lange Nachspielzeit.

In der Nachspielzeit konnte sich kein Team mehr entscheidend durchsetzen. Über das Elfmeterschießen breiten wir den gnädigen Mantel des Schweigens …




6-Punkte-Wochenende für den FVN: 15.09.15

Am vergangenen Wochenende hatten beide Mannschaften schwere Auswärtsspiele vor der Brust. Unsere 1a spielte beim Angstgegner in Neudorf und die 1b musste in Flehingen ran.

Beide Mannschaften konnten ihre Spiele erfolgreich gestalten und nahmen jeweils 3 Punkte mit nach Hause.

In Neudorf war unser Team sofort im Spiel und konnte über eine kompakte Defensive immer wieder gefährliche Angriffe starten. Die frühen Tore zum 1:0 (Simeone 4. Min.) und 2:0 (Kremer 11. Min.) spielten uns dabei natürlich in die Karten. Über das gesamte Spiel hatte man die Partie im Griff und ließ wenige Chancen zu. Wurde es doch einmal gefährlich, war auf Keeper Zieger Verlass, der die Situationen entschärfen konnte. Grundlage für diesen Sieg war eindeutig die Laufbereitschaft in allen Mannschaftsteilen. Man kam immer wieder schnell in die Zweikämpfe und konnte diese zum großen Teil erfolgreich gestalten. Gleich zu Beginn der 2. Halbzeit ging man mit durch ein Eigentor mit 3:0 in Führung. Nach einer gelb-roten Karte für Neudorf in der zweiten Hälfte muss man sogar noch höher gewinnen, doch die Spielzüge wurden nicht mit letzter Konsequenz ausgespielt. Gegen Ende wurde es noch einmal hitzig, da sich Neudorf meist nur durch Fouls zu helfen wusste. Doch unserer Mannschaft konnte kühlen Kopf bewahren und ließ sich nicht provozieren. Letztendlich war es eine starke Leistung unserer Mannschaft und der Sieg war absolut verdient. Glückwunsch ans Team. Am kommenden Sonntag wartet nun mit Flehingen der Tabellenführer auf uns, bei dem es die starke Leistung gegen Neudorf zu bestätigen gilt. Anpfiff ist am Sonntag um 15 Uhr in Neuthard.

Außerdem findet am nächsten Dienstag, 22.09.15, das Halbfinale im Krombacher Pokal statt. Anpfiff ist um 19 Uhr in Rheinsheim. Über Unterstützung der zahlreichen Fans würde sich unser Team sicher freuen!!

 

Unsere 1b gewann ihr zweites Spiel in Folge. Beim 5:3 in Flehingen war auf unsere starke Offensive Verlass. Riesen Kompliment an die Truppe, die immer wieder Rückschläge erlitten hat, aber nie aufgegeben hat. Durch Kampf und Leidenschaft gewann man letztlich verdient mit 5:3. Torschützen waren: Pierre Härzer 2, Jörg Schönthal, Tobias Benz und Eugen Dollheimer.

 

Vorschau:

Sonntag, 20.09.15 um 15 Uhr SV Gölshausen – FVN II

Sonntag, 20.09.15 um 15 Uhr FVN – FC Flehingen

 

!!Pokal-Halbfinale am Dienstag, 22.09.15 um 19 VFR Rheinsheim – FV Neuthard!!

 


Neuthard mit Heimniederlage - "Zweite" feiert ersten Dreier: 06.09.15

Erneut musste die 1. Mannschaft heute eine Niederlage hinnehmen. Nachdem der Gegner aus Forst durch einen abgefälschten Schuss früh in Führung ging zeigte man sich nicht geschockt und kam besser und besser ins Spiel. Folgerichtig der verdiente Ausgleich vor der Pause durch Enrico Simeone.
Leider konnte man in Halbzeit zwei nicht an die Leistung der ersten Hälfte anknüpfen und gab das Spiel unverständlicherweise aus der Hand. Passungenauigkeit und eine schlechte Zweikampfquote spielte dem Gegner in die Karten, der folgerichtig das 2:1 erzielte. Als der FVN gegen Ende dann alles nach vorne geworfen hat, nutzte der Gast aus Forst einen Konter und machte mit dem 3:1 den Sack zu.

Besser machte es unsere "Zweite". Sie fuhr gegen den Gegner aus Kirrlach hochverdient den ersten Dreier der Saison ein.
Die Tore hierzu steuerten Konstantin Zeth und Dominik Dittes bei.
Endstand 2:1
Eine tolle Leistung und nach einigen guten Spielen bei denen die "Zweite" unbelohnt blieb, endlich die ersten Punkte!



4:0 Heimsieg gegen FC Weiher: 26.08.15

Der 2. Spieltag der Kreisliga Bruchsal und mit dem FC Weiher reiste eine Mannschaft an die gewollt war sich für die 0:4 Pleite im Pokal zu revanchieren.
Es war das erwartet schwerere Spiel im
Vergleich zum Pokalfight vor einigen Wochen.
Neuthard war die bessere Mannschaft - ließ hinten sehr wenig zu, spielte ihre vielen Angriffe aber erneut zu kompliziert und unkonzentriert aus.
So dauerte es bis zur 66. Minute ehe der erste Sehenswerte Angriff mit einem Tor von Julian Becker endete. Endlich ein Angriff mit der nötigen Konzentration, tollem Direktspiel über Spielmacher Geiß und dem verdienten Treffer!
Hiermit sollte der Knoten dann geplatzt sein. Ein Angriff über die rechte Seite über Benny Lehmann endete dann in der 75. mit einem unglücklichen Eigentor eines Gästespielers. Schließlich war es erneut Becker der in den Schlussminuten toll durch seine Mitspieler in Szene geworfen wurde und mit seinen Toren 2 und 3 den Sack zu machte!
Letztlich ein verdienter Sieg gegen eine tiefstehende Weiherer Mannschaft die sich gegenüber dem
Pokalspiel verbessert zeigte, aber nur vereinzelt ganz kleine Nadelstiche setzen konnte.


 

Erster Saisonsieg in Huttenheim: 22.08.15

 

Nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte man verdient 3 Punkte zum Auftakt einfahren. Die kompakte Abwehr ließ wenig zu und hatte die Huttenheimer Sturmspitzen immer im Griff. Nach vorne konnte man sich immer wieder Torchancen herausspielen und ging auch folgerichtig durch Nico Kremer mit 1:0 in Führung (17.). Nach einer Unachtsamkeit im zentralen Mittelfeld konnte ein Huttenheimer Spieler nur noch mit einem Foul kurz vor der Strafraumgrenze gestoppt werden. Adem Meral verwandelte den Freistoß unhaltbar im Winkel und es stand 1:1 (22.).

Unsere Mannschaft ließ sich dadurch nicht beirren und spielte weiterhin munter nach vorne. Pierre Härzer sorgte in der 37. Minute für eine leistungsgerechte Pausenführung zum 2:1.

Auch in der 2. Halbzeit das gewohnte Bild. Der FVN tat mehr für das Spiel und ließ wenige Torchancen zu. Letztendlich erhöhte wiederum Pierre Härzer zum 3:1 und markierte somit den Endstand (71.).

Alles in allem ein verdienter Sieg und ein guter Start in die neue Saison. Tobias Geiß hatte sich nach einer unglücklichen Aktion am Auge verletzt. Wir wünschen hiermit gute Besserung und hoffen, dass es nicht allzu schlimm ist.

 

Unsere 2. Mannschaft verlor ihr erstes Saisonspiel mit 5:1 in Dürrenbüchig. Torschütze war Tobias Benz.

 

Die nächsten Spiele finden unter Woche statt:

 

FVN II – FV Bauerbach am Dienstag, 25.08.15 um 18:30 Uhr

 

FVN – FC Weiher am Mittwoch, 26.08.15 um 18:30 Uhr


4.Runde Pokal

FV Neuthard - FV Wiesental 3:1

FV Neuthard zieht ins Pokalhalbfinale ein

Nach einem 3:1 gegen den FV Wiesental steht der FVN im Halbfinale des Kreispokals.

Nach einer überzeugender Leistung in der zweiten Halbzeit konnte der FVN verdient den nächsten Schritt nehmen. Die Tore erzielten Pierre Härzer (38.), Nico Kremer (59.) und Ricardo Nagel (65.).

Zu Beginn tat sich unser Team recht schwer und hatte viele einfache Fehler im Spiel. Wiesental lauerte auf Konter und stand hinten sehr kompakt. Durch eine starke Einzelleistung von Pierre Härzer ging man mit 1:0 in Führung. Diese Führung hielt leider nicht lange, da man durch einen Konter schnell den Ausgleich kassierte (40.). Das Umschaltspiel in die Defensive war und ist unser Manko, an dem weiter gearbeitet werden muss. Dennoch war es alles in allem ein verdienter Sieg. Durch den Einzug ins Halbfinale sind wir nun berechtigt in der kommenden Saison 2016/17 am Verbandspokal teilzunehmen. Ein erster Erfolg für das Trainerteam Stellmacher/Heneka. Herzlichen Glückwunsch ans Team.

Am kommenden Wochenende steht das erste Rundenspiel in Huttenheim an. Spielbeginn ist um 17 Uhr. Hierzu sind alle herzlich eingeladen unser Team zu unterstützen.

Auch unsere 1b startet in die neue Saison. Das Spiel findet ebenfalls am Samstag um 17 Uhr in Dürrenbüchig statt. Viel Erfolg unserer 1b!!

 

2. Runde Pokal

TSV Rinklingen - FV Neuthard 0:1

Am vergangenen Sonntag konnte man mit einem 1:0-Sieg gegen Rinklingen in die dritte Pokalrunde einziehen. Der Treffer des Tages erzielte Dominik Lehmann per Foulelfmeter. Im Grunde genommen hatte man das Spiel weitestgehend im Griff und verließ den Platz verdient als Sieger. Rinklingen beschränkte sich aufs Verteidigen und lauerte auf Konter. Unser Team konnte immer wieder Chancen herausspielen, war jedoch vor dem Tor nicht konsequent genug. Dennoch Glückwunsch ans Team zum Einzug in die nächste Runde. Der Gegner wird am Mittwoch, 05.08.15 ermittelt. Es wird Neudorf oder Weiher sein. Termine stehen noch nicht fest, da Neudorf noch im BFV-Pokal vertreten ist, würde dieses Spiel am darauffolgenden Mittwoch ausgetragen werden.

1. Runde Pokal                                                                                                                                   

FV Neuthard - TSV Dürrenbüchig 9:0

Kantersieg in der ersten Pokalrunde:

Der Druck lag am vergangenen Sonntag deutlich auf Seiten des FV Neuthard, denn zum Pflichtspieldebut für das Team um den neuen Trainer Stellmacher und gleichzeitig in der ersten Runde des Krombacher Kreispokals war der B-Ligist aus Dürrenbüchig zu Gast.
Man begann druckvoll, wollte dem Gegner keine Räume bieten und das Spiel sofort selbst in die Hand nehmen. Nach kurzer Findungsphase war es Minute zehn die den Neuthardern die erste gute Chance einbrachte. Enrico Simeone konnte hierbei nur noch per Foul im Strafraum gestoppt werden. Den folgerichtigen Elfmeter verwandelte Tobias Geiß zur früheren Führung. Neuthard bestimmte weiterhin ganz klar das Spiel, fehlte jedoch der letzte entscheidende Pass und man spielte oftmals zu kompliziert im letzten Angriffsdrittel. Es dauerte bis zur 40. Minute in der Dominik Lehmann die Führung zum 2:0 ausbaute. Quasi mit dem Pausenpfiff traf dann Simeone zum 3:0.
Auch nach dem Pausentee machte Neuthard weiter Druck und konnte durch D. Lehmann schnell das 4:0 erzielen. Der Gegner kämpfte, doch war es die Luft die ihm Richtung Ende dann fehlte um dem Neutharder Dauerdruck standzuhalten. So konnten im weiteren Spielverlauf erneut D. Lehmann, Konstantin Zeth und Julian Becker das Ergebniss verdient ausbauen. Außerdem Traf der eingewechselte Pierre Härzer doppelt.
Auch in dieser Höhe geht dieser Sieg völlig in Ordnung, zumal man auch keine einzige klare Torchance für die Gäste zugelassen hat und sich unser neuer Schlussmann Dominic Zieger nicht auszeichnen durfte.
Nach zwei Wochen Vorbereitung ist der FVN also zumindest in der richtigen Spur, sollte diesen Sieg mitnehmen aber nicht überbewerten, war der Klassenunterschied über weite Teile des Spiels trotz hoher Einsatzbereitschaft des Gegners doch zu sehen.
Nun gilt es eine saubere Trainingswoche hinzulegen um sich auf die bevorstehende zweite Runde des Kreispokals nächsten Sonntag vorzubereiten. Dieses wird man auswärts beim TSV Rinklingen bestreiten.

Termin: Sonntag, 02.08.15 TSV Rinklingen - FVN um 17 Uhr