Fußball Ferien Erlebnis- und Leistungscamp.

 

Das Fußball Erlebnis- und Leistungscamp beim FV Neuthard mach einfach Spaß und das allen Beteiligten. Trotz Corona 70 Teilnehmer*innen, eine neue Trainingsmannschaft, mit dem bisher schon gewohnt „guten Händchen“ beim Umgang mit Jugendlichen. Auch beim „Personal“ musste teilweise eine Woche Urlaub genommen werden, um das Camp auf dem gewohnten hohen Niveau durchzuführen, wobei die Einhaltung der Corona-Vorschriften einiges an Mehrarbeit erforderte. Christin und Mathias Backhaus, Steffi und Thomas Bolz, Tanja und Thorsten Zollinger, müssen genannt werden. Darüber hinaus stehen auf dem Personalplan Lori Lehmann, Jürgen Grabner mit Familie, Familie Graudejus, die teilweise die ganze Woche oder mehrere Tage Dienst machten und einen besonderen Dank verdienen. Außergewöhnlich auch der Einsatz unseres Jugendtrainers Aaron Müller, selbst noch im jugendlichen Alter, der an allen fünf Tagen am Verkaufsstand Dienst machte. Er wurde zu Recht bei der Abschluss Veranstaltung besonders erwähnt.

 

Eine Besonderheit gab es in diesem Jahr beim Trainerteam. Unser "neuer" Jugendtrainer Benny Lehmann, der seit Sommer die D-Jugend trainiert, hat seine Aus- und Fortbildung, die er beim Badischen Fußball Verband absolviert hat, dahingehend erweitert, dass er eine Woche Urlaub genommen und das Trainerteam des Fußballcamps verstärkt hat. Wie er selber schreibt, war er begeistert von dem was er in dieser Woche dazu gelernt hat. Er hat verschiedene Altersgruppen trainiert und dadurch auch verschieden Trainingsinhalte und Lernziele kenngelernt. Er hat breiten Einblick in Trainingsarbeit mit Jugendlichen erhalten und keine einige Übungen in sein Jugendtraining übernehmen. Er schreibt weiter, dass für ihn die praktische Erfahrung mit verschiedenen Altersgruppen, die Trainingsvorbereitung mit dem Team, die Leitung und Durchführung des Trainings von besonderem Wert war. Nicht nur von der Jugendabteilung, sondern auch vom gesamten FVN einen besonderen Dank an unseren an Benny Lehman.

 

Ein wichtiges Ziel des Trainerteams bei diesem Camp ist nicht nur die Verbesserung der fußballerischen Fähigkeit, sondern auch die Vermittlung von sportlich fairem und sozialem Verhalten. Dass dies Früchte trägt, zeigt folgende Geschichte: ein Teilnehmer, er spielt bei uns in der B-Jugend und nahm bisher jedes Jahr am Camp teil, bekam beim täglichen Umziehen, das der Corona-Vorschriften wegen, nicht in den Umkleidekabinen, sondern auf den Stufen der Zuschauerränge stattfand, ein Gespräch zwischen einer Mutter und ihren beiden Söhnen mit, bei dem der eine Bruder schon 3 Pokale gewonnen hatte und er noch keinen – was er seiner Mutter klagend erzählte. Unser B-Jugendspieler fuhr mit seinem Fahrrad nach Hause, holte einen seiner Pokale und schenkte ihn am Abschluss tag dem Bruder, der noch keinen Pokal hatte. Wer sich für Fußball, im Besonderen für Jugendfußball einsetzt, erfährt durch solch ein Verhalten Motivation dies weiter zu tun.

 

Was würde man sich wünschen: Anerkennung durch Besuch und das nicht nur durch die Eltern und Verwandten der Teilnehmer. Jeder Besucher wird sich von dieser besonderen Atmosphäre, dem Spaß am Fußball und der Freude der Teilnehmer, einfangen lassen.

 

Auf den nachfolgenden Fotos ist, von links nach rechts und von oben nach unten, die Begrüßung, mit der bereitgelegten Ausrüstung zu sehen. Diese Ausrüstung umfasst Trikot, mit dem Vornamen, Hosen und Stutzen, ein Sportbeutel und dazu noch einen Fußball. Nach der Gruppeneinteilung und der Einkleidung, vor den Augen der interessierten Eltern und Verwandten und ging der sportliche Teil los. Das Trainerteam hatte vorher schon die Übungsfelder und den Fußballcourt aufgebaut. Wie in den Jahren vorher auch, gab es am Vormittag und am Nachmittag "Obstpause", die sich die Teilnehmer, wegen der Corona-Vorschriften, nicht selbst nahmen, sondern von den Helfer*innen, ausgestattet mit Masken und Einweghandschuhen, in kleine Schüsseln gelegt wurden.

Immer dabei war auch die Tochter von Lori und Benny Lehmann, die sich im Kreis der Fußballer*innen sehr wohl fühlte.

 

 

Inzwischen steht fest, dass unsere Jugendabteilung

auch in 2021 das Fußball Ferien Camp

veranstalten wird.

 

 

 

Drei Fotos von der Verabschiedung beim Fußball Feriencamp 2020.

 

Das erste Foto zeigt den Teamleiter der Trainergruppe, der sich vor beachtlicher Zuschauerkulisse, von den Teilnehmern verabschiedet. Im Foto darunter nehmen die jüngsten Teilnehmer Aufstellung für ihre Abschlusschoreografie. Selbstverständlich gibt es für jeden Teilnehmer eine Urkunde und einen Pokal, wie das dritte Foto mit den jüngsten Teilnehmern und ihrem Trainer  zeigt.

 

 

 

Ferienspaß "Rund um den Ball"

 

Unser Jugendleiter Thomas Bolz, assistiert von Wonder Woman Lori Lehmann, gestaltet am Montag, 10.8., ab 10:00 Uhr, den Ferienspaß, zu dem sich 9 Teilnehmer angemeldet hatten. Trotz der brütenden Hitze hatten alle ihren Spaß an den vorbereitenden Spielstationen. Es wurden immer wieder „Zwangspausen“ eingelegt die bei der Hitze unbedingt erforderlich waren. Außer reichlich Getränke gab es zur Mittagspause Burger und bei den weiteren Pausen Obst und zum Abschluss Wassereis. Nicht eingeplant, doch der Hitze geschuldet, gab es zusätzlich auch Wasser von außen, wie auf einem der Fotos zu sehen ist. um 16:00 Uhr machten sich die Teilnehmer geschafft auf den Heimweg. An Lori und Thomas, die durch Marisa, Tim und Cri, ausgezeichnet unterstützt wurden, herzlichen Dank für die Durchführung.

 

 

Neue Spielgemeinschaft der Jugendabteilung mit SV 62 Bruchsal.

 

Vergangene Woche fand in unserm Vereinsraum eine Jugendsitzung statt, bei der auch die Jugendabteilung des SV 62 Bruchsal teilnahm. Dazu nachfolgendes Info-Schreiben unseres Jugendleiters Thomas Bolz.

 

Hallo liebe Jugendspieler,

hallo liebe Eltern.

 

Momentan durchleben wir eine schwere, ungewohnte Zeit im Leben, aber auch im Fußball.

Doch auch wir, die Verantwortlichen des FV Neuthard haben gemeinsam mit unserem Partner in der Jugendabteilung dem FC Karlsdorf, die Zeit genutzt, um für die Zukunft zu planen.

Was gezeigt hat, dass es in der Zukunft schwer werden wird eine eigenständige Jugendabteilung zu stellen.

Nun ist es uns gelungen, einen neuen Partner für unsere Spielgemeinschaft zu finden.

Wir dürfen hier die Jugendabteilung des SV 62 Bruchsal willkommen heißen.

Sie werden ab der kommenden Saison von der C-Jugend bis zur A-Jugend an unserer Seite stehen.

Wir freuen uns auf gute Zusammenarbeit mit unserem neuen Partner SV62.

Schon in wenigen Tagen werdet ihr nähere Informationen, hinsichtlich der kommenden Saison durch eure aktuellen und neuen Trainer erhalten.

 

Bleibt alle gesund, wir sehen uns bald wieder

Euer Jugendleiter Thomas Bolz

 

Jugendfußball beim FVN in Corona Zeiten.

    Hallo liebe Spieler, hallo liebe Eltern,

ich hoffe es geht euch Allen gut. Viele fragen sich, wann kann wieder trainiert werden und wann geht die Fußballrunde wieder los? Ich möchte euch kurz auf den aktuellen Stand bringen.
Der badische Fußballverband entscheidet Anfang Juni wie es im Jugendfußball weiter geht. Die Mehrheit der Vereine hat für den Abbruch der laufenden Saison gestimmt. Der Trainingsbetrieb ist bis Ende der Pfingstferien noch eingestellt, danach wird entschieden wie und wann es weitergehen kann. Alles weitere erfahrt ihr dann von euren Trainern.

Es ist für alle eine schwere und ungewohnte Zeit die hoffentlich bald wieder zur Normalität zurückkehrt. Auch ich habe mir das Amt des Jugendleiters in meiner ersten Saison anders vorgestellt. Die weitere Planung für die neue Saison hängt von der Entscheidung des badischen Fußballverbandes ab.

So das war es fürs Erste, bleibt alle gesund und vertreibt euch die Zeit mit Laufeinheiten und Fußball spielen in eurem Garten.

 

Schöne Grüße euer Jugendleiter

 

Thomas Bolz

 

Aktion zugunsten unserer Jugend

 

In den nächsten Tagen führt die WW Medien Werbung GmbH (https://wwmedien-werbung.de)  eine Werbeaktion

durch, bei der den Einwohnern von Karlsdorf-Neuthard alle gängigen Unterhaltungshefte, Zeitschriften und Magazine zum Bestellen angeboten werden.

Die Aktion geht nicht vom FV Neuthard aus, sie dient aber dazu, diesen zu unterstützen. Wenn die Unterhaltungshefte, Zeitschriften und Magazine, die sie sowieso lesen, bestellt werden, erhält unsere Jugend ab einer bestimmten Anzahl verkaufter Magazine, für jedes verkaufte Heft, eine Geldspende. Andere Vereine im Umkreis haben schon von dieser Aktion profitiert.

Als Verantwortlicher des Vereins habe ich mich von der Redlichkeit dieser Aktion überzeugt und diese durch Unterschrift und Stempel bestätigt. Die Verkäufer führen diese Bestätigung mit und zeigen sie auf Verlangen auch vor.

 

Für Ihre tatkräftige Unterstützung bedankt sich die Fußballjugend bei all ihren Freunden und Gönnern im Voraus ganz herzlich.

 

Manfred Graudejus, 1. Vorstand

Eindrücke vom Fußball Feriencamp 2019

Fußball Feriencamp 2018

Fußballcamp beim FV Neuthard

begeisterte mehr als 80 Teilnehmer.

„Nächstes Jahr wieder? Jaaa!“

Karlsdorf-Neuthard (hut) Wenn zuhause der fußballbegeisterte Nachwuchs schon am frühen Morgen fertig angezogen im Sportdress und mit der Camp-Tüte in der Hand ungeduldig fragt, wann es denn endlich wieder losgeht, wenn zum Abschluss jedes Camp Tages auf die Frage des Trainers, ob die Kinder morgen wiederkommen möchte, ein begeistertes und vielstimmiges "Jaaa!" erschallt, wenn kleine und größere Kicker einen Riesenspaß miteinander haben und fünf Tage von morgens bis zum späten Nachmittag auf dem Sportplatz kameradschaftlich bestens miteinander harmonieren und viel Neues dazulernen: Dann ist wieder Fußballcamp-Zeit beim FV Neuthard. In der Ferienwoche war es wieder soweit: Die Wiesenhof Fußballschule des früheren Fußballprofis Bernd Voss schlug zum wiederholten Male im Altenbürgstadion ihre Zelte auf.

Das Trainerteam verstand es auch in diesem Jahr bestens, die rund 80 jugendlichen Teilnehmer aus Karlsdorf-Neuthard und Umgebung in einem abwechslungsreichen Erlebnis- und Leistungscamp altersgerecht anzuleiten und zu begeistern. Am Ende jedes Tages gab es eine stimmungsvolle Siegerehrung der jeweiligen Gewinner von Wettbewerben und Turnieren. Rund um die Camp Woche, die vom FV Neuthard unter Federführung von Matthias Backhaus und Thorsten Zollinger mit vielen weiteren Helfern wieder hervorragend mitorganisiert wurde, stellte der gastgebende Verein auch die komplette und altersgerechte Verpflegung aller Teilnehmer sicher. Unterstützt wurde das Camp wieder von mehreren Sponsoren, denen beim Abschluss ebenso gedankt wurde wie den vielen Aktiven vor und hinter den Kulissen, die solch eine Veranstaltung erst möglich machen.

Foto: peba
Foto: peba
Fleißige Helfer bei der Vorbereitung der Obstpause. Bild: HeHe
Fleißige Helfer bei der Vorbereitung der Obstpause. Bild: HeHe

Trainieren wie die Profis oder pure Freude und Begeisterung (Bild&Text:HeHe)

Man muss es erlebt haben, nicht nur als Teilnehmer, sondern auch als Helfer oder einfach nur als Zuschauer. Spaß, Freude, Begeisterung über 5 Tage auf unserer Sportanlage. Die Wiesenhof-Fußballschule von Bern Voss gastierte zum vierten Mal beim FV Neuthard. 77 Teilnehmer hatten sich gemeldet, die von 7 Trainer, unter der Leitung von Gerrit Giesen, betreut und angeleitet wurden. Die jugendlichen Teilnehmer kamen nicht nur aus Karlsdorf-Neuthard, sondern auch aus Bruchsal, Forst, Hambrücken Stutensee-Spöck und Reilingen. Um den Ansprüchen aller Teilnehmer gerecht zu werden, wird ein Erlebnistraining und ein Leistungstraining angeboten. Professionellen Trainingshilfen wie eine Anlage zur Messung der Schussgeschwindigkeit und eine neue Street-Soccer-Arena wurden vom Trainerteam mitgebracht. Selbst die Getränke für die Trinkpause, die es in Trinkfässern gab, wurden vom Trainerteam aufgestellt. Eine Trinkflasche, das Trikot, vor Ort nach Wunsch bedruckt mit Nummer und Namen, Sporthosen, Stutzen, einen Sportbeutel zum Umhängen, sowie ein Ball, wurden jedem Teilnehmer überreicht. Alles in der Teilnahmegebühr enthalten. Ebenso enthalten die Mittagsverpflegung durch die Jugendabteilung des FVN, die von den Teilnehmern und dem Trainerteam sehr gelobt wurde. Unser „FVN-Küchenchef“ Heinz Heneka hat mit Schnitzel und Geschnetzeltem zur wohlschmeckende Grundlage beigetragen. Darüber hinaus gab es sowohl beim Vormittags- als auch beim Nachmittagstraining immer eine Früchte- und Getränkepause. Wer denkt, dass dazu ein paar Äpfel, Birnen und Bananen vom FVN-Team in einen Korb gelegt wurden, sollte sich das  Foto anschauen.

Es sagt alles aus nicht nur über die Qualität der Verpflegung, sonder auch der gesamten Veranstaltung. Matthias Backhaus, Thomas Bolz, Thorsten Zollinger, von ihren Frauen und von Eltern unserer Jugendspieler tatkräftig unterstützt, haben den FV Neuthard und die Jugendabteilung bestens repräsentiert. Es ging in diesen 5 Trainingstagen nicht nur um die Verbesserung des Fußballspiels, sondern auch um respektvollen Umgang miteinander, um soziales Verhalten. Wie sowohl Gerrit Giesen als auch Matthias Backhaus vom FVN bei der Verabschiedung betonten, war dies bei vielen Gelegenheiten zu sehen. Da legt der 15jährige dem 6jähren Mitspieler den Ball auf, damit dieser ein Tor erzielen kann das er selbst hätte erzielen können oder die „Großen“ helfen den „Kleinen“ ihr Mittagsgeschirr abzuräumen. Nicht vergessen werden darf, dass eine Veranstaltung in dieser Größenordnung erst möglich wird, durch großzügige Sponsorenunterstützung. Bei der Volksbank Stutensee-Weingarten, dem REWE Markt Becker in Karlsdorf-Neuthard und der AOK Bruchsal bedanken wir uns dafür sehr herzlich.

 Bei der Verabschiedung wurden die Teilnehmer gefragt, ob es ihnen gefallen hat und ob sie im nächsten Jahr wiederkommen würden. Die nicht überraschende Antwort war ein zweimaliges lautes „jaaaa“. Für das Trainerteam der WIESENHOF-Fußballschule und die Jugendabteilung des FV Neuthard ein verdienter Dank und Aufforderung zugleich.