SV Langensteinbach – FV Neuthard 3:3

 

Das sagt das Trainerteam zum Spiel:

 

Das Spiel hatte zwei deutlich unterschiedliche Phasen. In der ersten Halbzeit agierten wir wie Neulinge, waren in den Zweikämpfen zu langsam und zeigten wenig Ideen. Folglich lagen wir zurecht mit 3:0 hinten. Doch kurz vor der Pause erzielte Medin Dokara nach einer starken Freistoßflanke von Yannick Max den Anschlusstreffer zum 3:1. Dieser Treffer gab unserer Mannschaft Auftrieb. Nach der Pause steigerten wir uns deutlich, kämpften um jeden Ball und zeigten unsere Stärke im gemeinsamen Einsatz. Nils Kaiser holte einen Elfmeter heraus, den erneut Medin Dokara zum 3:2 verwandelte. Trotz der knappen Zeit auf der Uhr kämpften wir weiter und kurz vor Schluss gelang Medin Dokara der Ausgleichstreffer zum 3:3.

 

 

Das Trainerteam ist stolz auf die Mannschaft, die gezeigt hat, dass sie auch nach einem Rückstand niemals aufgibt. Diese Mentalität ist in unserer Situation, die nicht einfach ist, besonders bemerkenswert. Der FVN beweist erneut, dass er kämpft bis zum Schluss.

 

 FV Neuthard – SV Kickers Pforzheim 0:2 

 (10.10.2024)

Das sagt das Trainerteam zum Spiel: 

Die Partie verlief äußerst ausgeglichen, mit vielen vergebenen Chancen auf beiden Seiten. Bis zur 80. Minute stand es unentschieden. Leider haben wir in den letzten Minuten geschlafen und zwei Gegentore kassiert. Wie es so schön heißt: Wer vorne die Chancen nicht nutzt, wird hinten bestraft. Wir müssen lernen unsere Chancen vorne zu nutzen.

 

ATSV Mutschelbach 2 - FV Neuthard   4:0

03.03.2024

In der ersten Halbzeit bot sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem Morice Bolz die Chance zur Führung vergab. Doch in einer ungeordneten Phase erzielte Mutschelbach das 1:0 und kurz darauf das 2:0 vor der Pause. Nach dem Seitenwechsel hatten wir Gelegenheiten, den Anschlusstreffer zu erzielen, doch die Chancenverwertung blieb an diesem sonnigen Nachmittag mangelhaft. Der Gegner konterte erfolgreich, und die Tore zum 3:0 und 4:0 fielen, als wir alles nach vorne warfen. Die Niederlage war somit verdient.

 

 

Es geht weiter!

(HeHe)

 

Sonntag, 25.02.2024, 15:00 Uhr FV Neuthard – FC Nöttingen 2

 

Es geht weiter mit Landesligafußball beim FV Neuthard. Zu Gast ist der FC Nöttingen 2, der auf dem Relegationsplatz überwintert hat. In der Vorrunde gelang uns am 3. Spieltag in Nöttingen ein überzeugender 4:1 Sieg. Es scheint so als hätte sich der FC Nöttingen 2 stabilisiert, den in den letzten 6 Spielen gab es nur eine Niederlage. Nach der Winterpause ist es für alle Mannschaften wichtig schnell in Tritt zu kommen. Für uns am besten mit einem Sieg gegen den FC Nöttingen.

 

In der BNN Ausgabe vom 22.02.2024 steht folgendes:

 

Die Hoffnung auf einen Ligaverbleib des FV Neuthard hat Christian Viola weiterhin nicht aufgegeben. "Solange es rein rechnersich noch möglich ist, werden wir dran glauben" betont der Trainer. Zwölf Punkte liegt das Tabellenschlusslicht aktuell hinter dem Relegationsplatz 14. Dennoch ist Viola für das Heimspiel an diesem Sonntag gegen FC Nöttingen II zuversichtlich. Dabei erinnerte er auch daran, dass seine Mannschaft beim FCN den ersten Saisonsieg einfuhr. "Es wird eine sehr kämpferisches Spiel von beiden Seiten und derjenige mit mehr Torhunger wird das Spiel gewinnen", so Viola weiter. Er verspricht sobald es um Punkte geht, werden meine Jungs top motiviert dastehen und alles in die Waagschale werfen, was wir haben.

 

 

Spielberichte Freundschaftsspiele

 

Freundschaftsspiele – es geht wieder los

FV Ubstadt – FV Neuthard 0:2


Das erste Freundschaftsspiel, am vorletzten Sonntag, beim VfR Kronau wurde abgesagt, da der Platz in Kronau witterungsbedingt gesperrt wurde. Im zweiten Freundschaftsspiel, am letzten Samstag, waren wir Gast beim FV Ubstadt. Der FV Ubstadt steht in der Kreisliga Bruchsal im unteren Tabellenbereich was sich im Spielverlauf der ersten Hälfte jedoch nicht zeigte. Das Geschehen spielte sich meistens zwischen den Strafräumen ab und Torchancen waren Mangelware. In Hälfte zwei wurde unsere Elf überlegener und gestattete dem FV nur noch wenige Konter. In der 78. Min. war es unser junger Spieler Julien Bolz der den etwas weit vor seinem Tor stehenden Torhüter des FV Ubstadt mit einer gekonnten „Bogenlampe“ überwand. In der 90. Min. war es Marius Seeland der einen energisch geführten Zweikampf gewann, einen schönen Spielzug einleitete und nach einer Ballstafette Philipp Bindschädel den Ball nur noch einschieben musste. Auf dem Foto die beiden Torschützen.

Das nächste Freundschaftsspiel findet amSonntag, 11.02.24, 13:00 Uhr, beim FV Brühl statt, der in der Landesliga Rhein-Neckar aktuell auf Platz 5 steht.
Am Sonntag, 18.01.2024, 14:00 Uhr, sind wir zu Gast beim TSV Stettfeld.

Das erste Landesligaspiel findet am Sonntag, 25.02.2024, 15:00 Uhr in Neuthard statt. Gegner ist der FC Nöttingen 2.

 

FV Brühl – FV Neuthard 5:0

 

Am letzten Sonntag, 11.02.24, waren wir Gast beim FV Brühl, der in Landesliga Rhein-Neckar aktuell auf dem 5. Tabellenplatz steht. Für beide Landesliga-Teams hätte es eigentlich eine Standortbestimmung sein können, wobei schon zum Anpfiff klar war, dass es dies nicht werden konnte. Bedingt durch einige Ausfälle traten wir nur mit einem Ersatzspieler an, was sich im Laufe des Spiels auswirken sollte. Auf dem Kunstrasenplatz des FV Brühl hielte unsere Mannschaft in der ersten Hälfte noch gut mit und kassierte nur einen Treffer. In der zweiten Hälfte konnte der FV Brühl seine Dominanz in Tore ummünzen und erzielte 4 weitere Treffer für die Gastgeber. Bester Mann beim FV Neuthard war Torwart Niklas Dammert der eine höhere Niederlage verhinderte.

 

Am kommenden Sonntag, 18.02.224, spielen wir um 14:00 Uhr beim TSV Stettfeld, der aktuell punktgleich mit dem Tabellenersten auf dem 2. Tabellenplatz der Kreisklasse A steht.

 

TSV Stettfeld – FV Neuthard 1:1

 

Erstaunlich viele Zuschauer kamen zu diesem Freundschaftsspiel die dann doch etwas enttäuscht wurden. Stettfeld derzeit Tabellenzweiter der zum Aufstieg berechtigt ist punktgleich mit dem Tabellenersten in der Kreisklasse A Bruchsal. Der TSV war anfänglich die spielbestimmende Mannschaft und startete mit viel Tempo und Laufbereitschaft. Der FVN fand keine offensive Mittel um den Gegner unter Druck zu setzen. Beide Mannschaften kamen zu keiner Torchance und das Geschehen spielte sich, bis auf die Schlussviertelstunde, zwischen den Strafräumen ab. In der 83. dann das 1:0 für Stettfeld wobei der Torschütze eine Flanke mit dem Rücken zum Tor ins lange Eck verlängerte. Das Tor schien unseren FVN aufzuwecken und der Gegner war ausschließlich mit Abwehrarbeit beschäftig. In der Nachspielzeit gelang Marius Seeland der verdiente Ausgleich. Beim FVN kamen die A-Junioren Spieler Jannik Wittman und Ben Pföhler zum Einsatz.

 

 

 

Der FVN zur Winterpause in den BNN

Mit freundlicher Genehmigung der BNN vom 04.01.2024. Autor: Stefan Meister. Foto: Simone Kochanek

 

Spielerkader unserer 1. Mannschaft Landesliga Saison 2023/24


 

Spielberichte Landesliga Mittelbaden

FV Neuthard - FC Heidelsheim 1:5

13.8.2023

 

Mit freundlicher Genehmigung der BNN. Der Bericht wurde verfasst von der BNN-Reporterin Carolin Reisenbauer

 

 

GU-Türk. Pforzheim – FV Neuthard 0:5

13.8.2023

(hehe)

 

Zum Start direkt Lehrgeld bezahlen musste der letztjährige Kreisligameister aus Neuthard. Dabei dauerte es keine zwei Minuten, bis der Liganeuling eine Etage höher willkommen geheißen wurde. In der 2. Minute erzielten die Gastgeber, Tabellenvierte aus der Vorsaison, den Führungstreffer. Bis zur Halbzeit ließ das Team von Trainer Christian Viola keinen weiteren Treffer zu, doch unmittelbar nach dem Seitenwechsel (47.) fiel das 2:0. Bei nachlassendem Widerstand des FV Neuthard erzielte Pforzheim in der 63., 74. 88. Minute den Endstand.

 

Der Artikel ist in Teilen der BNN-Ausgabe vom 14.8.23 entnommen.

 

Am Mittwoch, 16.8.23, 18:15 Uhr, kommt der FC Heidelsheim ins Altenbürgstadion. Der Auftakt bei GU-Türk. Pforzheim hat unseren Spielern hoffentlich gezeigt, dass in der Landesliga Mittelbaden ein anderer, deutlich besserer Fußball gespielt wird, als in der zurückliegenden Saison in der Kreisliga. Heidelsheim hat in einem torreichen Spiel gegen den FV Ettlingenweiher mit 5:2 den ersten „Dreier“ eingefahren.

 

 

Einsatz unser 1. Mannschaft bei der Anbaurenovierung

Sie können nicht nur gut Fußball spielen

(HeHe)

 

Nicht Fußballspielen war gefragt beim Arbeitseinsatz unserer 1. Mannschaft am Samstag, 29.7. Die teilweise durchlöcherten Wandbleche an der Anbau-Stirnseite waren schon entfernt worden und eine solide Mauer, mit Fenstern, soll sie ersetzen. Dazu galt es ein Fundament auszuheben bei dem unsere 1. Mannschaft und unsere beiden Trainer tatkräftig halfen. Vor den Arbeiten sorgte Yannik Max mit seinem Vater und der mitgebrachten Vermessungsausrüstung dafür, dass „die Richtung stimmte“. Wie auf den Fotos zu sehen ist war der Umgang mit Kreuzhacke (Pickel) und Schaufel gefragt, wobei die Arbeit durch den stark verdichteten Boden extrem erschwert wurde. Norbert Schäffer, der den Arbeitseinsatz leitet und auch den Pickel schwang, schreibt folgendes an unseren Sportvortand Kai Zimmermann: Hallo Kai, ich möchte mich auf diesem Weg noch einmal herzlich beim Trainerteam und den Spielern für Ihre Unterstützung bedanken. Ich rechne ihnen hoch an, dass sie sich so stark für den Verein engagieren und den Bautrupp einen großen Schritt bei der Renovierung nach vorne gebracht haben. Es war sicher für alle Beteiligten ein harter, anstrengender Tag. Aber wir haben gemeinsam alles gegeben, und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

 

 

Meister der Kreisliga Bruchsal - Saison 2022/2023

 

Aufstieg in die Landesliga Mittelbaden

 

So sehen zufriedene und glückliche Trainer aus. Alexander Kimmel (links) und Christian Viola, die mit der Mannschaft zusammen die Meisterschaft in der Kreisliga Bruchsal, Saison 2022/2023, gewonnen haben.

Auf ein Neues in der Saison 2023/2024 in der Landesliga Mittelbaden.

 

 

Halbzeit-Resume der BNN zur Winter-Pause in der Kreisliga Bruchsal

Der nachfolgende Bericht und das Foto standen am Donnerstag, 09.03.2023, in den BNN.

Authorin: Marie Orphal, Fotografin: Simone Kochanek.

 

Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der BNN.

Abwechslung erfreut.

 

Eine willkommene Abwechslung war zwei Trainingseinheit im Venice Beach in Bruchsal, Stegwiesenstraße. Christian Viola von unserem Trainerteam hat gute Kontakte zum Mitarbeiter Luka Meinzer vom Venice Beach, der den Teilnehmer, es waren 17 an der Zahl, auch einen Trainer zugeteilt hat. Nach einer kurzen Einführung und dem Aufwärmprogramm, durch den Trainer, ging es an die verschiedenen Geräte und Stationen. „Es war anstrengend und hat trotzdem sehr viel Spaß gemacht“, war zu hören. Anbei ein paar Fotos von der Trainingseinheit im Venice Beach.

Ganz herzlichen Dank an Luka Meinzer, der dies ermöglicht hat und das zu einem Freundschaftspreis von nur 5.- € je Teilnehmer.

Christian Viola, Kai Zimmermann, Alexander Kimmel, 

 

Winterpause beim FV Neuthard?

(HeHe)

 

Das Wort Winterpause entlockt unserer Vorstand Spielbetrieb Kai Zimmermann nur ein müdes Lächeln, zumindest was die Silbe „pause“ betrifft. Er ist in der „Winterpause“ stark eingespannt, um die Weichen für die Saison 2023/2024 zu stellen. Eine wichtige Zusage hat er bei seinen Gesprächen schon bekommen, denn unseres erfolgreichen Trainerduo Christian Viola und Alexander Kimmel haben für die Saison 2023/2024 zugesagt.

Beide, in Zusammenarbeit mit Kai Zimmermann und mit unserer Mannschaft, haben es geschafft, dass der FVN auch in dieser Saison wieder an der Spitze der Kreisliga Bruchsal steht. Kai Zimmermann führt jetzt Gespräche mit unseren Spielern für die Saison 2023/2024.

 

 

 

Herbstmeisterschaft für den FV Neuthard – der Weg dorthin.

 

Der Titel „Herbstmeisterschaft“ wird meistens zur Hälfte der Saison vergeben, ist jedoch nur ein „netter Titel“ den jedoch jede Mannschaft, jeder Verein gerne mitnimmt. Darüber hinaus ist „Herbstmeister“ der Titulierung „Abstiegskandidat“, die uns in den letzten beiden Jahren gegeben wurde, auf alle Fälle vorzuziehen.

 

Dass wir vom FV Neuthard auf Platz 1 stehen, ist nicht nur überraschend, sondern richtig verwunderlich, nach den Tabellenplätzen der beiden letzten Jahre. In der Saison 2019/2020 und 2020/2021 standen wir jeweils auf dem drittletzten Tabellenplatz. Der Abbruch der Saison in beiden Jahren, erzwungen durch die Corona Pandemie, ersparte uns den Abstiegskampf. Nach dem Abbruch der letzten Saison, 2020/2021, mussten wir darüber hinaus noch zahlreiche Abgänge verkraften. An einem Neuanfang führte kein Weg vorbei, um in der Kreisliga Bruchsal bestehen zu können. Der erste und wie sich herausstellen sollte wichtigste Schritt war die Verpflichtung von Senad Nadarevic, als neuer Trainer, durch die Sportvorstände Kai Zimmermann und Markus Wilhelm. „Mit ihm konnten wir einen erfahrenen, zielstrebigen, fußballverrückten und zu unserem Konzept passenden Trainer verpflichten. Mit ihm gemeinsam wollen wir die nächsten Jahre in Neuthard gestalten und prägen“, so Kai Zimmermann in den BNN im Dezember 2020. Senad Nadarevic, schon einige Jahre im Fußballkreis Bruchsal tätig, verfügt über außergewöhnlichen guten Verbindungen in diesem Kreis und auch darüber hinaus. Ihm und Kai Zimmermann gelang es nicht nur Ersatz für die zahlreichen Abgänge zu finden, sondern eine schlagkräftige Mannschaft zusammenzustellen, die nicht nur fußballerisch, sondern auch zwischenmenschlich gut zusammenpasst - wie der Verlauf der Saison 2021/2022 noch zeigen sollte.

 

Senad Nadarevic selbst sagte bei seinem Antritt, in Anlehnung an die Corona-Empfehlungen: Es ist jetzt Zeit, das Fenster aufzumachen und frische Luft reinzulassen. Es ist dem Trainer, in enger Zusammenarbeit mit dem Sportvorstand Kai Zimmermann gelungen, sehr schnell nicht nur für „frischen Wind“, sondern auch für außergewöhnlichen Zusammenhalt in der Mannschaft zu sorgen. Sicher tragen Siege zum guten Zusammenhalt bei, doch es hat sich gezeigt, dass auch bei der einen Niederlage und den 6 Unentschieden der Zusammenhalt bewährt hat.

 

Zum Rundenstart gab es gegen den FV Ubstadt und den TSV Wiesental zwei Unentschieden, dem ein Sieg beim FV Wiesental folgte. Die bisher einzige und dazu noch unglückliche Niederlage gab es beim TSV Stettfeld. Man kann es kaum glauben, doch es sollte die einzige Niederlage bleiben. Es folgten Siege gegen Neudorf und Mingolsheim und ein torloses Unentschieden beim FC Flehingen. Beim „Derby“ beim FC Karlsdorf gab es einen überzeugenden Sieg, dem ein weiterer Sieg gegen Odenheim folgte. Der VfR Kronau wurde danach mit 5:0 bezwungen. Es folgte gegen Menzingen und Rheinhausen jeweils „nur“ ein Unentschieden. Was den Tabellenplatz betrifft, standen wir ab Spieltag 6 auf Tabellenplatz 3, wobei damit schon die Erwartungen auch der größten Optimisten übertroffen wurde. Nach dem 11. Spieltag, verbesserten wir uns auf Platz 2 und im nächsten Spiel auf Platz 1. Diesen „Platz an der Sonne“ konnten unsere Mannschaft, beim letzten Spiel vor der Winterpause, mit dem 4:2 Sieg gegen den knapp hinter uns platzierten FC Forst, verteidigen.

 

Die „Herbstmeisterschaft“ ist nur ein Zwischenresultat, doch die Mannschaft mit Trainer und Sportvorstand hat damit etwas erreicht, was niemand erwartet hatte. In der oberen Hälfte der Tabelle, ohne bangen Blick auf die Abstiegsplätze, war die