Fußball Feriencamp 2018

Fußballcamp beim FV Neuthard

begeisterte mehr als 80 Teilnehmer.

„Nächstes Jahr wieder? Jaaa!“

Karlsdorf-Neuthard (hut) Wenn zuhause der fußballbegeisterte Nachwuchs schon am frühen Morgen fertig angezogen im Sportdress und mit der Camp-Tüte in der Hand ungeduldig fragt, wann es denn endlich wieder losgeht, wenn zum Abschluss jedes Camp Tages auf die Frage des Trainers, ob die Kinder morgen wiederkommen möchte, ein begeistertes und vielstimmiges "Jaaa!" erschallt, wenn kleine und größere Kicker einen Riesenspaß miteinander haben und fünf Tage von morgens bis zum späten Nachmittag auf dem Sportplatz kameradschaftlich bestens miteinander harmonieren und viel Neues dazulernen: Dann ist wieder Fußballcamp-Zeit beim FV Neuthard. In der Ferienwoche war es wieder soweit: Die Wiesenhof Fußballschule des früheren Fußballprofis Bernd Voss schlug zum wiederholten Male im Altenbürgstadion ihre Zelte auf.

Das Trainerteam verstand es auch in diesem Jahr bestens, die rund 80 jugendlichen Teilnehmer aus Karlsdorf-Neuthard und Umgebung in einem abwechslungsreichen Erlebnis- und Leistungscamp altersgerecht anzuleiten und zu begeistern. Am Ende jedes Tages gab es eine stimmungsvolle Siegerehrung der jeweiligen Gewinner von Wettbewerben und Turnieren. Rund um die Camp Woche, die vom FV Neuthard unter Federführung von Matthias Backhaus und Thorsten Zollinger mit vielen weiteren Helfern wieder hervorragend mitorganisiert wurde, stellte der gastgebende Verein auch die komplette und altersgerechte Verpflegung aller Teilnehmer sicher. Unterstützt wurde das Camp wieder von mehreren Sponsoren, denen beim Abschluss ebenso gedankt wurde wie den vielen Aktiven vor und hinter den Kulissen, die solch eine Veranstaltung erst möglich machen.

Foto: peba
Foto: peba
Fleißige Helfer bei der Vorbereitung der Obstpause. Bild: HeHe
Fleißige Helfer bei der Vorbereitung der Obstpause. Bild: HeHe

Trainieren wie die Profis oder pure Freude und Begeisterung (Bild&Text:HeHe)

Man muss es erlebt haben, nicht nur als Teilnehmer, sondern auch als Helfer oder einfach nur als Zuschauer. Spaß, Freude, Begeisterung über 5 Tage auf unserer Sportanlage. Die Wiesenhof-Fußballschule von Bern Voss gastierte zum vierten Mal beim FV Neuthard. 77 Teilnehmer hatten sich gemeldet, die von 7 Trainer, unter der Leitung von Gerrit Giesen, betreut und angeleitet wurden. Die jugendlichen Teilnehmer kamen nicht nur aus Karlsdorf-Neuthard, sondern auch aus Bruchsal, Forst, Hambrücken Stutensee-Spöck und Reilingen. Um den Ansprüchen aller Teilnehmer gerecht zu werden, wird ein Erlebnistraining und ein Leistungstraining angeboten. Professionellen Trainingshilfen wie eine Anlage zur Messung der Schussgeschwindigkeit und eine neue Street-Soccer-Arena wurden vom Trainerteam mitgebracht. Selbst die Getränke für die Trinkpause, die es in Trinkfässern gab, wurden vom Trainerteam aufgestellt. Eine Trinkflasche, das Trikot, vor Ort nach Wunsch bedruckt mit Nummer und Namen, Sporthosen, Stutzen, einen Sportbeutel zum Umhängen, sowie ein Ball, wurden jedem Teilnehmer überreicht. Alles in der Teilnahmegebühr enthalten. Ebenso enthalten die Mittagsverpflegung durch die Jugendabteilung des FVN, die von den Teilnehmern und dem Trainerteam sehr gelobt wurde. Unser „FVN-Küchenchef“ Heinz Heneka hat mit Schnitzel und Geschnetzeltem zur wohlschmeckende Grundlage beigetragen. Darüber hinaus gab es sowohl beim Vormittags- als auch beim Nachmittagstraining immer eine Früchte- und Getränkepause. Wer denkt, dass dazu ein paar Äpfel, Birnen und Bananen vom FVN-Team in einen Korb gelegt wurden, sollte sich das  Foto anschauen.

Es sagt alles aus nicht nur über die Qualität der Verpflegung, sonder auch der gesamten Veranstaltung. Matthias Backhaus, Thomas Bolz, Thorsten Zollinger, von ihren Frauen und von Eltern unserer Jugendspieler tatkräftig unterstützt, haben den FV Neuthard und die Jugendabteilung bestens repräsentiert. Es ging in diesen 5 Trainingstagen nicht nur um die Verbesserung des Fußballspiels, sondern auch um respektvollen Umgang miteinander, um soziales Verhalten. Wie sowohl Gerrit Giesen als auch Matthias Backhaus vom FVN bei der Verabschiedung betonten, war dies bei vielen Gelegenheiten zu sehen. Da legt der 15jährige dem 6jähren Mitspieler den Ball auf, damit dieser ein Tor erzielen kann das er selbst hätte erzielen können oder die „Großen“ helfen den „Kleinen“ ihr Mittagsgeschirr abzuräumen. Nicht vergessen werden darf, dass eine Veranstaltung in dieser Größenordnung erst möglich wird, durch großzügige Sponsorenunterstützung. Bei der Volksbank Stutensee-Weingarten, dem REWE Markt Becker in Karlsdorf-Neuthard und der AOK Bruchsal bedanken wir uns dafür sehr herzlich.

 Bei der Verabschiedung wurden die Teilnehmer gefragt, ob es ihnen gefallen hat und ob sie im nächsten Jahr wiederkommen würden. Die nicht überraschende Antwort war ein zweimaliges lautes „jaaaa“. Für das Trainerteam der WIESENHOF-Fußballschule und die Jugendabteilung des FV Neuthard ein verdienter Dank und Aufforderung zugleich.